Fragen und Antworten zur KFZ-Zulassung- Was verbirgt sich dahinter?

Dieser Blog soll einfach dazu dienen, Fragen aus dem Bereich der KFZ-Zulassung zu behandeln, zu diskutieren und letzendlich zu beantworten. Er soll Licht ins Dunkel des Behördendschungels bringen und so manch ein Vorurteil zu diesem Thema aufklären.

Jedermann kennt dieses Thema, aus dem privaten Alltag oder aus geschäftlichen Situationen.

Was muss ich wissen um mein Fahrzeug schnell und unproblematisch zuzulassen?

Die Antwort auf diese Frage ist so vielschichtig, wie Blätterteig, so dass es immer wieder zu unangenehmen Situationen auf dem Strassenverkehrsamt (Zulassungsstelle) kommen kann.
Ebenso muss man akzeptieren, das Gleiches nicht wirklich gleich sein muss. Wenn Sie schon einmal von Bayern ins schöne Ruhrgebiet umgezogen sind, wissen Sie von was ich da rede.

Dieser Blog soll dabei helfen, ahnungslosen Ersttätern, aber auch Zulassungsprofis, Antworten auf Fragen zu geben, welche bisher noch nicht beantwortet werden konnten. Er soll als Plattform für den Erfahrungsaustausch dienen, aber auch gerne für Kritik an dem System und Vorschläge, wie eine kundenfreundlichere Zulassungslandschaft aussehen könnte.

Dieser Beitrag wurde unter Ihre Fragen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

467 Kommentare zu Fragen und Antworten zur KFZ-Zulassung- Was verbirgt sich dahinter?

  1. Reeker sagt:

    Welche Unterlagen benötige um einen PKW umzumelden (Halterwechsel)?

    • admin sagt:

      Für den Halterwechsel benötigen Sie:

      – Zulassungsbescheinigung Teil I+II
      – Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung
      – elektronische Versicherungsbestätigung
      – Gültige Haupt- und Abgasuntersuchung

      • damiwir sagt:

        Ich finde die Seite super und ich hoffe, auch meine Frage bekommt eine Antwort. Ich möchte mein Auto meinem Sohn schenken, da ich mir ein neues gekauft habe. Was braucht mein Sohn alles, außer Zulassungsbescheinigung I+II, Versicherungsbetätigung, gültige HU und ASU, um mein Auto an seinem Heimatort für mich abzumelden und auf sich anzumelden?

        Vielen Dank im Voraus

        • admin sagt:

          Tatsächlich haben Sie schon alle wichtigen Dokumente genannt! Hinzuzufügen wäre lediglich, dass Ihr Sohn eine Kontoverbindung für den Einzug der Kfz-Steuer durch das Zollamt vorweisen muss.
          Nur unter der Voraussetzung, dass Ihr Fahrzeug zuerst abgemeldet und zu einem späteren Zeitpunkt von Ihrem Sohn zugelassen werden würde, wäre eine durch Sie ausgestellte Vollmacht für die Abmeldung notwendig.
          Bei einer Umschreibung mit Halterwechsel benötigt Ihr Sohn keine Vollmacht für die „Abmeldung“, da sich diese bei der Umschreibung automatisch ergibt und keinen Einzelfall darstellt.

  2. peischl sagt:

    ich habe mir von einer privatperson ein auto gekauft zuhause habe ich bemerkt das mir unterlagen fehlen und zwar zulassungsb.1 sowie tüv und asu bescheinigung nun kann ich das kfz nicht zulassen den der verkäufer händigt mir diese unterlagen nach mehrmalligen anfragen nicht aus ich habe nur die zulassungsbescheinigung 2 und das reicht nicht hat mir die zulassungsstelle gesagt also wie kann ich nun das auto anmelden den das kann es doch nicht geben das man gegen solche leute machtlos ist
    mfg

    • admin sagt:

      Wenn die Zulassungsbescheinigung Teil I in Verlust geraten ist, muss der Halter an eidesstatt erklären, dass er dieses Dokument nicht mehr auffinden kann. In Ihrem Fall müsste ebenso ein Kaufvertrag vorliegen, in welchem die Übergabe der ZB I an Sie dokumentiert, bzw. der Eintrag „ZB I und ZB II“ übergeben, vorhanden ist. Mit diesem Kaufvertrag gehen Sie zu Ihrer Zulassungsstelle und erklären, dass Sie die ZB I verloren haben. Möglicherweise wird der Sachbearbeiter noch eine Unbedenklichkeitsbescheinigung aus der Stadt des letzten Halters verlangen. Diese ist allerdings üblicherweise entweder online, per Post oder sogar per Fax zu bekommen. Die HU/AU sollte dann bei TÜV/Dekra/GTÜ/KÜS etc. durchgeführt werden.

      Grundsätzlich bestimmen Sie beim Kauf des Fahrzeuges, welche wichtigen Fakten im Kaufvertrag aufgenommen werden. Hierbei ist die Übergabe sämtlicher Fahrzeugdokumente, sowie die Menge der Schlüssel und der Zustand des Fahrzeugs deutlich zu vermerken!

      Falls die oben genannten Massnahmen nicht weiterhelfen, kann ich nur noch den Gang zum Rechtsanwalt empfehlen!

  3. Anita Schlichting sagt:

    Ich habe mein Auto,an einer privaten Person verkauft. Muss er sich darum kümmern bei der KFZ Zulassungsstelle mein Auto abzumelden und welche Papiere muss ich ihm aushändigen?

    • admin sagt:

      Es ist Ihre Aufgabe sich um Um/Abmeldung Ihres Fahrzeuges zu kümmern. Letzten Endes ist Ihr Fahrzeug auf Ihren Namen registriert, so dass, solange das Fahrzeug noch zugelassen ist, noch alles „was noch so passieren kann“ über Sie läuft, wie z.B. Bußgelder für zu schnelles fahren, Knöllchen für falsches Parken, etc. Auch wird es sehr schwierig für Sie, Ihren Kfz-Versicherungsvertrag für dieses Fahrzeug zu beenden, falls der Käufer „vergessen“ sollte das Fahrzeug abzumelden. Gleiches gilt für die Kfz-Steuer.
      Mein Tipp: Fahrzeug immer selber abmelden!!!

      Bei der Übergabe des Fahrzeugs müssen der Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein, bei neueren Fahrzeugen Zulassungsbescheinigung
      Teil I +II, übergeben werden. Wie erwähnt, vorzugsweise nach der Um/Abmeldung.

  4. Jens Seim sagt:

    Ich habe mal gehört das es völlig egal ist wo man sein Auto zulässt, z.B. ich kaufe mir ein Auto in Memmingen und wohne aber in Schongau, nun wäre es einfacher und auch weniger Zeit und Spritraubender wenn ich das Fahrzeug gleich da wo ich es kaufe also in Memmingen für meinen Landkreis(WM) zulassen könnte. Stimmt es das das geht oder war das nur mal in Plannung??

    • admin sagt:

      Dieses Thema ist sehr aktuell und wird sicherlich auch in nächster Zeit in der Presse Erwähnung finden.

      Hierauf werde ich in naher Zukunft näher eingehen!

      Bisher ist diese Regelung noch nicht in Kraft getreten.

    • admin sagt:

      Ganz so komfortabel wird es wohl nicht laufen, aber es ist tatsächlich in Planung, bei einem Standortwechsel vom Einen zum Anderen Zulassungskreis, sein altes Kennzeichen behalten zu können. Nähere Informationen hierzu wird es wohl Ende August 2012 geben.

      • Roland H. sagt:

        Hallo Admin, hat sich hier inzwischen schon etwas Neues ergeben?
        Ich habe meine Hauptwohnung noch in Tegernsee und müsste das Auto demzufolge in Miesbach anmelden. Ich arbeite inzwischen aber Vollzeit in Duderstadt bei Göttingen, wo ich jedoch noch keine Wohnung habe.
        Kann ich das Auto nun auch in Göttingen für den Landkreis Miesbach anmelden oder muss ich extra nach Miesbach fahren, um das Auto dort anzumelden? Danke für eine baldige Auskunft.
        Roland H.

        • admin sagt:

          Hallo, leider gibt es zu diesem Thema noch nichts Neues. Wie gehabt, können Fahrzeuge lediglich am Hauptwohnsitz angemeldet werden. Ausnahmen hierbei gibt es nur für gewerbliche Zulassungen.

  5. Dagmar Finke sagt:

    Ich Heirate demnächst und nehme den Namen meines Ehemannes an mein Personalausweis läuft auf beide Namen ( Geburtsname und neuer Name) und mein Führerschein hat auch mein Geburtsnamen muß ich die Zulassung ändern lassen?

    • admin sagt:

      Bei Namensänderungen muss dies beim zuständigen Straßenverkehrsamt angezeigt werden. Der Fahrzeugschein muss dann dementsprechend neu erstellt werden.

      • Stephanie Kraft sagt:

        Und was ist mit dem Fahrzeugbrief? Musst der auch geändert werden? Heute morgen haben die Damen sich geweigert meinen Fahrzeugschein zu ändern, weil ich den Brief nicht vorgelegt habe. Nur ich denke mir, das ich bei Polizei zb nur den Führerschein und den Fahrzeugschein vorlege unf nicht den Brief.
        MfG

        • admin sagt:

          Es ist tatsächlich so, dass Name und Adresse im Fahrzeugschein und im Fahrzeugbrief gleichlautend sein müssen. Daher kann ich verstehen, warum sich die Damen vom Amt geweigert haben nur den Fahrzeugschein zu ändern.

  6. Hallo, toller Post. Ich verfolge das selbe Themengebiet und warte gespannt auf mehr Posts zu dem Thema.

    • admin sagt:

      Schönen guten Tag,

      vielen Dank für das Kompliment.

      Ich freue mich über jeglichen Beitrag zu diesem Thema und über solche natürlich ganz besonders.

  7. peter hildebrand sagt:

    möchte auto abmelden,bzw. stilllegen,kfz-brief ist aber nicht auffindbar. was giebt es für möglichkeiten.

    • admin sagt:

      Guten Tag Herr Hildebrand,

      zunächst sollten Sie Ihren Kfz-Brief bei Ihrer Zulassungsstelle als verloren melden. Sie können dann auch sofort Ihren Kfz-Brief aufbieten lassen, das bedeutet, dass die Behörde ihrerseits
      den Verlust des Kfz-Briefes „veröffentlicht“. Nach ca. 2 Wochen Aufbietungsfrist können SIe dann Ihren neuen Kfz-Brief erhalten. Unter Umständen kann die Außerbetriebsetzung (Abmeldung) Ihres
      Fahrzeuges schon bei der Aufbietung erledigt werden. Dies hängt allerdings von Ihrer Zulassungsstelle ab.

  8. Ebert,Volker sagt:

    Was kostet eine Anmeldung?

    • admin sagt:

      Die Kosten für eine Anmeldung sind abhängig vom Aufwand und den Fahrtkosten.

      Den günstigsten Preis für eine Anmeldung erhalten Sie meist von dem Zulassungsdienst, welcher innerhalb der Stadt ansässig ist in der Ihr Fahrzeug zugelassen werden soll. Anmeldungen, welche außerhalb des lokalen Bereiches eines Zulassungsdienstes durchgeführt werden, werden üblicherweise mit einem Kilometeraufschlag angeboten.

      In der Stadt Essen zum Beispiel, erhalten Sie eine Innerortsanmeldung schon ab € 15,- Dienstleistungsgebühr.

      Hinzu kommen die Kosten für die Kennzeichen und die Gebühr für das Straßenverkehrsamt.

      Die Kosten für die Kennzeichen können von Ort zu Ort stark variieren und liegen ca. zwischen € 20,- bis € 30,-.
      Die Gebühr für das Straßenverkehrsamt hängt vom Vorgang ab, also ob es sich um eine Neuzulassung, eine Wiederzulassung auf gleichen Namen oder eine Zulassung von außerhalb oder innerhalb handelt. Hier können Kosten von ca. €20,- bis über € 50,- zusammen kommen, falls Technik nachgetragen werden muß oder zum Beispiel eine Außnahmegenehmigung erteilt werden muss.

  9. Sylvia W. sagt:

    Bitte um eine Information.Möchte das Auto eines Freundes als Fahrer und Versicherer benutzen,er möchte aber zugleich der Fahrzeugeigner bleiben.Geht das?

    • admin sagt:

      Ja natürlich, da ein gesonderter Versicherungsnehmer nicht mehr in den Zulassungsdokumenten vermerkt wird.
      Ihre Versicherungsbestätigung muss in diesem Fall auf den Namen Ihres Freundes, welcher ja Halter des Fahrzeuges bleiben soll, ausgestellt sein.
      Die Zulassung läuft dann auch ganz normal über seinen Namen. Sie werden dann bei Ihrer Versicherung als Versicherungsnehmer registriert und sollten
      ebenfalls angeben, dass nicht nur der Halter des Fahrzeuges das Fahrzeug lenkt.

  10. ppsstt sagt:

    hab mal ne frage, hab auf meinem perso noch meine alte adresse und auf dem versicherungsschein schon die neue. kann ich das auto trotzdem anmelden?

    • admin sagt:

      Ich gehe sehr stark davon aus, dass Sie in diesem Fall zuerst die Adressänderung bei Ihrer Meldebehörde durchführen müssen (also Bürgeramt, Einwohneramt, etc.)
      Je nach Zulassungsstelle, kann dies möglicherweise auch „in einem Abwasch“ erledigt werden, falls sich die Zulassungsstelle und das Bürgeramt in einem Gebäude befinden.

  11. Thopasa sagt:

    hallo, ich bin von Höxter nach Essen umgezogen, durch eine neuregelung konnte ich das HX kennzeichen behalten, nun buchte das finzanzamt höxter die kfz steuer ab, ist das rechtens so?? dachte ich müßte die steuern nun hier in essen bezahlen,derweil ich ja nun auch hier wohne

    • admin sagt:

      Da die von Ihnen angesprochene Neuregelung, das Kennzeichen bei Umzug innerhalb von NRW beibehalten zu können, erst zum 01.07.2012 eingeführt wurde, kann es zu „Übergangsproblemen“ gekommen sein. Üblicherweise sollte die KFZ-Steuer am aktuellen Wohnort entrichtet werden. Zu diesem Zweck haben Sie ja auch sicherlich Ihre Kontoverbindung bei der Ummeldung Ihres Fahrzeugs bei der Zulassungsstelle Essen angegeben.
      Ich empfehle Ihnen sich mit der Finanzbehörde in Verbindung zu setzen, um eine Klärung Ihrer Angelegenheit herbei zu führen.

  12. Hallo,ich bin Nadina Puschila und ich wollte Ihnen zu fragen,wieviel Zeit mochte ich mit meinem anmeldugnst rumanisches Auto hier zu fahren was sagt neue UE Regeln?
    Und wenn Sie antwortet mich bitte sagen auch welche Urkunde muss ich fur anmeldugen meinem Auto,ich habe Europeisches Fuhrerschein von August 2012,wieviel kostet (Peugeout 207 von 2007 )und mochte ich mache hier die Technik Inspektion fur Auto wenn es ist nicht anmeldung in Deutschland oder nur nach anmeldung.
    Ich arbeite hier von 1.10.2012 und auch ich bin anmeldung in Bad Berneck mit wohnung.
    Danke sehr.

    • admin sagt:

      Üblicherweise benötigen Sie sämtliche Fahrzeugdokumente, eine EG-Übereinstimmungsbescheinigung und eine neue Hauptuntersuchung um Ihr Fahrzeug in Deutschland anzumelden. Sollte Ihnen keine EG-Übereinstimmungsbescheinigung vorliegen, kann diese über den Hersteller Ihres Fahrzeuges besorgt werden. Nähere Angaben zu Ihrem Anliegen sollten Sie allerdings unbedingt von Ihrer zuständigen Zulassungsbehörde einholen.

  13. Warg sagt:

    ich habe gehört, dass es im Ausland zuSchwierigkeiten kommt, wenn Fahrzeugschein und
    Kennzeichen nicht übereinstimmen ( Bindestrich zwischen Buchstaben im Fahrzeugschein auf
    Kennzeichen aber nicht).

  14. Schönfeld sagt:

    Hallo. Erstmal vielen Dank das es so eine Seite hier gibt.
    Ich habe in Sachsen bei einen Autohändler ein EU-Neuwagen bestellt. Der wird etwa nächste Woche da sein. Der Händler wird dort das Auto bei der DEKRA vorführen und mir dann die Zustellungsbescheinigung II zuschicken. Was brauche ich noch um hier bei der Zulassungsbehörte (Baden-Würtemberg, Enzkreis) die Kennzeichen zu bekommen. Kaufvertrag kann ich auch noch nicht vorlegen, weil ich das Auto erst bezahle wenn ich nach Sachsen fahre und da die Kennzeichen gleich mitbringen wollte. Das Auto vorführen kann ich ja leider nicht, weil ich erst die Schilder brauch um es hier her zu holen.
    Vielen Dank schon mal für die Antwort.

    • admin sagt:

      Schönen guten Tag. Üblicherweise sollte die Zulassungsbescheinigung Teil II, welche Sie ja nach besagter Dekra-Vorführung vom Ihrem Händler erhalten werden, und eine elektronische Versicherungsbestätigungsnummer (eVB-Nr.), welche Sie von Ihrer Kfz-Versicherung erhalten, ausreichen um eine Kfz-Zulassung durchzuführen. Bitte achten Sie ebenfalls darauf, dass Sie von Ihrem Händler die EG-Übereinstimmungsbescheinigung erhalten, da diese möglicherweise ebenfalls von Ihrer zuständigen Zulassungsbehörde verlangt werden kann. Ebenfalls benötigen Sie Ihren Personalausweis und zwecks Einzug der Kfz-Steuer Ihre Bankverbindung.
      Von einer notwendigen Vorführung für EG-Neufahrzeuge ist mir derzeit allerdings nichts bekannt. Sollte Ihre Zulassungsbehörde allerdings auf eine Vorführung Ihres Fahrzeuges bestehen, bleibt Ihnen wohl nichts anderes übrig als zunächst ein Kurzzeitkennzeichen bei der Zulassungsbehörde zu besorgen um dann Ihr Fahrzeug beim Händler abzuholen.
      Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie hier eine kurze Nachricht hinterlassen könnten, falls eine Vorführung bei Ihrer Zulassungsbehörde tatsächlich notwendig werden sollte.

      • Schönfeld sagt:

        Vielen Dank für die rasche, ausführliche Antwort.
        Ich werde kurz Bescheid geben ob alles ohne Vorführung funktioniert hat.
        Gruß Schönfeld.

        • Schönfeld sagt:

          So jetzt hat es entlich geklappt. War etwas schwierig heute mit der Zulassungsstelle eine Einigung zu finden. Aber letztendlich haben sie mir die Schilder gegeben ohne das ich das Fahrzeug vorführen musste. Ich brauchte die Zulassungsbescheinigung Teil II und was mir gefehlt hat war eine Bestätigung von der Zulassungsstelle das die mein Fahrzeug angeschaut haben – also die Bestätigung der Fahrzeugidentifizierungsnummer. Diese wurde dann von der Zulassungsstelle Sachsen hier zu der Zulassungsstelle in Baden-Würtemberg gefaxt und damit waren dann alle Unterlagen komplett.

          Gruß Schönfeld.

      • NeuerLeser sagt:

        Hallo,
        diese Nachricht möchte ich gern hinterlassen: Zulassungstelle Heidenheim verlangt auf jeden fall eine Vorführung.Und Achtung: Man bekommt auch keine Kurzzeitkennzeichen wenn das EU -Fahrzeug eine Tageszulassung hat und KEINE ZOLLKENNZEICHEN vorhanden sind. Die Frage stellt sich dann wie bekomme ich Mein Fahrzeug vom Händler zu mir nach Hause um es Vorzuführen?

  15. Ute Lange sagt:

    Für ein Wunschkennzeichen wird eine Gebühr von 10 € erhoben. Ich habe schon vorab im Internet gesehen, dass mein Wuschkannzeichen frei ist. Die Behörden sollten über eine Änderung der Gebührenordnung nachdenken. Für wenige Mausklicks eine Gebühr zu erheben, scheint mir nicht zeitgemäß.

  16. Worg sagt:

    Hallo mal eine Frage
    Wird bei der Abmeldung eines Autos bei der Zulassungsstelle der TÜV vermerkt.
    Hintergrund ist das meine Tochter ein Auto mit TÜV gekauft hat aber keinen TÜV Bericht bekommen hat.
    Da das Auto vorher auch in Essen zugelassen war wäre es doch Möglich dass die Zulassungsstelle es beim Abmelden Vermerkt hat?

    • admin sagt:

      Leider wird bei der Abmeldung kein, für die spätere Zulassung relevanter, Vermerk erstellt. Hier bleibt dann nur der Gang zu TÜV, Dekra, GTÜ, KÜS etc.
      Sicherlich ist es möglich, dass ein Computereintrag bei der Zulassungsstelle vorhanden ist, dieser hat aber keinen Nachweischarakter, Ebenso verhält es
      sich mit dem Siegel über die Hauptuntersuchung auf ihrem Kennzeichen.

  17. Killerkralle 31 sagt:

    Hallo,
    kann mir vielleicht jemand helfen? Ich möchte mein Auto abmelden und verkaufen. Dummerweise finde ich meine Zulassungsbescheinigunge T1 und den Kaufvertrag vom Auto nicht wieder. Kann ich mein Auto trotzdem abmelden? Es befindet sich ja auch schon immerhin 7 Jahre in meinem Besitz.

    Vorab schonmal vielen Dank

    • admin sagt:

      Falls das Fahrzeug auf Ihren Namen zugelassen sein sollte, ist die Abmeldung kein großes Problem. Bei Ihrer zuständigen Zulassungsbehörde müssen Sie lediglich eine eidesstattliche Versicherung (Verlusterklärung mit höchst amtlichem Charakter) abgeben, dass Sie die Zulassungsbescheinigung Teil I verloren haben. Danach kann Ihr Fahrzeug sofort abgemeldet werden.

  18. Burkhard Fischer sagt:

    es stellt sich für mich die Frage, wenn ich per Post Wunschkennzeichen erhalten habe, ob ich diese dann am Neufahrzeug anbringen darf um im Ort damit zur Zulassungsstelle fahren kann, also ohne Stempel aber mit Versicherungskarte !

    • admin sagt:

      Grundsätzlich sagt das Gesetz hierzu folgendes:

      FZV §10 (4) Fahrten, die im Zusammenhang mit dem Zulassungsverfahren stehen, insbesondere Fahrten zur Anbringung der Stempelplakette sowie Fahrten zur Durchführung einer Hauptuntersuchung oder einer Sicherheitsprüfung dürfen innerhalb des Zulassungsbezirks und eines angrenzenden Bezirks mit ungestempelten Kennzeichen durchgeführt werden, wenn die Zulassungsbehörde vorab ein solches zugeteilt hat und die Fahrten von der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung erfasst sind.

  19. Burkhard Fischer sagt:

    …danke für die Info, dann kann ich es so machen!

  20. Natascha Rigsinger sagt:

    Guten Tag,
    mein Sohn (19) möchte am Samstag privat ein Auto kaufen und dies von Rottenburg nach Gaggenau überführen. Was muss ich (Mutter) bereithalten. Telefonische Auskunft bei den Zulassungsstellen ein Unding. Gibt es „Kurz“-Kennzeichen etc.
    Mfg,
    Natascha

    • admin sagt:

      Grundsätzlich ist zu beachten, wer das Fahrzzeug führen soll. Der Fahrer des Fahrzeugs kann mittlerweile nur noch an seinem Wohnsitz, also dort wo sein Erstwohnsitz gemeldet ist, ein Kurzzeitkennzeichen bei seiner zuständigen Zulassungsbehörde beantragen. Hierfür benötigen Sie die sogenannte eVB (elektronische Versicherungs-Bestätigung) Ihres Versicherers. Bitte geben Sie dort an, dass Sie eine eVB für ein Kurzzeitkennzeichen benötigen. Dann benötigen Sie noch Ihren Personalausweis, vorausgesetzt Sie sind der Fahrer des Fahrzeuges. Ebenfalls wird ein Nachweis über die Identifizierungsnummer (Fahrgestellnummer) des zu überführenden Fahrzeuges verlangt. Diese können Sie mittels Zulassungsbescheinigung Teil I oder Teil II (Fahrzeugschein/Fahrzeugbrief) nachweisen. Kopien werden üblicherweise ebenfalls aktzeptiert.

  21. julie sagt:

    Hallo,
    Ich habe eine Frage und hoffe ihr könnt mir schnell helfen.
    Mein Freund möchte sein Auto ummelden da er von bawü nach Bayern gezogen ist.
    Nun ist sein Tüv abgelaufen. Kann er in Bayern Tüv machen lassen obwohl das Auto noch auf die alte Adresse gemeldet ist? Ohne Tüv kanner es ja nicht ummelden…
    Lg

    • admin sagt:

      Die Hauptuntersuchung kann Ihr Freund in ganz Deutschland, bei jeder TÜV, Dekra, GTÜ, KÜS oder ähnlicher Prüforganisation erledigen lassen. Allerdings sollte das Ablaufdatum nicht älter als ein Monat sein, da ansonsten eine empfindliche Zusatzgebühr fällig wird.

  22. Reinhard Schreckinger sagt:

    Habe soeben das ideale Auto für mich und meiner Familie gefunden. Dieses KFZ kommt aus Österreich ist nicht angemeldet, der TÜV wird noch gemacht. Auf was muß ich achten? Muß ich mit Zollgebühren rechnen?, Braucht die Zulassungsstelle Sonderbestätigungen oder dgl.? Eine Antwort eilt sehr.

    • admin sagt:

      Ich empfehle Ihnen, von einem Fachmann für Zulassungsangelegenheiten, die vorliegenden Unterlagen prüfen zu lassen.
      Grundsätzlich sind keine Einfuhrsteuern fällig. Die Hauptuntersuchung ist wichtig und eine EWG-Übereinstimmungserklärung mit EG-Typengenehmigungsnummer, welche für die Brieferstellung notwendig ist.
      Sollte diese nicht vorhanden sein, können Sie diese unter Umständen über den Hersteller erhalten.

      Allerdings werden derartige Vorgänge abhängig von der Örtlichkeit unterschiedlich geregelt. Gerne können Sie mir Ihren Zulassungskreis nennen. Ich werde Ihnen dann einen Fachmann aus Ihrer Region empfehlen.

  23. Heiko sagt:

    Hallo, zur Frage von Warg vom 17.11.2012 habe ich folgenden Kommentar abzugeben: Es ist war das besonders in Österreich und in der Tschechischen Republik eine Abzocke stattfindet (ca 400 Euro ) wenn in der Zulassung ein Bindestrich im Kennzeichen vorhanden ist und auf dem eigendlichen Kennzeichen am Fahrzeug nicht.
    Aber sag mal bitte was muss man zur Zulassungstelle mitbringen wenn man dies ändern lassen will.
    Ansonsten sind Deine Kommentare alle samt top.
    Viele Grüße Heiko

  24. Dennis sagt:

    Hallo
    Ich wollte mein Wagen verkaufen, allerdings ist mir Fahrzeugbrief verloren gegangen, welchen ich aber schon neu beantragt habe. Dieser soll Anfang März kommen.
    Meine frage ist nun folgende: Ein interessent sagte mich ich könne den Wagen trotzdem schon auf meinen Vater ( auf den war er vorher auch angemeldet) anmelden und er würde dann den Wagen erstmal auf die Zulassung meines Vaters fahren und wenn er den Brief hat dann Ummelden. Ist das so möglich?
    mfg Dennis

    • admin sagt:

      Es ist grundsätzlich möglich einen Wagen während der Briefaufbietungspase anzumelden. Allerdings kann ich dies in Ihrem Fall nicht in der geschilderten Form empfehlen. Besser wäre für Sie, Ihr Fahrzeug sofort an den Interessenten zu verkaufen. Auch dieser kann den Wagen schon während der Briefaufbietungspase auf sich zulassen. In dieser Form wäre das Risiko für Sie gleich Null. Ein auf sich zugelassenes Fahrzeug einer anderen Person zu überlassen bedeutet eher ein hohes Risiko.

  25. Markus Scharnow sagt:

    Wenn ich ein Gebrauchtes Auto kaufe und dann zulassen möchtebrauch ich dann auch die abmeldebescheinigung? Die habe ich nicht vom Händler bekommen.Ich habe nur GHz Brief. GHz schein und Tüv& au Bericht bekommen

  26. Jochen Riehle sagt:

    Ich habe in Österreich einen Vorführwagen gekauft und möchte diesen nun in meiner Stadt (Göppingen) zulassen. Was muss ich beachten bzw. welche Unterlagen muss ich bei der Zulassungsbehörde vorlegen. Das Fahrzeug wurde in Österreich abgemeldet und mit einem Überführungs -bzw. Probefahrtkennzeichen aus Österreich versehen.

    MfG
    Jochen

    • admin sagt:

      Sollte eine CoC-Bescheinigung (EG-Übereinstimmungsbescheinigung) vorhanden sein, bzw. die EG-Typschlüsselnummer in den östereichischen Papieren vorhanden sein, brauchen Sie sich keinerlei Sorgen zu machen. Fahrzeugdokumente , gültige deutsche Hauptuntersuchung, elektronische Versicherungsbestätigung und ein gültiger Ausweis reichen dann für eine Zulassung aus.
      Falls keine CoC-Bescheinigung vorhanden ist, kann diese eventuell beim Hersteller angefragt werden. Sollte keine EG-Typschlüsselnummer und auch keine CoC-Bescheinigung beigebracht werden können, bleibt Ihnen nur noch die Fahrt zum TÜV (Westdeutschland) bzw. Dekra (Ostdeutschland) um eine Abnahme nach §21 STVZO durchführen zu lassen.

      • L1101 sagt:

        Hier habe ich gleich gleich noch eine weitere Frage, und zwar zur elektronischen Versicherungsbestätigung: Kann die Versicherung auch in Österreich sein?

        Der Hintergrund: Ich möchte mein Fahrzeug mit österreichischer Zulassung in Deutschland zulassen. Kann ich dazu meine österreichische Versicherung behalten oder muss ich eine neue Versicherung in Deutschland abschließen?

        • admin sagt:

          So weit mir bekannt können Sie nur eine deutsche elektronische Versicherungsbestätigung verwenden. Näheres können Sie sicherlich auch über Ihre österreichische Versicherungsgesellschaft erfahren

      • erre sagt:

        Hi,
        bei mir ist jetzt noch das problem aufgetreten, das der name des verkäufers (autohändler) nicht mit dem namen der fahrzeiughalterin in der zulangsbescheinigung übereinstimmt. Jetzt wurde mir gesagt, das eine Bescheinigung vondem autohändler benötigt wird, das das auto sein eigetum war . ist das so zulässig ??

  27. marina paetsch sagt:

    Ist es möglich, ein kfz auf jemanden anderen zuzulassen, als den im kfz-Brief (neu: Zul. Teil I) ausgewiesenen Halter? Früher ging das ja problemlos. Habe aber gehört, dass heute die gleiche Person in der Zulassung Teil I und II stehen muß. Oder stimmt das gar nicht? Möchte nämlich ein kfz auf jemanden anderes zulassen als den Eigentümer.

    • admin sagt:

      Richtig ist, dass in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 und Teil 2 der gleiche Name stehen muss. Wenn ich Ihre Frage richtig verstehe, soll nicht der eigentliche Eigentümer, sondern eine andere Person als Halter eingetragen werden. Dies ist auch heute noch möglich. Hierbei kommt die Versicherungsgesellschaft ins Spiel. Es ist möglich, abweichend vom eingetragenen Halter, eine andere Person als Versicherungsnehmer bei Ihrer Versicherungsgesellschaft zu melden. Dieser wird allerdings nicht in die Fahrzeugpapiere eingetragen.

      • marina paetsch sagt:

        Danke für die Antwort.
        Dann brauche ich also nicht den AUSWEIS des Eigentümers bei der Zulassungsstelle vorzulegen, sondern nur den Ausweis, die Versicherungsnummer des Versicherungsnehmers (früher „Halter“) sowie die Kfz-Papiere ?
        Es geht darum, dass es nicht möglich ist, den AUSWEIS des Eigentümers bei der Zulassungsstelle vorzulegen (jetzt bitte keine Tipps, wie man sich einen Ersatzausweis beschafft, darum geht es nicht).
        Ist eine Anmeldung unter diesen Umständen (Kein AUSWEIS des Eigentümers/Halters), überhaupt möglich oder muss dann die Zulassungsbescheinigung Teil 1 und Teil 2 auf den Versicherungsnehmer eingetragen werden?

        • admin sagt:

          Es muss immer ein Ausweis vorgelegt werden, solang es sich um eine Zulassung auf eine natürliche Person handelt, also nicht auf eine Firma, GmbH, etc. In Ihrem Fall empfiehlt es sich dann tatsächlich das Fahrzeug auf den Versicherungsnehmer zuzulassen.

  28. Scheller sagt:

    Frage: Muss die Zulassung eines PKW immer am Hauptwohnsitz oder kann sie auch am offiziellen Zweit- oder Nebenwohnsitz erfolgen.

    • admin sagt:

      Leider ist es nicht mehr möglich die Zulassung am Zeitwohnsitz durchzuführen. Die ehemalige Regelung, ein Fahrzeug auch am Zweitwohnsitz zulassen zu können, wurde mit Einführung der Fahrzeug-Zulassungs-Verordnung (FZV) abgeschafft.

  29. Andrea Schwager sagt:

    Hallo,

    Frage: Habe ein gebrauchtes Auto gekauft, der bisherige Halter möchte sein Kennzeichen behalten, (also ich ein neues), deshalb hat er es auch weg gemacht. Als meine Tochter es heute ummelden wollte, bekam sie die Antwort ohne die „alten Schilder“ geht das nicht, damit sie entwertet werden. Das alles ist meines Erachtens auch logisch. Der „alte“ Halter meinte jedoch, das geht auch ohne Schilder, weil er scheinbar Sorge hat nicht mehr die gleiche Autonummer zu bekommen, außerdem hätte er es schon einmal so gemacht.
    Kann das sein das es auch ohne Schilder geht?, ich nehme an, seine alte Kfz-Nr/Schilder kann kann er, sobald er ein Fahrzeug neu an/ummeldet wieder bekommen, oder?

  30. admin sagt:

    Grundsätzlich müssen die alten Kennzeichenschilder bei der Ummeldung vorgelegt werden. Da sich ja noch Siegel auf den Kennzeichenschildern befinden, möchte sich der Sachbearbeiter der Zulassungsstelle eben selber davon überzeugen, dass die Siegel entfernt wurden. Allerdings ist die Kennzeichenübernahme für den alten Halter überhaupt kein Problem. Bei der Ummeldung muss lediglich eine Kennzeichenreservierung der alten Kennzeichen auf den Namen des alten Halters beantragt werden. Diese ist dann drei Monate gültig und kann auch nur von der Person „eingelöst“ werden auf welche die Reservierung beantragt wurde.

  31. OERI sagt:

    Hallo,

    Zuerst einmal dickes Lob an diese Seite!

    Zu meiner Frage:
    Ich möchte demnächst (m)ein Auto anmelden.
    Ist es möglich, ein KFZ-Kennzeichen zu bekommen aus einem Landkreis wo ich nicht wohne?
    Also ich wohne in FG, möchte aber von C den Buchstaben.

    • admin sagt:

      Vielen Dank für das Lob, das hört man natürlich gerne!

      Zur Frage: Da die Vergabe des Städte/Kreiskürzel immer abhängig vom Erstwohnsitz ist, müsste schon ein Wechsel des Hauptwohnsitzes erfolgen. Bei der Anmeldung eines Fahrzeuges als Geschäftsfahrzeug, muss das Fahrzeug ebenfalls am Betriebssitz der Firma angemeldet werden.

  32. Lin sagt:

    Hallo,
    ich möchte gerne mein Auto über meine Mama anmelden. Versichert wird es auch über meine Mama und die Nummer von der Versicherung für das Strassenverkehrsamt habe ich bereits. Meine Mama ist bis zum Winter im Ausland und ich habe nur eine vollmacht und eine Kopie von ihrem Personalausweis hier. Die Kopie von ihrem Personalausweis ist aber nicht begläubigt, da ich nicht ihren originalen Personalausweis hier habe. Reicht auch die Vollmacht + unbegläubigte Kopie des Personalausweises und eine Meldebescheinigung meiner Mutter aus ? Viele Dank 🙂

    • admin sagt:

      Bei der Zulassung müssen alle notwendigen Dokumente im Original vorgelegt werden. Hierzu gehört auch der amtliche Personalausweis. Vielleicht sollten Sie erst einmal den Kontakt zu Ihrer zuständigen Zulassungsbehörde aufnehmen, um zu erfragen ob eventuell eine Ausnahme von der Regel gemacht werden kann.

  33. perlchens sagt:

    Hallo,
    habe mal eine dringende Frage. Ich habe Anfang des Jahres ein Corsa von einem (damals) sehr guten Freund gekauft. Er hat es im Namen seiner Schwiegermutter an mich weiterverkauft. Wir sind gemeinsam zur Zulassungstelle gefahren und haben alles umgemeldet – er hat mir auch die neuen Nummernschilder montiert.

    Die ganzen Papiere die alle auf mich laufen habe ich, sprich: Fahrzeugbrief, Fahrzeugschein, TÜV & ASU…. das einzige was fehlt (habe ich zwar unterschrieben – aber nicht in Ausgehändigt bekommen) ist der Kaufvertrag.
    Jetzt versucht mein „sogenannter“ guter Freund mir zu drohen das das Auto gar nicht wirklich mir gehört und ich sollte mal im Kaufvertrag schauen was drinne steht!

    Besteht die möglichkeit das er mir das Auto wieder wegnehmen kann weil ich keinen Kaufvertrag habe? Ich weiß das im Kaufvertrag der Name der Schwiegermutter stand – mein Name, und der Kaufpreis. Kann er mir ein Strick drehen und das Auto wieder wegnehmen?

    Bitte helft mir, ich kann mir kein neues Auto leisten und der Kaufpreis von 500,00 € für manche wenig – für mich als Alleinerziehende Mutter mit 3 Kinder viel – kann ich mir nicht leisten.

    Vielen Danke

    • admin sagt:

      Leider ist es mir nicht möglich innerhalb dieses Blogs eine Rechtsberatung durchzuführen. Allerdings kann ich Ihnen folgenden allgemeingültigen Hinweis zu Ihrer Frage geben. Falls ein Kaufvertrag zwischen der Schwiegermutter und Ihnen
      zustande gekommen ist, kann auch nur die Schwiegermutter rechtliche Schritte gegen den Kaufvertrag vornehmen. Sonst sicherlich niemand. Da die Zulassung auf Ihren Namen erfolgt ist und Sie auch im Besitz des Fahrzeugbriefes sind, kann Ihnen erst einmal niemand Ihr Fahrzeug wegnehmen. Dies könnte dann nur durch einen Gerichtsbeschluss erfolgen, welcher nach einer ordentlichen Gerichtsverhandlung durch einen Richter in einem Zivilprozeß erfolgen würde. Eben hierfür müßte also erst einmal eine Anklage erhoben werden.
      Mein Tip also: Erst einmal Ruhe bewahren und abwarten ob es sich hier nur um Drohgebärden Ihres ehemaligen Freundes handelt. Sollte eine Klage tatsächlich eröffnet werden, suchen Sie sich einen Rechtsanwalt, welcher Prozeßkostenbeihilfe für Sie beantragt. Es gibt ebenfalls die Möglichkeit im Vorfeld eine Rechtsauskunft an Ihrem Amtsgericht bei einem Rechtspfleger einzuholen. Diese Auskunft wäre dann ebenfalls kostenlos.

  34. süße sagt:

    Hallo, kann mir jemand weiterhelfen!!

    Wer weiß Bescheid wie lange man , wenn der Tüv abgelaufen ist überziehen darf und wenn dann was an Strafe auf einem zukommt??

    • admin sagt:

      Grundsätzlich darf die Frist zur Hauptuntersuchung laut aktueller Rechtssprechung nicht mehr überschritten werden. Es kann nach der Überschreitung zu einem Bußgeld kommen, je nach Überschreitungszeitraum.
      Bis 2 Monate 15€
      Bis 4 Monate 25€
      Bis 8 Monate 40€ und 1 Punkt
      Mehr als 8 Monate 75€ und 2 Punkte

  35. chris watson sagt:

    Hallo zusammen ,

    ich habe einen angemeldeten wagen in Dortmund, möchte den jetzt großvater geben. kann er die Kennzeichen behalten obwohl es in Höxter ist ? und den einfach ummelden? und wenn ja was braucht er alles dafür ? vielen Dank im vorraus
    Chris

  36. admin sagt:

    Die Kennzeichen können nach aktueller Rechtssprechung behalten bzw. weiter verwendet werden.
    Für die Ummeldung benötigen Sie:
    – Zulassungsbescheinigung Teil 1 und 2
    – elektronische Versicherungsbestätigung
    – amtlichen Ausweis
    – gültige Hauptuntersuchung

  37. mike jung sagt:

    kann man mit einer kopiedes fahrzeugbriefs eine zulassung vornehmen????
    ich habe mir ein wagen gekauft aber der verkäufer will den brief erst wenn ich den wagenhole abgeben
    nur eine kopie hat er mir zugeschickt,
    wie bekomme ich den wagen jetztangemeldet??????????????

  38. admin sagt:

    Mit einer Fahrzeugbriefkopie können Sie Ihren Wagen auf gar keinen Fall anmelden, da ja Ihre Daten bei der Zulassung in den Originalbrief eingetragen werden müssen. Es bleibt lediglich die Möglichkeit mit der Kopie ein Kurzzeitkennzeichen zu besorgen um den Wagen dann damit abzuholen.

  39. Lachmann sagt:

    So kompetente Antworten habe ich selten im Net gelesen! DANKE an den Admin an den ich mich nun auch mal wenden muß/möchte. Zwar ist die Frage nach der Mitnahme der Kfz Kennzeichen bei Umzug in einen anderen Zulassungsbezirk in NRW bereits beantwortet worden. Doch eine Frage fehlt noch: Welches Kennzeichen muß ich bei der Versicherung angeben? Genauer: z.Z. suche ich nach einer günstigen Kfz Versicherung und muß das Kennzeichen angeben. Zwar ziehe ich in den Zulassungsbezirk BM, möchte aber mein bisheriges Kennzeichen EN behalten. Zwar ist der Wohnort maßgebend für die Versicherung (also BM), aber ein anderes Kfz Kennzeichen (hier EN)?
    DANKE für die Hilfe!

    • admin sagt:

      Zunächst einmal vielen Dank für Ihr Lob. Dies ist ist immer der beste Lohn für eine aufwendige Arbeit.
      Nun zu Ihrer Frage, welche sich eigentlich recht einfach beantworten läßt. Seit dem es die Möglichkeit gibt, das Kennzeichen bei einem Umzug „mitzunehmen“, berechnen die Versicherer die Regionalklasse nicht mehr außschließlich nach dem eigentlichen Kennzeichen, sondern nun auch nach dem Wohnort des Halters. Bezüglich der Angabe des Kennzeichens, geben Sie natürlich das Kennzeichen bei Ihrem Versicherer an, auf das Ihr Fahrzeug gemeldet ist, also in Ihrem Fall das Ennepetaler Kennzeichen.

  40. Evipevi sagt:

    Super Seite!

    Ich habe auch ein Anliegen.
    Mein Auto (ZB Teil I und Teil II lauten auf meinen Vater, genau wie die Versicherung) soll privat bzw. an einen Händler verkauft werden. Kann ich (im Besitz aller Bescheinigungen und Veträge etc.) den Wagen selbst abmelden und verkaufen oder muss mein Vater dazu dabei sein, bzw. im Vertrag stehen und die Abmeldung selbst durchführen?

    Vielen Dank!

    • admin sagt:

      Rein rechtlich gesehen, kann ich Ihnen empfehlen zumindest eine auf Ihren Namen lautende Vollmacht von Ihrem Vater zu besorgen, da ansonsten der Verkauf ungültig sein kann. Die Abmeldung des Fahrzeuges ist allerdings unproblematisch, solange Sie über Dokumente und Schilder verfügen.

  41. Preis sagt:

    Meine Freundin ist besitzer eines Auto hat aber kein Führerschein sie steht im Brief als besitzer jetzt will sie ihrem freund den Wagen in der zulassung auf sich machen lassen weil er ein Führerschein hat er will dann den wagen versichern darf ich das geht das ….

    • admin sagt:

      Bei der Zulassung eines Fahrzeuges wird nicht überprüft, ob der Antragsteller rechtmäßiger Besitzer des Fahrzeugbriefes ist. Daher kann eine Zulassung immer dann erfolgen, wenn der Antragsteller im Besitz des Fahrzeugbriefes ist.

  42. Hasan D. sagt:

    Hallo
    hätte da mall ne Frage ich bin aus Österreich und würde mir gerne ein Auto in deutschland
    auf meinem Nebenwohnsitz anmelden.
    da die autos in deutschland Günstiger sind.
    und da ich mehr alls 50% in deutschland verbringe (4tage die woche) bzw.mall mehr mal weniger bei meine Freundin würde mich das brenend interresiren ob das möglich ist.
    da ich nicht mein auto auf meine freundin anmelden möchte.

    MFG Hasan D.

    • admin sagt:

      Grundsätzlich gilt seit einiger Zeit die Regelung, dass ein Fahrzeug nur noch auf den Haupt/Erstwohnsitz zugelassen werden kann. Von daher dürfte Ihr Wunsch schwierig umzusetzen sein!
      Sie sollten dieses spezielle Anliegen aber in jedem Fall mit Ihrer zuständigen Zulassungsbehörde diskutieren. Keine Regel ohne Ausnahme!!!

  43. PeBe sagt:

    Ich habe mein Auto an einen professionellen Aufkäufer verkauft. Damit er es gleich mitnehmen konnte, wollte er die Abmeldung übernehmen und mir die Bestätigung zusenden. Bis heute habe ich nichts erhalten. Erhalte ich über meine Zulassungsstelle die Auskunft, ob das Auto abgemeldet wurde und was kann ich meiner Versicherung geben?
    Das Risiko musste ich auf mich nehmen, aber die Info muss ich doch irgendwo her bekommen.
    MFG

    • admin sagt:

      Zunächst einmal hoffe ich, Sie verzeihen mir die verspätete Antwort. Ihre Anfrage muss mir im Urlaub entgangen sein. Nun zu Ihrerm Problem:
      Natürlich erhalten Sie über Ihre Zulassungsstelle eine Auskunft über den Zulassungsstatus Ihres Fahrzeugs. Allerdings wird bei Abmeldung des Fahrzeuges auch automatisch die Versicherungsgesellschaft informiert. Zu Ihrer Aussage „Das Risiko musste ich auf mich nehmen“ kann ich Ihnen folgendes sagen! Niemand muss ein derartiges Risiko auf sich nehmen. Sollte Ihr Fahrzeug nicht abgemeldet werden, müssen SIE alle laufenden Kosten tragen. Versicherung, KFZ-Steuer, Bussgelder, etc. gehen weiterhin zu Ihren Lasten. Vorallem professionelle Autokäufer verfügen über Händlerkennzeichen, mittlerweile können Fahrzeuge auch in Bürgerämtern, welche längere Öffnungszeiten haben, abgemeldet werden. Fahrzeuge können mittlerweile auch ohne Fahrzeugbrief (ZB II) abgemeldet werden. Etc, etc, etc. Also nochmal, niemand muss ein solches Risiko auf sich nehmen!!! Sie sollten den Verkauf in jedem Fall Ihrer Versicherung melden. Auch eine Meldung an das Finanzamt kann sinnvoll sein. In jedem Fall sollten Sie den Autokäufer schriftlich auffordern den Wagen sofort abzumelden, ansonsten mit Rechtsanwalt drohen.

  44. Peter Tschaikowitsch sagt:

    Hallo,
    ich habe eine Frage zur Zulassung eines gebraucht gekauften Fahrzeuges. Ich möchte das jetzt abgemeldete Fahrzeug neu zulassen. Ich habe Schein, Brief und den letzten Tüv Bericht. Das Fahrzeug hat die HU bestanden. Auf dem Tüvbericht steht das die – durch eine Werkstatt- beigesteuerte Abgasuntersuchung mit der Kontrollnummer St2……….. durchgeführt wurde. ABER ich habe keinen gesonderten Prüfbericht hierfür. Kann ich das Fahrzeug so zulassen? Mit freundlichem Gruß,
    Peter

  45. admin sagt:

    Mittlerweile gibt es keine gesonderten AU Bescheinigungen mehr, daher steht Ihrer Kfz-Zulassung eigentlich nichts im Wege.

    • Peter Tschaikowitsch sagt:

      …vielen Dank für die schnelle Antwort. Hat mir sehr geholfen! Eine schöne Woche und mit freundlichem Gruß,
      Peter

  46. Wolfgang Hoeltl sagt:

    Hallo,

    Mein Auto wurde von der Bank eingezogen da ich die Raten nicht bezahlen konnte. Es wurde dort auch abgemeldet. Nach einigem Hin und her konnte ich das Auto auslösen. Nun fehlt die Abmeldebestätigung bzw. die Zulassung Teil 1 mit dem Abmeldevermerk. DasAutohaus behauptet mir die Unterlagen mitgegeben zu haben, ich kann mich nicht daran erinnern dass der Teil 1 dabei war.

    Nun konnten wir das Auto verkaufen, der neue Käufer benötigt zum Anmelden aber den Teil 1. Die neue Zulassungsbehörde will keine Bestätigungen oder Vollmachten akzeptieren. Nicht mal von der ehemaligen Zulassungsbehörde bei der das Auto abgemeldet wurde. Was kann ich tun?

    Freundliche Grusse

    • admin sagt:

      Zunächst einmal müssen Sie wissen, dass das Fahrzeug durch Ihre Bank Zwangsabgemeldet wurde, und das geht auch ohne Zulassungsbescheinigung Teil I. Von daher denke ich nicht, dass Sie die ZB I von Ihrer Bank erhalten haben.
      Die Erstellung einer neuen ZB I sollte allerdings kein Problem darstellen, falls Sie als letzter Halter in der Zulassungsbestätigung Teil II eingetragen sind. Gehen Sie einfach zu Ihrer zuständigen Zulassungsbehörde und erklären Sie
      „an Eides statt“, dass Sie die ZB I verloren haben. Dann erhalten Sie sofort eine neue ZB I.

  47. Thomas Bukowski sagt:

    Hallo ! Habe mein Fahrzeug für 4 Monate Stillgelegt, dies ging ja mit dem Fahrzeugschein, da der Brief noch bei der Bank liegt! Jetzt möchte ich das Fahrzeug wieder genauso auf den gleichen Namen und Adresse zulassen! Muss ich nun die Bank bitten den Brief zur Zulassungstelle zu schicken oder Kann ich das Fahrzeug auch wieder so mit dem Fahrzeugschein zulassen da ja Kein Besitzerwechsel bzw Adresswechsel stattgefunden hat!?

    Vielen Dank für die Antwort!
    freundliche Grüße

  48. admin sagt:

    Aufgrund der Tatsache, dass ein Datenabgleich auf der Zulassungsstelle statt finden muss, muss der Brief in jedem Fall bei der Bank beantragt und zur Zulassungsstelle gesendet werden.

  49. erlita sagt:

    hallo
    mein bruder hat sich ein neues auto gekauft und meine mutter zeitgleich ihres verkauft.nun möchte mein bruder die alten kennzeichen von unsere mam übernehmen. ist das so ohne weiteres möglich?
    vielen lieben dank im vorraus.

    • admin sagt:

      Sie sollten bei der Abmeldung des alten Autos darauf achten, die alten Kennzeichen zwecks Kennzeichenübernahme zu reservieren. Dann können Sie bei der Anmeldung des neuen Fahrzeuges die alten Kennzeichen für das neue Fahrzeug übernehmen.

  50. Anna sagt:

    Hallo,
    Ich hab mal eine frage. Ich werde in ca 2 Wochen ein neues Auto bekommen. Meine bisherigen Autos waren bis jetzt immer auf meinem Vater zugelassen. Das neue Auto jedoch läuft dann auf mich.
    Kann ich bei dem Wechsel der Zulassung (von meinem Vater zu mir) mein bisheriges Kennzeichen behalten? Wie kann ich da vorgehen? Es sind meine Kürzel + Zahlen die ich gerne behalten würde.

    Vielen Dank vorab und schöne Grüße
    Anna

  51. colak sagt:

    Hallo ich hatte da mal eine Frage. .
    Uns War ich habe mein Auto vor 2 Tagen verkauft es war noch angemeldet wir haben uns geeinigt das er es abmeldet am nächsten Tag aber hat er noch nicht jetzt macht er probleme ind sagt hab im moment keine Zeit (Kaufvertrag ist leider nicht gemacht worden)
    Jetzt meine Frage kann ich das Auto selber abmelden ohne kenzeichen ind brife ist das möglich bedanke mich für die schnelle Rückantwort im voraus

    • admin sagt:

      Eine Abmeldung ohne Kennzeichen und Fahrzeugschein (ZBI) ist leider nicht möglich. Sie sollten zumindest so schnell wie möglich die Kennzeichen vom Fahrzeug entfernen (wenn möglich), so dass eine Benutzung des Fahrzeugs mit Ihren Kennzeichen unterbunden werden kann. Solange das Fahrzeug nicht abgemeldet wird, werden Sie weiterhin für die Versicherung und Kfz-Steuer aufkommen müssen. Sogar Bußgelder werden weiterhin zu Ihnen kommen!!!

  52. stina sagt:

    Hallo
    mein Auto wurde zwangsabgemeldet wegen Versicherung vergessen zu bezahlen.
    Jetzt hab ich ne neue Versicherung und wollt mein Freund als fahrzeughalter eintragen lassen.
    Kann ich das Auto auf meinen Freund anmelden oder machen die Probleme wenn die meinen ausweiß sehen.
    Muss dazu sagen wir sind umgezogen also es ist eine andere zulassungsstelle zuständig,aber noch steht ja mein Name im Brief drin.
    Werden die was sagen???
    Helft mir schnell bitte

  53. admin sagt:

    Der Eintrag über die geschuldeten Versicherungsgebühren wird bundesweit gespeichert. Sollten Sie also noch nicht bezahlt haben, kann es zur Verweigerung der Zulassung kommen.

    • stina sagt:

      Ja aber ich habe ja eine neue Versicherung.das ist ja geklärt.
      Nur wollt ich jetzt mein Auto auf den Namen von meinen Freund anmelden….
      Das muss ich machen mit einer vollmacht von ihn…
      Wenn die eVB vorliegt dann müsste es doch kein Problem geben oder?

      • stina sagt:

        Und wenn ich die abmeldebestatigung zugeschickt bekommen hab dann ist das Auto abgemeldet und ich muss nix weiteres mehr unternehmen oder???

        • admin sagt:

          Das Abmelden des Fahrzeuges sollte kein Problem darstellen. Sobald Sie allerdings eine Versicherung (eVB), welche auf Ihren Namen lautet vorlegen, kann es schon zu Problemen kommen.
          Sollte Sie die Zulassung durchgeführt haben, würde mich das Ergebnis natürlich sehr interessieren.

  54. Jan sagt:

    hallo, ich hätte mal gern gewußt, ob es eine Beschränkung der An-und Abmeldungsanzahl für meine 2 Autos gibt. Ich möchte eins im Sommer und eins über den Winter fahren. Kann ich die sooft an- und abmelden wie ich will?

    • admin sagt:

      Es gibt grundsätzlich keine Beschränkung für die Menge der Ab- oder Anmeldungen eines Fahrzeuges. Allerdings gibt es für Ihren Zweck das sogenannte Saisonkennzeichen. Hierbei entscheiden Sie sich einfach für den Zeitraum in dem Sie den oder die Wagen bewegen wollen, erhalten einmalig ein Kennzeichenpaar pro PKW auf dem der Zeitraum ersichtlich ist und schon ersparen Sie sich das laufende Ab- und Anmelden des oder der jeweiligen Fahrzeuge/s, da Sie jedes Jahr jeweils im angegeben Zeitraum mit dem jeweiligen Fahrzeug fahren können.

  55. Jan sagt:

    hi, kann ich meine 2 Autos halbjährlich jeweils im Wechsel an und abmelden?

  56. admin sagt:

    Für den laufenden Wechsel käme ebenfalls ein Wechselkennzeichen in Frage, vor allem wenn im Voraus nicht klar ist zu welchem Zeitpunkt welches Fahrzeug gefahren werden soll.

    • Jan sagt:

      Danke , war sehr hilfreich. so zahle ich jeweils nur die Hälfte der Steuer, für jeden Wagen.
      Bei Wechselkennzeichen würde ich ja bestimmt 2 mal die volle Steuer bezahlen und dann ist ja noch die Frage, ob meine Versicherung mir so gute Rabatte einräumt, daß ich wirklich etwas spare.

  57. Wittich Peter sagt:

    Was ist den Zulassung bescheinigung Teil 2?

  58. admin sagt:

    ZB I / Zulassungsbescheinigung Teil 1 = Neue Bezeichnung für Fahrzeugschein
    ZB II / Zulassungsbescheinigung Teil 2 = Neue Bezeichnung für Fahrzeugbrief

  59. Norbert sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich habe eine wichtige Rückfrage zu folgendem Sachverhalt.

    Ich habe eine VW erworben, den ich nächste Woche in Wolfsburg abholen werde. Der Pkw wird allerdings auf meinen Sohn angemeldet, damit ich eine spezielle VW Prämie erhalte. Ich möchte daher eine PKW Erstzulassung auf meinen Sohn durchführen, allerdings soll die Zulassung auf Kurzkennzeichen erfolgen, weil ich das Fahrzeug nach Abholung aus Wolfsburg sofort auf mich ummelden werde.

    Meine Frage lautet daher ob eine Pkw-Zuslassung auf Kurzkennzeichen möglich ist oder zwingend auf sog. schwarze Nummernschilder erfolgen muss?

    Danke für Ihre zügige Anwort!

    • admin sagt:

      Bei der Zuteilung von Kurzzeitkennzeichen handelt es sich leider nicht um eine Zulassung im amtlichen Sinne. Es erfolgt keine Eintragung in der Zulassungsbescheinigung Teil II ( alt Fahrzeugbrief ) und es wird keine Zulassungsbescheinigung Teil I ( alt Fahrzeugschein ) ausgestellt.

  60. Bianca sagt:

    Hallo,
    ich habe meinen Hauptwohnsitz in Deutschland/Rosenheim und arbeite in Salzburg. Bin mittlerweile auch mit einem Österreicher verheiratet. Ich möchte nun ein Auto in Rosenheim kaufen und auch anmelden. Mein altes Auto ist bis dato noch auf meinen Vater (Hauptwohnsitz in Ro) zugelassen gewesen. Geht das nun auch wieder ohne Probleme? Kann ich in Österreich Probleme bzw. eine Strafe bekommen, wenn ich oder mein Mann mit diesem Auto in Ö aufgehalten werde/wird und das Auto auf meinen Vater zugelassen ist?
    Was müssen wir in diesem Fall beachten?
    LG,
    Bianca

    • admin sagt:

      Grundsätzlich sollte eine Anmeldung Ihres neuen Fahrzeuges auf Ihren Vater kein Problem darstellen. Eine Auskunft über die möglichen Folgen einer Kontrolle in Österreich kann ich Ihnen leider nicht geben, da mir die Österreichischen Gesetze diesbezüglich nicht bekannt sind. Hier kann nur eine rechtskundige Person aus Österreich weiterhelfen.

  61. Daniel sagt:

    Hallo,
    Mein Name ist Daniel und komme aus Südtirol/Italien und hab folgendes Anliegen:
    Ich möchte ein Auto von Deutschland nach Italien Importieren, das Abgemeldet ist und Österreichische Papiere hat, Also ging ich zu einer Zulassungsstelle hier in Südtirol um Nachzufragen was ich alles benötige. Hab mich dann nachher mit dem Händler in kontakt gesetzt der alles hat bis auf eine Abmeldebescheinigung/Abmeldebestätigung die ich für eine Anmeldung in Italien brauch der Händler sagte mir aber das es die nicht mehr gibt.
    Nun meine Frage: Gibt es die Abmeldebescheinigung nur in Deutschland nicht mehr, oder in Österreich und anderen EU Länder auch nicht mehr?
    Danke

  62. admin sagt:

    Als deutscher Zulasser kann ich Ihnen leider nur Auskunft über die Situation in Deutschland geben. Hier kann ich allerdings bestätigen, dass seit Jahren schon keine Abmeldebescheinigungen ausgestellt werden. Hierfür tritt der Vermerk der „Außerbetriebsetzung“ auf dem Fahrzeugschein in Kraft, mit dem Vermerk, bei welchem Amt und zu welchen Datum das Fahrzeug abgemeldet wurde. Dieser Nachweis muss innerhalb der EU als Nachweis der Abmeldung ausreichen.

  63. Michael sagt:

    Guten Abend,
    Ich wollte mal nachfragen was eine beglaubigung vom Landratsamt für ein Technisches Datenblatt kostet?
    mfg

  64. Carina sagt:

    Hallo, ich habe meinen fahrzeugschein verloren und möchte mein Auto abmelden. Allerdings ist auch der TÜV abgelaufen. Was muss ich tun bzw. beachten?

    • admin sagt:

      Den Fahrzeugschein können Sie bei Ihrer Zulassungsbehörde neu ausstellen lassen. Hierzu müssen Sie lediglich „an Eides statt“ erklären, dass Sie den Schein verloren haben. Bezüglich Ihrer Hauptuntersuchung würde auch die Vorlage des Fahrzeugbriefs ausreichen um eine Abnahme durch führen zu lassen. Sie erhalten dann eine Bescheinigung über die (hoffentlich) erfolgreiche Abnahme und können diese dann bei nächster Gelegenheit (z.B. Ummeldung Ihres Fahrzeugs) bei der Zulassungsbehörde vorlegen.

  65. Jacobsen sagt:

    guten tagm
    habe mal eine andere frage,
    was ist, wenn ich auto angemeledet habe, siegel und alles ist schon geklebt und ich will zur kasse bezahlen, karte funzt nicht oder pin fällt nicht ein.
    was passiert dann?
    kann ich trotzdem nach hause gehen und dann tag später bezahlen oder muss ich kennzeichen da lassen?
    fiel mirnur so ein, solche probleme und vorkommnosse passieren ja öfter.

    • admin sagt:

      Bisher ist uns ein derartiger Fall noch nicht untergekommen. Üblicherweise werden die Siegel erst geklebt, wenn man die Bezahlquittung vorlegt. Sollte es nun doch einmal zu der von Ihnen geschilderten Situation kommen, gehe ich ganz klar davon aus, dass Sie umgehend Post mit einer Rechnung und zusätzlichen Verzugs/Bearbeitungsgebühren erhalten werden.

  66. celal sagt:

    Hallo admin….

    habe ein gebraucht fahrzeug gekauft.
    zb 2 und zb 1 habe ich.fahrzeug wurde vom verkaufer nicht abgemeldet.hat aber die kennzeichen zu sich genommen.
    tuv bericht habe ich auch.aber kein asu.
    Tuv lauft diesen monat ab (11.2013).

    er meinte fur die anmeldung bräuchte ich kein asu bericht und kein kennzeichen….

    stimmt das ???
    Wohne in duisburg
    was genau brauche ich fur die anmeldung des fahrzeuges???

    Vielen dsnk um antwort….

    • admin sagt:

      Zunächst kann ich Ihnen sagen, dass Sie für eine ordentliche Abmeldung immer die Kennzeichen benötigen. Genauso sieht es aus, wenn Sie den Wagen Ummelden wollen. Die „alten“
      Schilder müssen entsiegelt werden und sind daher zwingend notwendig.
      Was den TÜV-Bericht betrifft, so ist die Abgasuntersuchung mittlerweile ein Bestandteil der Hauptuntersuchung und wird nicht mehr gesondert erstellt. Schauen Sie sich also bitte
      Ihren TÜV-Bericht genauer an, dort müsste ein Vermerk über die Abgasuntersuchung vorhanden sein.

  67. andres sagt:

    hallo tolle sache hier
    das landratsamt hat der kfz stelle gemeldet das der tüv bei meinen auto seit 8 monaten abgelaufen ist. Da habe ich ein strafe an die kfz stelle bezahlt. Danach hat die kfz stelle einen beamten geschickt der das auto stillgeleg der tüv war aber nicht seit 8 monaten abgelaufen. Das landratsamt hat meinen beweisen geglaubt und das verfahren eingestellt. Muß ich trotzdem die kosten für den beamten bezahlen oder bekomme ich sogar das geld von der strafe wieder.
    Danke mfg andreas

  68. markus sagt:

    Hi kurze. Wenn ich etwas bei der zulassungstelle etwas eintragen lassen möchte wie zb eine tieferlegung. Ist es da egal zu welcher ich geh oder muss ich zu der gehen wo ich das Auto angemeldet habe.

  69. danny sagt:

    Hallöchen
    ich habe ein riesen problem ich hoffe du kannst mir helfen
    ich habe mir vor einiger zeit ein motorrad gekauft (über mein cousin) der schickte mir den brief damit ich mir kennzeichen besorgen kann
    soweit so gut leider hat mein cousin den kaufvertrag und fahrzeugschein verloren und der ehemalige halter ist nicht bereit mir/uns einen neuen auszustellen, auf telefonate und schreiben reagiert er nicht (wie ein ignoranter esel)
    da ich weder noch habe kann ich es mit der anmeldung vergessen hat mir die nette kollegin von der zulassungstelle gesagt aber mit dem fahrzeugschein ist alles ok das konnte sie im computer ersehen … muss ich jetzt mit einem anwalt vorgehen?

    • admin sagt:

      Ja, dass sieht wirklich nicht gut aus! Natürlich wäre es überhaupt kein Problem, wenn du einen Kaufvertrag hättest in dem die Übergabe des Fahrzeugbrief und des Fahrzeugschein vermerkt wäre. Da ja durch den Übergabevermerk im Kaufvertrag klar wäre, dass du den Verlust des Fahrzeugschein bei der Zulassungsstelle anzeigen könntest. Mehr kann ich ich hier leider auch nicht dazu sagen!

  70. Dieter Haberland sagt:

    Hallo, ich war beim Verkauf meines Wagens zu blauäugig. Ich habe dem Käufer geglaubt, dass er
    den Wagen innerhalb von 3 Tagen ummeldet. Es sind 10 Tage vergangen und nichts hat sich getan.
    Wie kann ich diesen Fehler korrigieren? Kann die Polizei oder ein Anwalt helfen ?
    MfG D. H.

  71. admin sagt:

    Leider lässt sich ein derartiger Fehler kaum korrigieren. Ich empfehle Ihnen Ihrer Vericherungsgesellschaft den Verkauf zu melden und unverzüglich Einen Rechtsanwalt aufzusuchen. Falls Ihnen bekannt ist wo sich Ihr ehemaliges Fahrzeug befindet, würde ich in Erwägung ziehen wenigstens die Kennzeichen vom Fahrzeug zu entfernen. Da Sie der letzte Halter sind, könnten Sie dann auch den Fahrzeugschein als „in Verlust“ geraten bei der Zulassungsstelle anzeigen. Da man mittlerweile ein Fahrzeug auch ohne Brief abmelden kann, stünde einer Anmeldung dann nichts mehr im Wege.

  72. Hans sagt:

    hallo
    erstmal Top Arbeit hier

    also folgende Frage
    wenn eine Person KFZ Schulden hat und deswegen eine andere Person das Auto auf sich anmeldet die Versicherung aber auf den „KFZ Schuldner“ läuft kann es da Probleme geben bei der Anmeldung?

    Bei der Versicherung ist alles angegeben also abweichender Halter und uns wer fahrer ist, also das der Fahrer der Versicherungsnehmer ist. EVB ist also vorhanden.

    danke schon mal für die Antwort.

    • admin sagt:

      Es werden grundsätzlich nur die Daten des Fahrzeughalters eingehend überprüft. Die Zulassungsbehörde setzt im allgemeinen Voraus, dass die Daten aus der elektronischen Versicherungsbestätigung von der Versicherungsgesellschaft geprüft wurden. Es ist allerdings zu unterscheiden, um welche Art von „Schulden“ es sich handelt. Bei offenen Verwaltungsgebühren oder Steuerschulden kann die Zulassungsbehörde auch den Versicherungsnehmer ablehnen.

  73. Kay Erdmann sagt:

    Guten Tag

    Ich habe mir einen BMW gekauft der rep. bedürftig war und desshalb abgemeldet.
    Mit Überführungskennzeichen (Gelbes Kennzeichen) habe ich diesen zu mir nach Österreich zur Rep. in eine Werkstatt gebracht. Jetzt möchte ich den BMW meiner Nichte zum Geburtstag schenken.
    Kann meine Nichte sich bei ihrer örtlichen Zulassungsstelle (Garmisch) Überführungskennzeichen holen und den BMW aus Österreich abholen?

    Der BMW hat noch bis 11/2015 deutschen TÜV hat noch seine deutschen Papiere und war noch niemals in Österreich zugelassen

    • admin sagt:

      Ja, das sollte eigentlich unproblematisch sein, solange der Fahrer zu dem Kurzzeitkennzeichen eine gültige grüne Versicherungskarte für Fahrten im Ausland bei sich führt.

  74. Peter sagt:

    Ich habe mein Nummernschild (vorne) gerade verloren, und habe es sofort bei der Kfz-Zulassungsbehörde per Email gemeldet. Als Antwort haben sie mir mitgeteilt, dass mein Fahrzeug umgekennzeichnet werden muss. Unter anderem erforderlichen Unterlagen braucht man dafür einen „Bericht über eine gültige Hauptuntersuchung (HU)“, der ich nicht finden kann (wahrscheinlich habe ich den bei einem meiner zwei Umzüge der letzten 2 Jahre verloren). Aber meine HU läuft im Januar ab, also ich wollte wissen, ob ich SOFORT die neue HU machen kann, und kurz DANACH (mit dem neuen Bericht) zur Kfz-Zulassungsbehörde gehen. Ist es möglich? Inzwischen darf ich aber nicht fahren, ist es richtig?
    LG

    • admin sagt:

      Beides ist richtig. Sie können natürlich sofort eine Hauptuntersuchung durchführen lassen. Solange Sie nur ein Kennzeichen an Ihrem Fahrzeug befestigt haben, bzw. die Umkennzeichnung noch nicht durchgeführt haben, dürfen Sie mit Ihrem Fahrzeug nicht am Straßenverkehr teilnehmen.

  75. Carmen Hava sagt:

    Hallo hätte eine Frage ich habe ein Auto gekauft und es wird von mir in Raten abbezahlt das Auto wird aber von meinem Freund gefahren und versichert er wohnt in einem anderen Landkreis wir möchten aber due Kennzeichen von seinem Wohnort aufs Auto ist das möglich?

    • admin sagt:

      Grundsätzlich gilt, dass ein Fahrzeug ausschließlich am Hauptwohnsitz des Halters zugelassen werden kann. Also ergibt sich für Sie auch die Möglichkeit das Fahrzeug entweder an Ihrem Wohnsitz oder am Wohnsitz Ihres Freundes zuzulassen.

  76. maik maiksen sagt:

    Guten Tag,
    ich besitze keinen Kaufvertrag als Käufer, könnte dies Probleme bei der Ummeldung auf mich ergeben ?
    papiere sind alle vorhanden, auch stilllegungsbestätigung

    mfg Maik

  77. Sonya Katzmarzyk sagt:

    Ich möchte meinem Neffen mein Auto schenken. Er wohnt in Niedersachsen, ich in Hamburg. Reicht es, wenn ich ihm den Fahrzeugbrief und den -Schein gebe, er damit zu seiner Anmeldungsstelle fährt und ich meine Kfz-Versicherung kündige? Oder muss ich das Auto in Hamburg abmelden und eine Schenkungsurkunde ausstellen? Und was muss ich sonst noch alles beachten?
    Vielen Dank im Voraus für Ihre Hilfe
    Sonya Katzmarzyk

    • admin sagt:

      Was die juristische Komponente Ihrer Frage betrifft (Schenkung) kann und darf ich leider keine Auskunft geben. Was die Zulassung des Fahrzeuges betrifft, so reicht es aus Ihrem Neffen Fahrzeugbrief, Fahrzeugschein, Schilder und ggf. HU-Bescheinigung zuzusenden. Er kann das Fahrzeug dann vor Ort ummelden.

      • Sonya Katzmarzyk sagt:

        Vielen Dank für Auskunft. Das hilft mir sehr, weil ich so etwas vorher noch nicht gemacht hatte. Das Auto, um das es hier geht, ist vor Jahren von meinem Mann auf seinen Namen zugelassen worden und ich musste nach seinem Tod nur die Papiere umschreiben lassen und die Versicherung informieren.

  78. Madeleine Pelk sagt:

    Guten Abend!
    Kann ich ein Auto am gleichen Tag ab- und wieder anmelden?

  79. Melanie j. sagt:

    Ich habe mir ein Auto gekauft. Dieses ist noch angemeldet. Ich möchte jedoch meine alten Kennzeichen ans neue Auto machen. Kann ich es ummelden ohne eine Bestätigung von dem alten Besitzer ? Ich habe jedoch den fahrzeugbrief und fahrzeugschein und den TÜV Bericht. Reicht es aus ?? Kann ich in einen mein altes Fahrzeug abmelden ?

    • admin sagt:

      Zunächst müssen Sie Ihr altes Fahrzeug abmelden. Bei diesem Vorgang sagen Sie dem Sachbearbeiter der Zulassungsstelle, dass Sie die Kennzeichen des abzumeldenden Wagen für eine Kennzeichenübernahme reservieren wollen. Danach können Sie mit der Reservierung Ihr neues Fahrzeug mit der Reservierung der alten Kennzeichen zulassen. Fahrzeugbrief, Fahrzeugschein,HU-Bericht, eVB Nummer und Ausweis reichen für die Zulassung aus. Bei einer Ummeldung werden noch die alten Kennzeichen benötigt. Für die Abmeldung benötigen Sie Fahrzeugbrief, Fahrzeugschein und die Kennzeichen.

  80. W,bruss sagt:

    hallo
    kann ich ein auto das mir gehört auf eine anderne besitzer ummelden ohne das der neue besitzer bei der zulassungstelle dabei ist,mit übernahme des kenzeichens uind was für papier brauche ich dafür,danke

    mfg

    • admin sagt:

      Der neue Besitzer muss Ihnen eine Vollmacht ausstellen, dann können Sie für ihn das Fahrzeug ummelden. Bei der Ummeldung kann das alte Kennzeichen übernommen werden. Sie benötigen:
      – Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil II)
      – Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I)
      – eine gültige Hauptuntersuchung
      – eine elektronische Versicherungsbestätigung (eVB)
      – den originalen Ausweis des neuen Halters
      – die Vollmacht
      – ein SEPA- Lastschriftmandat (für den Einzug der Kfz-Steuer)

      Vollmacht und SEPA-Lastschrift-mandat finden Sie unter:
      http://www.kfz-zulassung.de/index.php/downloads.html

  81. Brigitte Graf sagt:

    Ich habe eine Frage,ich habe vor 2 Jahren das Auto von meinen Mann abgekauft und dafür 750 Euro bezahlt.habe auch einen Kaufvertrag,der Kfz Brief liegt bei einem Händler in Essen.Da das Auto mit Raten finanziert wurde.mein Mann zahlte die Raten aber nur 5 monate,sodas noch die hälfte der Raten offensteht.Mein Mann wollte damas den Betrag von 750 Euro an den Händler zahlen und sich auch um die Restraten Kümmern,was er bis zum heutigen Tag nicht getahn hat.Nun weigert sich der Händler den Kfz Brief herrauszugeben.Das Auto ist noch über meinen Mann Versichert und angemeldet.Mein Problem ist.da ich ein Nummernschild verloren habe und somit das Auto nicht mehr fahren kann.kann ich auch nicht neue Schilder beantragen,noch das Auto auf mich ummelden.da mir der Kfz Brief fehlt.Die Versicherung und Steuer habe ich bis vor 2 Monaten ordungsgemäss bezahlt,da ich das Auto gefahren habe.Da meinen Mann das alles egal ist u.er sich nicht um den Brief kümmert.habe ich vor 2 Monaten die Vericherungsbeiträge eingestellt.Meine Frage ist nun,wer haftet für die offenen Versicherungersbeträge und wenn das Auto Stillgelegt wird.Dazu muss ich auch sagen mein Mann ist seit 4 Monaten in einer anderen Stadt gemeldet,in Niedersachsen,angemeldet ist das Auto aber in NRW:Mein Mann hat auch nie mich als Käufer bei der Versicherung noch Kfz Stelle gemeldet.Muss ich überhaubt die Versicherung bezahlen,bis jetzt läuft ja alles noch auf den Namen meines Mannes.

    • admin sagt:

      Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich hier keine juristische Beratung anbieten kann. Allerdings kann ich Ihnen zumindest sagen, dass für die Begleichung der Versicherungsbeträge im Grunde immer der Versicherungsnehmer haftet. Was die Ummeldung des Fahrzeuges betrifft, so kommt es bei finanzierten Fahrzeugen häufiger vor, dass der Brief von der Bank zur Zulassungsstelle gesendet wird, um Änderungen durchführen zu lassen. Hierbei verpflichtet sich die Zulassungsstelle den Brief unter keinen Umständen an den Antragsteller auszuhändigen. Möglicherweise wäre dies auch eine Option für Ihren Fall. Bezüglich des verlorenen Kennzeichen, können Sie per Kaufvertrag nachweisen, dass Sie der letzte Besitzer des Fahrzeuges sind. Daher sollte es auch für Sie möglich sein, ein neues Kennzeichen zu beantragen. Allerdings sicherlich nur, falls Sie im Begriff sind das Kfz auf sich zuzulassen.

      • B.G sagt:

        Danke für die schnelle Anwort.Der Händler weigert sich auch den Brief an die zuständige KFZ Stelle zu senden.Ich war schon 3 mal bei diesem Händler.habe mehrmals mit ihm versucht zu telefonieren ohne Erfolg.wie es aussieht wird das Auto bald stillgelegt.da man ohne Brief weder das eine noch das ander machen kann und die Versicherung nicht bezahlt ist.Muss ich für die Kosten aufkommen oder mein Mann.da das Auto ja noch auf Ihn angemeldet ist.Habe auch schon einen Anwalt eigeschaltet.der meinen Mann mitgeteilt hat das er sich um den KFZ Brief kümmern soll.aber mein Mann tut nichts.er sagt das ist nicht mehr sein Problem da ich jetzt im Kaufvertrag stehe.und ich müsste für die gesamten kosten aufkommen.

        • admin sagt:

          Ich denke ohne anwaltliche Hilfe kommen Sie da nicht weiter. Die Kosten der Kfz-Versicherung trägt, wie schon erwähnt, der Versicherungsnehmer, also in diesem Fall Ihr Mann.

  82. Michel Manfred sagt:

    Hallo
    Habe bitte eine Frage, braucht mann denn Kfz Brief teil 2 beim Umschreiben von Saison auf Ganzjährig
    die Kenzeichen kann ich doch Übernehmen bin der halter nur der Kfz Brief 2 ist bei einen Händler.
    Danke

  83. Reimund Köhnen sagt:

    mein kollege hat vor einem halben jahr sein VW Turan in Tschechien angemeldet, das klfz ist vorher in deutschland gelaufen, nun hat er einen Wohnsitz in Deutschland.
    Welche Papiere braucht er um das Kfz hier für die Zulassung ?

    • admin sagt:

      Für die Zulassung benötigt Ihr Kollege die tschechischen Fahrzeugdokumente und eine neue HU. Möglicherweise muss das Fahrzeug auch bei der Zulassungsstelle vorgeführt werden. Ebenso natürlich einen Ausweis mit deutscher Adresse und eine elektronische Versicherungsbestätigung.

  84. Freddy sagt:

    Hallo,
    Das Autohaus wo ich mein neues Fahrzeug gekauft habe meldet morgen das Auto an, nun meine Frage!!
    In meinem Führerschein steht noch mein Geburtsname drinne allerdings haben die meinen Perso und Vollmacht bekommen, so das das Fahrzeug auf mich angemeldet wird!! Man hat mir früher erzählt das wäre egal was im Führerschein steht, solange im Perso geborener…. steht!! Werden die Damen und Herren vom Strassenverkehrsamt Streß machen???
    LG

    • admin sagt:

      Bei der Zulassungsstelle werden die Personalausweisdaten mit den Daten des Einwohnermeldeamtes abgeglichen. Solange es hierbei keine Differenzen gibt, sollte der Zulassung nichts im Wege stehen.

  85. Vera sagt:

    Hallo,
    und zwar habe ich eine Frage:
    Unser Auto ist auf meine Schwiegermutter zugelassen jedoch wollen wir im Sommer nach Portugal fahren. Kann man das, ist man trotzdem versichert ??

    Mfg

    • admin sagt:

      Ihre Haftpflichtversicherung gilt für jeden Fahrer. Die Auslandsdeckung sollten Sie sich mit einer grünen Auslandsversicherungskarte bestätigen lassen, welche Ihnen durch Ihre Versicherungsgesellschaft auf Anfrage ausgestellt wird.

  86. Marlon sagt:

    Hallo,

    ich habe eine kurze Frage.

    Es geht um folgendes: Ich habe ein KFZ privat gekauft. Wir haben einen Kaufvertrag gemacht.

    Wir wollen uns jetzt am Donnerstag treffen und zusammen mit dem Auto zur KFZ – Stelle fahren. Sie würde das Auto dann abmelden und ich würde ihr dann das Geld für das Auto geben und sie mir alle Papiere. Kann ich dann das Auto gleich mit den Papieren anmelden? Versicherungsnummer habe ich auch schon, geht nur darum, ob das Möglich ist.

    Vielen Dank für eine Antwort, denn ich finde dazu einfach nichts und unsere KFZ-Stelle hat leider morgen geschlossen, so dass ich nicht fragen kann.

    Grüße

    • admin sagt:

      Vorausgesetzt Sie fahren zu Ihrem zuständigen Straßenverkehrsamt bzw. zu der Zulassungsstelle an Ihrem Hauptwohnsitz, ist es sehr wohl möglich den Wagen zuerst abzumelden und dann sofort wieder anzumelden. Allerdings wäre es noch einfacher das Fahrzeug direkt umzuschreiben, d.h. das Fahrzeug wird direkt vom alten Halter auf den neuen Halter umgeschrieben.

  87. Judith luszek sagt:

    Hallo…
    Ich habe ein Auto gekauft gebraucht. TÜV läuft i. April 2014 (also diesen Monat) ab. Kann ich es noch zulassen.? Ich wohne in Baden Württemberg (zulassen wäre Ulm)
    LG und vielen Dank.

  88. Wolfgang Nill sagt:

    Hallo
    will ein Fahrzeug im Bayrischen kaufen (wohne im Kreis Tübingen). Der Verkäufer will aber die Nummernschilder behalten. Soll ich alle Papiere von ihm mitnehen – wegen Ummeldung – und ihm dann die Schilder zurückschicken? Muss der Besitzer das Fahrzeug vorher selber abmelden?
    Vielen Dank im Voraus

    • admin sagt:

      Sie sollten in jedem Fall die Kennzeichen und die Fahrzeugpapiere mitnehmen, also Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil II) und Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I). Ohne Kennzeichen kann die Ummeldung abgelehnt werden!

  89. Jana sagt:

    Hallo, ich habe eine kurze Frage. Ich möchte mein jetziges Fahrzeug abmelden und ein neues anmelden. Bei der Zulassungsstelle läuft eine Ratenzahlung wegen offener Bußgelder. Ist das ein Hinderungsgrund oder kann ich das Auto trotzdem anmelden?

  90. Pino sagt:

    guten abend,in welche Büro oder deutsche Agentur muss mich wenden an den wohssitz von einem Besitzer von einem Auto zu kennen? auto schild ist DEG T ****

  91. Jan sagt:

    Hallo,
    folgendes:
    Ich habe mein auto 1/2014 angemeldet
    3/2014 habe ich es abgemeldet, wegen einem defekt.
    Nun wurde es billig im ausland Reperiert.

    Jetzt wollte ich es wider anmelden, problem:
    Der HU Bericht liegt im Fahrzeug im Ausland!
    Reicht das Datum der nächsten HU auf dem alten Fahrzeugschein als HU Bescheinigung zu?
    Oder brauche ich 100% den HU Bericht?

    Ich hoffe auf eine schnelle Antwort

    Vielen Dank im Vorraus

  92. Helga sagt:

    Guten Morgen ,ich habe eine Frage.
    In der Zulassungstelle 06.Juni 2014 auf dem Fahrzeugschein meines Mannes wurde bei der Adressenänderung auch seinen Geburtsnamen eingetragen ( er hat bei dem Heirat meinen Namen genommen),obwohl auf dem altem Fahrzeugschein nur ein Name stand.Fahrzeugbrief und alle anderen Dokumente hat mein Mann auch nur mit meinem Namen.Wir sind seit acht Jahren verheiratet und den zugelassenen Wagen haben wir seit dem Sommer 2013.
    War das korrekt von der Zulassungsstelle?

    • admin sagt:

      Den Geburtsnamen auf der Zulassungsbescheinigung einzutragen ist durchaus nicht unüblich. Üblicherweise kommt dies zwar bei weiblichen Fahrzeughaltern vor, allerdings kann es auch bei männlichen Fahrzeughaltern vorkommen.

  93. Marcel sagt:

    Hallo,

    ich habe diese Seite entdeckt und bin begeistert…
    aktuell weiß ich nicht, was ich machen soll..

    ich habe letzte Woche ein gebrauchtes Auto gekauft (mein 1. überhaupt) und es war angemeldet, damit ich es direkt nach Hause fahren konnte. Habe ihm versprochen, dass ich es schnellstens ummelden werde…

    Online dann sofort Termin geholt, leider der 16.6. der früheste, werde aber Donnerstag einfach mal auf gut Glück hin, da ohne Termin wohl nix mehr geht, aber vlt hab ich wie gesagt Glück…

    Daraufhin natürlich gleich dem Verkäufer geschrieben, ob ich es noch fahren darf, da ich das Auto beruflich brauche…er meinte ja, aber sei vorsichtig…klar, als fahranfänger bin ich das eh;)

    Jetzt erreiche ich ihn nicht und ich mach mir Sorgen was ist, wenn seine Mutter das Auto abgemeldet hat…ich will nicht kontrolliert werden und auf einmal heißt es: abgemeldet…oder wegen Versicherung halt, die ich ja nich nicht hab..ich steige bei Vater als 2. Wagen ein und ich soll 1-2 Tage NACH der Ummeldung anrufen und dann wirds versichert…die elektronische NR hab ich natürlich bekommen, für die Zulassungsstelle…

    Nun trau ich mich nicht wirklich zu fahren, was soll ich machen?

    • admin sagt:

      Solange an Ihrem Fahrzeug die amtlichen Kennzeichen angebracht und die amtlichen Siegel nicht entfernt wurden, ist Ihr Fahrzeug versichert. Eine Abmeldung der Versicherung ist nur möglich, wenn Ihr Fahrzeug von der Zulassungsstelle Außerbetrieb gesetzt wird. Hierfür werden die amtlichen Kennzeichen entwertet und die Außerbetriebsetzung im Fahrzeugschein vermerkt. Anschließend wird die Versicherungsgesellschaft von der Außerbetriebsetzung informiert. Ab diesem Moment darf das Fahrzeug dann nicht mehr im öffentlichen Strassenverkehr bewegt werden. In Ihrem Fall scheint es unbedenklich zu sein mit dem Fahrzeug zu fahren, da Ihr Fahrzeug noch ordnungsgemäß angemeldet ist.

      • Marcel sagt:

        Super,

        ok, dann ist das mit der Vers. geklärt…aber im Schadensfall muss ich doch aus eigener Tasche zahlen oder? da das Auto ja bei ihr vers ist und ich pers ja gar nicht…was passiert zB dann bei nem Unfall?

        also kann man das Auto nicht abmelden, ohne das ich das merken würde?

        • Marcel sagt:

          ps. die elektronische vers Nummer hab ich bekommen schon, für Zulassungsstelle dann…aber soll erst 2 tage nach ummeldung anrufen um alles abzuschliessen

        • admin sagt:

          In Deutschland ist jedes Fahrzeug Haftpflicht versichert, d.h. die Versicherungsgesellschaft haftet in jedem Fall für Schäden die der Fahrer des Fahrzeuges an anderen Fahrzeugen, Personen oder Gegenständen verursacht. Nur im Falle von grober Fahrlässigkeit ist es denkbar, dass die Versicherungsgesellschaft das Geld vom Halter zurückfordert. Das Fahrzeug kann nur abgemeldet werden, wenn der Zulassungsstelle Fahrzeugschein und Schilder vorliegen. Es gibt natürlich noch den Vorgang der Zwangsabmeldung. Hier kommt ein Beamter der Zulassungsstelle zu Ihrem Auto und kratzt die Siegel von den Kennzeichen. Dies würde dann aber sicherlich auffallen.

  94. Karin sagt:

    Unser Familienauto läuft unter den Namen meines Ehemann, nun habe ich die Zulassungsbescheinigung 1 verloren. Morgen möchte ich diese wieder beantragen. Brauche ich als Ehefrau auch eine Vollmacht von meinem Ehemann, den Ersatz zu erhalten, wenn die Zulassungsbescheinigung weiterhin auf dem Namen meines Mannes läuft?

    Vielen Dank

    • admin sagt:

      Sie benötigen in jedem Fall eine Vollmacht, da das Fahrzeug nicht auf Ihren Namen zugelassen ist. Nehmen Sie auch sicherheitshalber die Bescheinigung Ihrer letzten Hauptuntersuchung mit.

  95. Denny sagt:

    Hallo,

    meine Mutter hat mein Auto als Zweitwagen versichert. Hauptwohnsitz von ihr ist GRZ.
    Nun habe ich mir ein neues KFZ zugelegt, das ich nächste Woche anmelden möchte, auch wieder als Zweitwagen meiner Mutter. Da mein Hauptwohnsitz als Fahrzeughalter aber in FFB ist, kann ich da auch das KFZ in FFB zulassen aber mit einem GRZ Nummernschild?

    Vielen dank im voraus für die Antwort finde diese Seite echt klasse tolle Arbeit die Sie hier machen 🙂

    • admin sagt:

      Das Fahrzeug muß grundsätzlich auf den Hauptwohnsitz des Halters zugelassen werden. Das heißt natürlich in ihrem Fall, falls Sie als Halter Ihres Fahrzeuges eingetragen werden möchten, muss der Wagen in FFB zugelassen werden.

  96. Denny sagt:

    Noch eine schnelle Frage.

    Brauche ich irgendwelche Vollmachten zum Anmelden wenn das Auto als Zweitwagen auf meine Mutter läuft?

    • admin sagt:

      Nein, falls Sie Ihr Fahrzeug auf Ihren Namen selber zulassen, benötigen Sie keine Vollmacht des Versicherungsnehmers, da die Rechtmäßigkeit der vorgelegten Versicherungsbestätigung nicht von der Zulassungsstelle sondern von der Versicherungsgesellschaft geprüft wird.

  97. Tim sagt:

    hallo,
    folgendes: mein 16 Jähriger Sohn bekommt ein 125er Motorrad. Muss mein Sohn irgendwelche Formulare unterschreiben oder brauch ich nur sein Ausweis? Weil er die nächste Woche nicht daheim ist, ich möchte aber schon das Motorrad zulassen.
    Danke schon im Voraus für eure Hilfe!

    • admin sagt:

      Grundsätzlich brauchen Sie neben Fahrzeugbrief/schein, Ausweis elektronischer Versicherungsbestätigung und gültiger Hauptuntersuchung, noch eine Vollmacht falls die Zulassung nicht auf Ihren Namen laufen soll. Ebenfalls benötigen Sie ein SEPA-Lastschriftmandat, welches zweifach unterschrieben werden muss. Vordrucke für Vollmacht und SEPA finden Sie hier:
      http://www.kfz-zulassung.de/index.php/downloads.html

  98. Eduard sagt:

    Hello Admin,kanst du mir eine frage beantworten- im Zulassungbescheinigung Teil 2 also Brif sowie auch im Fahrzeugscheinsteit geschrieben unter, C4C( Der INHABER der Zulassungsbescheinigung wird nicht als Eigenzümer des Fahrzeuges ausgewiesen) Hast du ein erklärung zu?

    • admin sagt:

      Dies ist ein standardisierter Hinweis auf den Zulassungsdokumenten und soll bedeuten, dass Zulassungsbescheinigung Teil I oder Teil II nicht als Eigentumsnachweis gelten. D.h. der Inhaber dieser Zulassungsdokumente ist nicht automatisch Eigentümer des Fahrzeuges, nur weil er die Zulassungsdokumente besitzt. Der Eigentumsnachweis muss somit anderweitig erbracht werden. Z.B. durch einen Kaufvertrag.

  99. Dave sagt:

    hallo,

    hab mal eine Frage, ich habe ein Auto gekauft der TÜV wurde vom Händler übernommen. Ich habe das Auto angemeldet und in der Zeit wurde der TÜV gemacht nun hab ich eine bescheinigung bekommen da steht TÜV bis 07/16, jedoch habe ich kein neues siegel auf mein Kennzeichen was soll ich nun machen?

    • admin sagt:

      Sie sollten zur Zulassungsstelle fahren und dort die HU-Bescheinigung, das hintere Kennzeichen und Ihren Ausweis vorlegen. Die Zulassungsstelle siegelt dann Ihr Kennzeichen nach und Sie bekommen einen neuen Fahrzeugschein.

  100. Anja sagt:

    Hallo,
    ich habe nach der Abmeldung meines Autos das Kennzeichen reserviert doch jetzt fährt ein anderer damit rum. Was kann ich tun? Ich möchte diese Nummer wieder und sehe auch nicht ein für alles neu zu zahlen. Danke, Anja

    • admin sagt:

      Falls mittlerweile jemand anderes Ihr Kennzeichen benutzt ist wahrscheinlich der Reservierungszeitraum für die Reservierung Ihres Kennzeichen abgelaufen. In diesem Fall gibt es keinerlei
      Möglichkeit Ihr Kennzeichen „zurück“ zu bekommen.

  101. Stephan sagt:

    Hallo ich habe mir ein auto gekauft und mein altes verkauft kann ich einfach ummelden damit ich mein kennzeichen behalte

    • admin sagt:

      Bei der Abmeldung Ihres alten Fahrzeuges müssen Sie die alten Kennzeichen auf Ihren Namen reservieren lassen. Bitte beachten Sie den Reservierungszeitraum. Innerhalb des Reservierungszeitraumes können Sie das Kennzeichen auf Ihr neues Fahrzeug zulassen.

  102. Britta sagt:

    Hallo,

    Ich habe folgende Frage: Ich habe ein Twingo gekauft und bei meiner Versicherung versichert-Nur Haftpflicht.
    Über einen Zulassungssservice habe ich das Auto angemelden lassen.ich habe eine aktive evb Nummer von meiner Versicherung erhalten. Mit diesen Unterlagen ist der Kollege mein Wagen ummelden gegangen. Am 2 Tag nachdem ich nachgefragt habe, wurde mir gesagt, dass die Zulassungsstelle meine evb Nummer nicht anerkannt hat und nun hat der Kollege mir eine neue evb Nummer (Er ist auch Versicherungsvertreter hab ich dann gesehen) über die Continentale(wo ich keine Veträge habe) gezogen und da ging es dann. Stimmt das? Kann die Zulassungsstelle eine aktive evb Nummer nicht anerkennen??

    Oder wollte er nur seine Versicherung mir unterjubeln??

    Vielen Dank für ihre Antwort!!!

    • admin sagt:

      Natürlich kommt es vor, dass eine eVB-Nummer von der Zulassungsstelle abgelehnt werden kann. Hierfür gibt es mehrere Gründe, wie z.B. falsche Adressdaten oder ähnliches. Allerdings finde ich die von Ihnen beschriebene Vorgehensweise des Zulassungsdienstes mehr als fragwürdig. Üblicherweise sollten Sie zunächst darüber informiert werden, dass die von Ihnen eingereichte eVB-Nummer fehlerhaft ist. Natürlich könnten Sie sich dann entscheiden einen anderen Versicherer zu wählen. Allerdings sollte im Vorfeld ein Versicherungsantrag erstellt werden, welcher zunächst von Ihnen geprüft und unterschrieben werden sollte. Sollte die von Ihrem Zulassungsdienst gewählte Vorgehensweise nicht Ihre Zustimmung finden, können Sie diesen natürlich dazu auffordern die eingereichte eVB nachträglich zu tauschen. Hierfür ist es allerdings notwendig zunächst einmal mit Ihrer Versicherung zu klären, wieso die eingereichte eVB von der Zulassungsstelle nicht akzeptiert wurde.

      • Britta sagt:

        Vielen Dank.

        Ich habe heute mit MEINEM Versicherungansprechpartner gesprochen und er und sogar die Hauptverwaltung kann keine Geünde verstehen, warum die evb abgelehnt wurde.
        Mir ist es auch sehr ungewiss, wie der Kollege eine evb Nummer ziehen kann ohne meine Zustimmung vorab, bzw. Ohne eine Unterschrift bei dem Vertragsabschluss. Denn ich muss ja eine Unterschrift machen, um eine evb überhaupt zu erhalten oder?? Ich bekomme doch sonst keine evb ohne offiziellen Vertragsabschluss. Ich hab nichts unterschrieben bei einer anderen Versicherung, da ich ja meine habe. Und genau den Gedanken hatte ich, wenn die evb Nummer nicht funktioniert, wieso kontaktiert er mich nicht, oder die Serviceholine die Stand mit auf der evb. Dann hätte ich ja auch meine Versicherung schon mal fragen können, warum es nicht geht und ggf, hätte eine Änderung erfolgt und dann hätte er die oder ggf eine neue evb Nummer von meiner Versicherung nutzen können.

        Der Kollege vom Zulassungsdienst meinte zuerst es läge an einem Schufa Eintrag meinerseits. Ich hab aber keine Kfz Schulden jeglicher Art. Und wenn es an der Schufa liegen würde, dann dürfte doch der andere Vertag vom Kollegen auch nicht angenommen werden oder?
        Beim Abgeben meiner Papiere meinte er dann aber: es kann an vielen Dingen liegen, zahlendreher, anderer Halter etc., dass die evb nicht anerkannt wird.

        Ich bin wirklich fassungslos, weil ich guten Gewissens an diesen Service gegangen bin und jetzt so ein hin und her habe und die „Aktion“ nicht verstehe. sie;-)??

        Vielen lieben Dank für Ihre Tipps und Aussagen, toller Blog für Hilfesuchende wie mich 😉

        • admin sagt:

          Wie führen täglich bis zu einhundert Zulassungen durch. Natürlich gibt es da eVB-Nummern, welche von der Zulassungsstelle nicht akzeptiert werden. Wegen einem Schufa-Eintrag wurde allerdings noch nie eine eVB-Nummer abgelehnt. Und natürlich haben Sie recht, in so einem Fall würde dann eine andere eVB-Nummer ebenfalls nicht akzeptiert werden. Übrigens ist es für eine Versicherungsagentur überhaupt kein Problem an eine freie eVB-Nummer zu kommen, da die Anträge meistens erst nach gereicht werden.
          Dieser Block wird von vielen tausenden Interessenten gelesen! Es steht Ihnen also frei, den Zulassungsdienst hier namentlich zu nennen, um zumindest für die Zukunft Schaden von anderen Kunden abzuwenden.
          Ich kann Ihnen nur empfehlen, sich mit der Generaldirektion Ihrer „neuen“ Versicherungsgesellschaft in Verbindung zu setzen, den Fall zu schildern und auf Rücknahme der eingereichten eVB-Nummer zu plädieren. Ansonsten werden Sie sicherlich im Laufe der nächsten Wochen einen Versicherungsantrag erhalten und müssen die fällige Prämie entrichten.

  103. micha sagt:

    Hallo, ich moechte mein neu gekauftes gebrauchtes auto in landkreis X in bayern anmelden. Versichert soll das fahrzeug aber ueber meine freundin werden, die noch in lankreis Y in bawü wohnt. Wir wohnen beide noch zusammen in bawü ziehen aber bald nach bayern. Die veb nummer haben wir, allerdings habe ich gehoert, dass diese landkreis abhängig ist. Nun meine frage: kann ich mit der veb nummer von landkreis y in bawü mein auto in landkreis x in bayern anmelden oder sagt die zulassungsstelle hier nein geht nicht?
    Danke

    • admin sagt:

      Bei der Ausgabe einer elektronischen Versicherungsbestätigung (eVB) wird immer eine feste Adresse hinterlegt, welche mit der Halteradresse übereinstimmen muss. Ausnahme: Abweichender Versicherungsnehmer. Aber auch hier muss diese Ausnahme durch die Versicherungsgesellschaft erfasst werden.

  104. Yvonne sagt:

    Ich habe mal eine Frage .. Ich möchte das Auto auf mein Namen umschreiben lassen noch läuft er auf mein Vater somit sind auch seine Daten auf dem fahrzeugschein.. Muss er mit zur Zulassungsstelle kommen ? Und was kostet mich das ?

    • admin sagt:

      Ihr Vater muss nicht mit zur Zulassungsstelle. Die Zulassungskosten für eine Umschreibung liegen im normallfall zwischen € 20 und € 30.

  105. Andreas sagt:

    Hallo, meine Frau ( Versicherungsnehmer) soll morgen unseren Neuen Gebrauchten anmelden, damit wir schon mal die Nummernschilder haben. Ich soll aber als Halter im Fahrzeugschein stehen. Was muss meine Frau von mir haben, damit ich als Halter eingetragen werde. ?

    Danke Schön

    • admin sagt:

      Grundsätzlich sollten alle Zulassungsrelevanten Dokumente vorhanden sein, wie Fahrzeugbrief/Fahrzeugschein, gültige HU, eVB (elektronische Versicherungsbestätigung) und Ausweis im Original. Hinzu kommt dann noch die Zulassungsvollmacht, ausgestellt duch Sie auf Ihre Frau und das SEPA-Lastschriftmandat, vollständig ausgefüllt und zweifach unterschrieben.
      Übrigens, Entschuldigung für das urlaubsbedingte Delay!

  106. Benzo sagt:

    Ich bin verzweifelt:

    ich habe letzte Woche ein Motorrad gekauft, wollte dies heute anmelden. Leider ist Teil 1 der Zulassungsbescheinigung abhanden gekommen. Teil 2, eVB und TÜV (wurde gestern gemacht) reichten der Zulassungsstelle nicht aus um das Fahrzeug anzumelden. Was muss ich tun? Die Behörde beharrt auf Teil 1.

    • admin sagt:

      Da gibt es zwei Möglichkeiten:
      1. Wenn im Kauftrag zwischen Ihnen und dem letzten Halter vermerkt wurde, dass Sie die ZB I erhalten haben, können Sie den Verlust der ZB Ian Eidesstatt bei der Zulassungsstelle erklären und erhalten dann eine neue ZB I.
      2. Falls zu 1. nicht zutrifft kann der letzte Halter eine eidesstattliche Versicherung über den Verlust der ZB I bei der der Zulassungsstelle abgeben.

  107. Ich möchte als Betreuerin das Auto meines Bruders nach Berlin- Wohnortwechsel wegen Pflege-ummelden. (zur Zeit ERZ)
    Muss das Fahrzeug um gekennzeichnet werden und benötige ich von der Versicherung eine erneute „Doppelkarte“, auch wenn das Fahrzeug bei dieser Versicherung bleibt?

    • admin sagt:

      Bezüglich der Umkennzeichnung besteht mittlerweile bei vielen Zulassungsstellen die Möglichkeit das „alte Kennzeichen“ zu behalten. Näheres erfahren Sie bei der Zulassungsstelle. Eine neue eVB ist in jedem Fall notwendig, da diese bei der Ummeldung bei der Zulassungsstelle vorgelegt werden muss. Durch die Versicherungsgesellschaft muss im Vorfeld die neue Adresse eingepflegt bzw. angelegt werden.

  108. Tim sagt:

    Hallo ich möchte ein Motorrad zulassen habe aber leider nicht die zeit um es selber zu erledigen,
    ist es möglich das meine Eltern das Fahrzeug anmelden und ich als Fahrzeughalter angegeben werde

  109. Stef sagt:

    Hallo,
    Habe meinen Polo verkauft. Problem: mir fehlen die AU und HU Berichte !!!!! Ist nicht mehr auf zu finden !!!
    Kann der neue Besitzer den Polo trotz alle dem auf sich anmelden???
    Datum der nächsten HU ist „Mai 15“ so wie es auch im fahrzeugschein steht.

    ? Wo bekomme ich dieses Schriftstück wieder her?
    ? Kann die Zulassungsstelle das im Computer irgendwie einsehen ?

    • admin sagt:

      Die Zulassung sollte auch mit dem HU Stempel auf dem Fahrzeugschein möglich sein. Eine Ersatzbescheinigung erhalten Sie nur bei der Prüforganisation, bei welcher die Hauptuntersuchung/Abgasuntersuchung durchgeführt wurde. Die Zulassungsstelle verfügt üblicherweise nicht über die Information, bei welcher Prüforganisation geprüft wurde.

  110. Paula sagt:

    Hallo Admin,
    Toll machst du das. Find ich super das es sowas gibt.
    Folgendes: Person A hat sein Auto an den Schrottplatz ohne Brief verkauft. Person B hat das Auto ohne Brief vom Schrottplatz gekauft und es schön gemacht (Oldtimer). Ich will den Oldtimer kaufen aber die Zulassungsstelle stellt sich Quer. Ich soll Person A per Einschreiben kontaktieren und „alles versuchen, den Brief zu bekommen“. 4 Wochen warten, dass Person A sich nicht meldet und dann erst wird das Aufgebot von der Zulassungsstelle eingeleitet(also nochmal 3 Wochen). Von sowas hab ich im gesamten Internet nichts gelesen. Es gibt 2 Kaufverträge und Person B will die eidesstattliche Versicherung machen. Die Person der Zulassungsstelle hat das leider nur telefonisch so gesagt. Was kann ich tun? Die Zulassungsstelle ich 100km entfernt, so dass ich nicht einfach zum Vorgesetzten/Abteilungsleiter gehen kann.
    Ich dachte §12 Abs. 1 FZV (4) & §5 StVG & Verkehrsblatt Nr. 1805 & § 5 StVG regeln das alles.
    Dies ist keine Rechtsberatung sondern ein Hilferuf wegen verdacht auf Willkür.

    • admin sagt:

      Meiner Meinung nach scheint dieses „Angebot“ tatsächlich eher eine willkürliche Entscheidung zu sein. Diese empfinde ich allerdings als eher positiv! Üblicherweise müsste der Verkauf von A an B und die Weitergabe des Briefes beim Verkauf per Kaufvertrag nachgewiesen werden um eine Briefaufbietung durch B zu ermöglichen. Da dies scheinbar nicht der Fall war, bliebe ansonsten nur eine Vollabnahme beim TÜV. Daher erscheint mir das unterbreitete „Angebot“ den letzten offizielen Halter zu kontaktieren als fair. Übrigens dauert die Briefaufbietung nur noch zwei Wochen.

  111. Andre sagt:

    Guten Tag!
    Folgendes Problem. Mein Bruder hat ein Autokredit bis 2016 und Zulassungsbescheinigung Teil II liegt noch bei der Bank. Vor 1 Monat hat er sein Führerschein „verloren“ (Alkoholkonsum am Steuer) . Ich wollte gern sein Auto übernehmen und mit dem weiter fahren. Meine Frage: kann ich so einfach Zulassungsbescheinigung Teil II bei der Bank anfordern (ich glaube die schicken an dazu gehörige Zulassungsstelle) und auf meine name ummelden?
    Vielen Dank im Voraus

    • admin sagt:

      Die Ummeldung auf Ihren Namen sollte kein Problem darstellen, da Fahrzeughalter und Kreditnehmer nicht zwingend ein und dieselbe Person sein müssen. Sie sollten diesen Vorgang aber besser mit der Kreditgebenden Bank absprechen, bzw. im Kreditvertrag nach den entsprechenden Klauseln schauen.

  112. Markus sagt:

    Hallo,hab endlich was gefunden,wo mir hoffentlich weitergeholfen werden kann.
    Mein Problem ist :
    Habe vor ca. 2 Wochen von Privat ein Auto ohne Papiere gekauft,der Verkäufer wollte ihn umbauen,für autocross, deswegen war ihm das egal,das keine Papiere dabei waren. Nun hatte er sich aber umentschieden und das Auto an mich weiter verkauft,mit der aussage,das die Papiere noch nicht gefunden wurden und der Vorbesitzer sie noch sucht! Also habe ich mich an den Vorbesitzer gewendet und nach den Papieren gefragt,darauf hin wurde mir gesagt,das diese nicht mehr vorhanden sein und im Kaufvertrag stünde,das das Fahrzeug nicht mehr zugelassen werden darf (stillgelegt werden muss). Ich wollte nun von ihm eine Eidesstattliche ausfüllen lassen,um neue Papiere zu beantragen,doch er stellt sich quer und möchte nicht das das Fahrzeug noch mal zugelassen wird „Grund will er kein Nennen“. Bei der Polizei war ich schon,gestohlen ist das Fahrzeug nicht.Fahrzeug ist Tip Top in Ordnung,auch kein Unfall. Laut aussage vom Anwalt,soll das wohl auch nicht rechtens sein, (seine Zusatzvereinbarung,von wegen darf nicht zugelassen werden) ……abmeldung war im Jahr 2010.
    Nun frag ich mich,wie komm ich an neue Papiere,wenn DIESER Vorbesitzer,auf dem das Fahrzeug zuletzt zugelassen wurde,sich weigert?

    Danke schon mal im Voraus,für Ihre Hilfe. Gruß

    • admin sagt:

      Grundsätzlich kann ein neuer Brief immer durch eine Einzelabnahme beim TÜV erlangt werden. Die Kosten können allerdings nur vom TÜV selber genannt werden. Eine andere Möglichkeit sehe ich auf legalem Wege eher nicht. Es gibt natürlich immer die Möglichkeit im Kaufvertrag die Übergabe der Fahrzeugpapiere an den Käufer zu vermerken, aber diese Möglichkeit scheint ja bei Ihnen auf Grund der nicht vorhandenen Kooperationsbereitschaft des letzten Halters auszufallen.

  113. verena wolf sagt:

    Hallo
    Ich hab mal eine frage ich will mir ein neues Auto kaufen nur ich bin noch keine 23 und die Versuchung wäre mir zu teuer und der versicherungs mann kam auf die Idee das ich die Verträge mit meinem Papa tausche für 2 jahre weil ich dann billiger weg kommen nur ich weiß jetzt nicht ob das autohaus oder eher die Bank das dann mit macht weil es ja dann 2 Halter im Brief steht und nicht nur einer und ich wollte jetzt fragen ob das gehen würde ?

    • admin sagt:

      Natürlich wäre es grundsätzlich möglich, aber ein zweiter Haltereintrag wäre garnicht notwendig, da lediglich der Versicherungsnehmer geändert werden müßte.

    • admin sagt:

      Grundsätzlich wäre es möglich, allerdings ist lediglich ein Wechsel des Versicherungsnehmers notwendig und kein zweiter Haltereintrag.

  114. NaliBui sagt:

    Hallo!
    Ich wollte jetzt nicht jede einzelne Frage durchgehen um zu sehen, ob meine beantwortet wurde.

    Wir haben ein Auto gekauft, welches noch auf den alten Eigentümer zugelassen ist, da wir es am WE nicht abmelden konnten. Das Problem ist nun, dass der alte Eigentümer gern sein Kennzeichen für sein neues Auto reservieren möchte, aber er wohnt in Köln und wir in Oberhausen. Wir haben auch ein Wunschkennzeichen in Oberhausen reserviert. Ist es möglich das Auto in Oberhausen umzumelden und hier auch die Kennzeichen für Köln zu reservieren? Dann könnte ich mir nämlich die Fahrt nach Köln mit Überführungskennzeichen sparen um es dort abzumelden und die Schilder zu reservieren…
    Vielen Dank.

    • admin sagt:

      Da die jeweilige Zulassungsstelle nur Zugriff auf die eigenen Kennzeichen hat, können natürlich auch nur die eigenen, dem Zulassungsbezirk zugehörigen, Kennzeichen reserviert werden. Auf Kennzeichen anderer Zulassungstellen kann somit nicht zugegriffen werden, so dass eine Reservierung in Ihrem Fall nicht möglich ist.

  115. Christina sagt:

    Hallo,

    ich habe auch eine fur mich wichtige Frage an Sie. Konnen sie mir bitte sagen , wenn ich einen Kaufvertrag auf den Nahmen meines Mannes habe und ich das Auto auf meinem Nahmen zulassen mochte, geht es? oder muss der Kaufvertrag unbedingt auf den Namen auf dem das Auto dann auch zugelassen wird sein ?

    Danke im Vorraus !

    • admin sagt:

      Üblicherweise benötigen Sie für die Zulassung eines Fahrzeuges keinen Kaufvertrag. Und selbst wenn Sie diesen vorlegen müssten, wäre ein abweichender Eigentümer kein Problem. Wichtig ist, dass Sie im Besitz der Fahrzeugpapiere sind und diese bei der Zulassungsstelle vorlegen können.

  116. Lichtenberg sagt:

    Hallo ich hab da mal eine Frage,
    ein Kollege von mir möchte sich ein neues Auto kaufen. Dies ist auch schon Abgemeldet und hat noch ca 2 Monate TÜV. Jetzt die Frage: Kann er das Auto dennoch bei der Stadt Essen zulassen oder muss er mindestens 3 Monate TÜV haben?
    Wenn ja müssen wir demnach noch verhandeln 🙂

    • admin sagt:

      Die Hauptuntersuchung muss noch für den Monat gültig sein in dem das Fahrzeug zugelassen wird, das heißt Sie können Ihr Fahrzeug problemlos zulassen. Allerdings wird bei dem Kauf eines Fahrzeuges üblicherweise immer eine neue Hauptuntersuchung vom Händler durchgeführt. Ein HU Zeitraum von zwei Monaten lässt also sicherlich noch Platz für einen Verhandlungsspielraum.

  117. andreasadriana.ab@gmail.com sagt:

    Hallo,

    ich wollte ein auto anmelden das ging nicht durch offene steuerschulden ( KFZ ), dann habe ich gefragt wo ich die bezahlen kann, da wurde gesagt beim zoll mittlerweile, da ich nicht weiß welche habe ich auf der hauptseite des zolls gefragt da kam aber keine antwort. ich muss nebenbei erwähnen das ich zwei jahre in haft war und mein leben jetzt geordnet habe mit familie und arbeit nur jetzt bekomme ich keine information, bzw wie und wo ich bezahlen kann. was wäre wenn ich in einem anderen kreis das fahrzeug zulassen würde mit einem wohnsitz in dem kreis geht das, obwohl ich in einem anderen kreis steuerschulden habe

    • admin sagt:

      Ob die Behörden mittlerweile Kreisübergreifend miteinander zusammen arbeiten ist mir leider nicht bekannt. Allerdings empfehle ich Ihnen einen persönlichen Besuch beim zuständigen Zollamt. Dort wird recht schnell festgestellt wie hoch der zu entrichtende Betrag ist und Sie können dort auch sofort bezahlen. Die Möglichkeit jemanden per Vollmacht in Ihrem Namen zu beauftragen besteht ebenfalls. Nach der Begleichung der Steuerschuld sollten Sie noch ein wenig Geduld aufbringen. Es kommt häufig vor, das der Zulassungsstelle erst nach einigen Tagen die Mitteilung über die Begleichung der Steuerschuld im Zulassungssystem vorliegt.

  118. alexabendel@gmail.com sagt:

    Hallo,

    ich habe da mal eine frage wenn ich in rheinlandpfalz kfz steuerrückstände habe und ziehe nach hessen, kann ich dann ich hessen einen pkw zulassen?

    die alexa

  119. Moritz Thomas sagt:

    Hallo,

    Ich würde gerne wissen ob meine Eltern mein Auto anmelden dürfen,wenn ich ihnen eine Vollmacht ausstelle und ihnen meinen Personalausweis gebe,was brauchen sie noch und wie muss solch eine Vollmacht aussehen?

    • admin sagt:

      Sie können Ihre Eltern bevollmächtigen ein Fahrzeug auf Sie zulassen. Hierzu benötigen Sie eine Vollmacht und ein Sepa- Lastschriftmandat. Dieses finden Sie unter

      http://www.kfz-zulassung.de/index.php/downloads.html

      Bitte das SEPA-Lastschriftmandat zweifach unterschreiben. Ansonsten benötigen Sie

      Kfz-Brief (Zulassungsbescheinigung Teil II)
      Kfz-Schein (Zulassungsbescheinigung Teil I)
      Original Personalausweis (keine Kopie)
      Elektronische Versicherungsbestätigung (eVB)
      Eine gültige Hauptuntersuchung (Ablaufdatum steht auf der ZB I)

  120. dccorp sagt:

    hallo
    meine mama hat ein Auto gewonnen. Jetzt will der Händler die Papiere auf ihren Namen ausstellen.

    Sie möchte mir aber das Auto schenken… Kann ich das Auto auf meinen Namen zulassen wenn Sie in den Papieren steht ??

  121. carlos sagt:

    hallo

    meine Schwiegermutter hat eine Auto bei einem Gewinnspiel der Kronenzeitung in Österreich ein Auto gewonnen.
    Das soll nun hier in Deutschland auf Ihre Tochter zugelassen werden.

    Das Autohaus stellt uns den COC Nachweis sowie die Abtretungserklärung zur Verfügung.
    Das Auto wurde von der Kronenzeitung ja gekauft.

    Reichen diese Unterlagen um den Wagen hier auf die Tochter anzumelden und mit den KFZ Schildern das Auto in Österreich abzuholen ?

    Muss ich wegen der Umsatzsteuer vorher noch das FA anrufen ?

    danke für eine Hilfestellung

  122. petra sagt:

    hallo
    Meine Mutter hat ein Auto in Österreich gewonnen. die Papiere werden auf laut Autohaus
    auf ihren Namen ausgestellt… Kann ich es trotzdem auf meinen Namen hier in Deutschland
    zulassen ??

  123. Silvermg sagt:

    Hallo, ich find die Seite echt super, und hoffe sie können mir helfen. Ich habe mir ein gebrauchtes Auto gekauft und habe es gester mit neuen TÜV bekommen so wie die Papiere. Nun zu meiner Frage. Im Brief eins und Brief zwei sind ein und die selben Personen eingetragen. Im Brief 1 sind zwei Aufkleber mit Stempel und Unterschrift auf der rückseite. Im Brief zwei, steht unten ein Vermerk Ungültig entwertet oder Ausgehändigt. Heißt das nun ich kann mein Auto nicht anmelden?

    • admin sagt:

      Dieser Stempel in der Zulassungsbescheinigung Teil II weist darauf hin, dass dieses Dokument ungültig ist und eine neue Zulassungsbescheinigung Teil II ausgegeben wurde. Diese sollte Ihnen eigentlich ebenfalls vorliegen. Ohne die neue Zulassungsbescheinigung Teil II können Sie ihr Fahrzeug natürlich nicht zulassen.

  124. Steven Weber sagt:

    Guten Tag folgende Frage, ich habe erst jetzt gemerkt das bei erst- Anmeldung meines Wagens, vor ca 3 Monaten, sich ein Zahlenfehler in Meiner Anschrift befindet hausnr 40 statt 42 nun habe ich natürlich folgende angst falls ich irgendwie geblitzt worden bin kommt das natuerlich nie bei mir zuhause an und da ich im Handel arbeite is das sehr schwer für mich zur kfz anmelde stelle zu kommen. Jetzt hab ich 2 fragen kann das jemand anderes für mich machen? ZB meine Mutter wenn ja was würde sie benötigen? Und zweite Frage sollte ich nun wirklich in der zeit geblitzt worden sein was mache ich nun nicht das ich dafür noch extra Strafe zahlen muss

    • admin sagt:

      Sie können einen bevollmächtigten beauftragen die Korrektur Ihrer Adresse auf der Zulassungsstelle durchzuführen. Bezüglich eines eventuellen Bußgelder sehe ich kein Problem, da ein Bußgeldbescheid nicht ordnungsgemäß zugestellt werden könnte. Dieser geht dann wieder an die Bußgelder zurück.

  125. Mayo sagt:

    Hallo,
    meine Frage, ich habe mir ein gebrauchtes Auto gekauft, das ist noch angemeldet und ich hab alle Papiere. Nun habe ich selbst noch ein Auto angemeldet. Wie kann ich mein altes Auto auf mein neu gekauftes auto ummelden wenn das noch auf den vorherigen besitzer angemeldet ist.

    Vielen Dank für die Hilfe

    • admin sagt:

      Zunächst müssen Sie Ihr Fahrzeug abmelden. Bei diesem Vorgang müssen Sie sich das Kennzeichen Ihres Fahrzeuges reservieren lassen. Dann können Sie das neue Fahrzeug auf Ihren Namen umschreiben lassen und reichen die Reservierung Ihres alten Fahrzeuges ein und erhalten somit Ihre alten Kennzeichen auf Ihrem neuen Fahrzeug. Nach erfolgter Umschreibung erhält die Versicherungsgesellschaft des Vorhalters Ihres neuen Fahrzeuges automatisch eine Benachrichtigung über die Abmeldung des Fahrzeuges. Ersatzweise können Sie auch eine Kopie des neuen Fahrzeugscheines an den letzten Halter senden.

  126. Karl sagt:

    Hallo admin,
    auch ich kann mich nur anschließen – mir scheinen die Antworten hier sehr fundiert und decken sich in ganz vielen Bereichen auch mit den von mir gemachten Erfahrungen. Wohltuend, auch mal eine fundierte Meinung in Sachen Zulassungsfragen zu lesen.
    Doch zu meiner Frage:
    Ich habe ein Krad in der Garage stehen, welches defekt ist und dort schon etwas länger steht. Bisher war es immer „ich machs so bald wie möglich fertig“. Ist aber bisher nichts geworden und so reift die Erkenntnis, dass eine Abmeldung einfach sinniger ist. Reparieren kann ich das Motorrad ja immer noch später.
    Nun musste ich feststellen, dass nach einigen Umzügen nur noch der Fahrzeugbrief, aber kein Schein und keine Tüv Belege mehr vorhanden sind. Letztere könnte ich eh nicht mehr brauchen, da der Tüv abgelaufen ist. Aus dieser Situation ergeben sich folgende Fragen zur Abmeldung des Fahrzeuges:

    1.) ich weiß, dass ich bei der Abmeldung einen Ersatzfahrzeugschein beantragen kann / muss mit Eidesst. Versicherung. Brauche ich für diesen Ersatzschein Tüv Belege? Oder kann ich einfach das Kennzeichen entwerten, einen neuen Schein beantragen und dann direkt stilllegen?
    2.) das Motorrad sollte noch an meiner alten Wohnstätte gemeldet sein. Kann ich das Fahrzeug trotzdem stilllegen?

    Wie gesagt – danke nochmal für diesen Blog, ich hoffe, ich finde hier auch einen Rat bei meinem Anliegen :).

    • admin sagt:

      Zu 1.) Sie können bei dem Amt bei dem das Krad zugelassen wahr, einen neuen Schein beantragen und dann direkt stilllegen. Da Sie keine Hauptuntersuchung vorlegen können, sollte es möglich sein das HU Datum „auszunullen“.
      Zu 2.) Da der neue Schein nur bei dem Amt der letzten Zulassung beantragt werden kann, macht es Sinn das Fahrzeug auch dort abzumelden.

  127. Monika sagt:

    Hallo admin,

    ich habe mir gestern von privat ein Motorrad gekauft. Dieses ist noch angemeldet. Ich wollte es heute morgen auf meinen Namen an-(um)melden, fahre zur Zulassungsstelle und stehe dort vor verschlossener Tür. Ein Schild weist darauf hin, dass diese heute wegen Renovierungsarbeiten geschlossen ist. Nach dem Anruf bei einer Zulassungsstelle eines anderen Kreises können Fahrzeuge nur ab-, nicht aber angemeldet werden. Darf ich jetzt am WE – es ist super schönes Wetter vorausgesagt – mit dem Motorrad fahren? Freue mich über eine schnelle Antwort und bedanke mich im Voraus.

    Beste Grüße

    • admin sagt:

      Also rein Zulassungs- und Versicherungstechnisch steht Ihrem Ausflug nichts im Wege. Allerdings wird es kompliziert sobald Sie falsch parken, geblitzt werden oder auf andere Weise im Straßenverkehr auffallen, da in diesen Fällen der letzte Halter von der Polizei oder Verwaltungsbehörde angeschrieben werden würde.

  128. Marcel Gsdf sagt:

    Hello!

    Würde gern wissen wie oder wo man herausfindet wieviele von einem gewissen PKW Typen im Bezirk angemeldet sind!
    Will keine Daten der Person oder der gleichen. Will nur wissen wieviele zb. VW Golf 6 R in Schwarz 5 Türig in meinem Bezirk angemeldet sind bzw ob überhaupt einer.
    Kann man das irgendwo herrausfinden!?

    Danke lg

    Ps: Bin aus Österreich!

  129. Sebastian H. sagt:

    Hallo Admin,

    wir wollen unser Auto verkaufen und der Käufer will das Auto angemeldet mitnehmen.
    Wir wohne in Magdeburg und die Käufer im Harz.
    Ist es möglich das der Käufer unsere Kennzeichen bei sich in Ort Reserviert und wir dann diese wieder in Magdeburg anmelden können?

    • admin sagt:

      Es ist nicht empfehlenswert Ihr Fahrzeug zugelassen abzugeben. Vielmehr können Sie dem Verkäufer das Fahrzeug und den Kfz-Brief übergeben und haben dann die Möglichkeit Ihr Fahrzeug mit Kfz-Schein und Schildern selber abzumelden. Hierbei können Sie bei der Abmeldung Ihre Kennzeichen für eine Kennzeichen-Übernahme reservieren und diese dann für eine Neufahrzeugzulassung einsetzen. Nach erfolgter Abmeldung des Altfahrzeuges können Sie dem neuen Besitzer den abgemeldeten Fahrzeugschein per Post zusenden.

  130. 2004Mallorca@web.de sagt:

    Hallo,
    mein Einwohnermeldestatus ist derzeit: unbekannt verzogen (ehemaliger Meldeanschrift: Berlin
    Plane einen Auslandaufenthalt.
    Kfz steht zur Zeit bei Freunden in Schleswig-Holstein, bei denen ich auch vorübergehend kurz wohne und auch das Auto dort stehenlasse während ich in Spanien bin. Gemeldet bin ich dort nicht.
    Meine Frage: Kann ich das Auto dort weiterhin bei meinen Freunden stehenlassen und wann immer ich zu Besuch bin auch fahren?
    Danke für einen Info und Gruß

    • admin sagt:

      Üblicherweise muss eine Adressänderung der Zulassungsstelle mitgeteilt werden. Dies würde in Ihrem Fall bedeuten, dass Sie Ihr Fahrzeug abmelden müssten!

  131. erre sagt:

    hallo,
    möchte mein gekauftes auto mit österreichischen papieren zulassen lasssen und habe auch alles unterlagen vorgelgt. der name des autoverkäuferstimmt nicht mit dem namen in der zulassungsbescheinigung überein, woraufhin mir gesagt wurde, das eine bescheinigung des autohändler benötigt wird, das er eigentümer des autos ist . Dies geht doch bereits aus dem kaufvertrag hervor,oder irre ich mich da??

    • admin sagt:

      Um direkt auf Ihre beiden Fragen zu antworten. Natürlich geht aus dem Kaufvertrag heraus hervor wer der letzte Eigentümer des Fahrzeuges ist. Allerdings hat fast jede Zulassungsstelle eigene Vorstellungen wann ein Fahrzeug zulassungsfähig ist. Daher müssen Sie wohl oder übel dem „Wunsch“ des Sachbearbeiters nachkommen.

  132. Maik sagt:

    Guten Tag,

    ich habe auf den Namen meiner Frau ein Kennzeichen reserviert nur werde ich Halter. Bekomme ich trotzdem das Kennzeichen, habe es nämlich schon zuhause. Ursprünglich sollte das Fahrzeug über meine Frau versichert und angemeldet werden. Aber es ist günstiger auf mich als 2. Pkw gibt es jetzt Probleme beim Amt? Was muss ich tun um das Kennzeichen jetzt zu bekommen?

    • admin sagt:

      Da das Kennzeichen auf Ihre Frau reserviert wurde, darf die Kennzeichenverwendung normalerweise auch nur für die Zulassung auf Ihre Frau statt finden. Möglicherweise macht der ein oder andere Sachbearbeiter auch eine Ausnahme. Ansonsten muss die Zulassungsstelle zuerst das Kennzeichen freigeben, z.B. per Vollmacht/Bestätigung durch Ihre Frau und dann könnte das Kennzeichen von Ihnen reserviert bzw. genutzt werden.

  133. Dieter Nagel sagt:

    Ich möchte von meinem Sohn in Wien seinen BMW x1 abkaufen ,überführen und in Hamburg zulassen . Was benötige ich für Papiere .

    • admin sagt:

      Sie benötigen die Österreichischen Fahrzeugpapiere, unter Umständen eine EWG-Übereinstimmungsbescheinigung, eine Hauptuntersuchung und natürlich alle anderen „üblichen“ Dokumente wie, Ausweis, elektronische Versicherungsbestätigung und SEPA-Lastschriftmandat.

  134. Ivan sagt:

    Moin,
    Ich hab da mal ne Frage, und zwar habe ich da einen alten LKW aus den 70ern ohne Papiere, den ich im Sommer wieder zulassen will. Ich weiß das ich da eine Unbedenklichkeitsbescheinigung beim KBA beantragen muss, nun soll dieses bei der zuständigen Zulassungsstelle geschehen. Da nun mein Problem, Ich habe keinen Wohnsitz in Deutschland, Ich zwar jedes Jahr einige Monate zum Arbeiten im Land, hab aber meinen Lebensmittelpunkt in Spanien. Wo müsste ich das denn beantragen…???
    Ich wäre sehr dankbar wenn ihr mir irgendwie weiterhelfen könntet. Ich will mich nicht umbedingt für 1-2 Monate in Deutschland anmelden müssen, wenn das nich notwendig ist.
    besten dank erstmal.

    • admin sagt:

      Für die Beantragung einer Unbedenklichkeitsbescheinigung beim KBA sollte es nicht notwendig sein einen festen Wohnsitz in Deutschland zu führen. Der deutsche Ausweis sollte da eigentlich ausreichen!

  135. Nicole sagt:

    Hallo
    Hier mein Anliegen: werde am Samstag ein Auto kaufen was ich am Montag auch gli anmelden möchte. Jedoch ist mein blöder Personalausweis nicht aufzufinden. Gibt es irgendeine Möglichkeit das dennoch hinzugekommen? Gibt es vielleicht irgendein Dokument vom Meldeamt was die Zulassung akzeptiert?

  136. Saskia sagt:

    Huhu, erstmal – toller Blog, und toll, dass auch noch nach 2 Jahre geantwortet wird!

    Ich ziehe demnächst um und nehme mein Auto natürlich mit. Aktuell ist das Fahrzeug noch über meine Mutter versichert, sie ist Fahrzeughalter, ihr Name steht auch auf dem KFZ-Schein und dem KFZ-Brief.
    Der Brief ist bei der Bank eingelagert – und der KFZ-Schein unauffindbar.
    Wenn sie das Auto abmeldet und dabei eine eidesstattliche Erklärung abgibt (die kostet meines Wissens nach nichts?) und ich es direkt anmelde, entstehen ihr dann Kosten?
    Es würde ja gar keinen Sinn machen, einen neuen KFZ-Schein auszustellen, wenn das Auto ohnehin umgemeldet wird, oder?
    Ist es möglich, dass meine Mutter und ich gleichzeitig zum Straßenverkehrsamt gehen und das an- und abmelden quasi in ‚einem Aufwasch‘ machen?

    • admin sagt:

      Wenn möglich, würde ich empfehlen tatsächlich direkt mit Ihrer Mutter zur Zulassungsstelle zu gehen. Für die Ummeldung benötigen Sie natürlich zunächst einen neuen Fahrzeugschein, welchen Sie, wie Sie schon richtig schrieben, per eidesstaatlicher Versicherung neu erstellen lassen können.
      Hierfür benötigen Sie allerdings eben Ihre Mutter. Für die eidesstaatliche Versicherung bzw. die neue Erstellung eines Fahrzeugschein erhebt die Zulassungsstelle allerdings eine Gebühr.

  137. Hans-Jörg sagt:

    Hallo

    Bei mir hat sich folgendes zu getragen. Ich wollte eines abends von meiner Mutter nach Hause fahren und der wagen lief nicht mehr richtig. Wahrscheinlich war ein Marderbiss daran schuld. Ich bin dann mit dem Wagen nach Hause gehumpelt und habe das Auto am nächsten Morgen von Autohaus abholen lassen. Das Auto hatte nun einen Motorschaden und die Reparatur beläuft sich auf 5000 Euro. Das Auto war auf meinen Vater angemeldet der leider vor 3 Wochen verstorben ist da bei Ihm die Versicherung günstiger war und ist jetzt auf meine Mutter zugelassen. Meine Mutter hat nun das Auto an das Autohaus für 0 Euro verkauft , da man ihr gesagt hat sie bekäme für das Auto nichts mehr. Die Papiere sind aber noch in unserem besitz. Nun habe ich nachgelesen das in den meisten Versicherungen auch die Folgeschäden eines Marderbisses bezahlt werden. Wir haben eine Vollkasko und ich gehe davon aus das die Folgeschäden von dieser abgedeckt sind , werde das morgen aber noch einmal prüfen. Sollte sich nun herausstellen das die Versicherung den Schaden übernehmen würde was kann ich wegen dem Kaufvertrag machen ?

    Alles Liebe
    Hans-Joerg

    • admin sagt:

      Die Versicherungsgesellschaft prüft lediglich, ob bei Eintritt eines Schadens Versicherungsschutz besteht. War der Wagen zum Zeitpunkt des Schadensereignis noch auf den Namen Ihrer Mutter versichert, ist es unerheblich ob Sie nun den Wagen verkauft haben. Allerdings muss der Schaden, bei dieser Schadenhöhe, durch einen Gutachter taxiert werden. Sollte dies im Nachhinein noch möglich sein, steht einer Regulierung eigentlich nichts im Wege.

  138. Jörg sagt:

    Hallo,
    ich habe vor einem halben Jahr ein Auto gekauft und bin erst jetzt dazu gekommen, den Motor zu tauschen, dieser war kaputt. Jetzt wollte ich das Auto anmelden, mir fehlt aber der Kfz-Schein. Habe diesen auch nie vom Verkäufer bekommen. Gibt es eine Möglichkeit das Auto auch so anzumelden ? Ich habe zwar noch die Adresse des Verkäufers, aber keine Tel.-Nr. o. ä.
    Kfz Brief, auch der alte Brief, sowie ältere Tüv und AU Bescheinigungen liegen mir alle vor. Auch neuen TÜV habe ich schon machen lassen. Ich brauche das auto auch dringend für zur Arbeit zu kommen, daher möchte ich mir unnötig lange Zeiten mit Briefverkehr oder so ersparen.
    Danke schonmal für die Hilfe.

    • admin sagt:

      So wie Sie mir den Fall schildern, wäre es notwendig, Kontakt zu dem Verkäufer aufzunehmen. Dieser kann dann den Kfz-Schein an Eides statt als in Verlust geraten erklären.
      Wäre Ihnen der Schein abhanden gekommen und hätten Sie einen Kaufvertrag in dem dokumentiert wäre, dass Sie den Kfz-Schein bei Kauf erhalten haben, könnten auch Sie den
      Verlust an Eides statt bei der örtlichen Zulassungsstelle erklären,

      • Jörg sagt:

        Danke für die schnelle Antwort. Ich habe nochmal zu Hause geschaut. Im KV ist eingetragen, das er übergeben wurde. Mein Vater meint er wäre auch dabei gewesen. Dann habe ich ihn aus versehen mit älteren Papieren und Rechnungen von dem Fzg. wohl weg geworfen. Aber wenn ich auch die Verlusterklärung machen darf, dann dürfte es ja kein Problem sein.

  139. admin sagt:

    In diesem Fall sollte es kein Problem darstellen, mit einer Verlusterklärung an Eides statt, einen neuen Fahrzeugschein zu erhalten. Ich wünsche viel Erfolg.

  140. Danil Bertelsmeier sagt:

    Hallo!
    Ich habe mal eine Frage:

    Ich habe ein Auto was auf meinen SChwiegervater angemeldet ist ( heißt er ist der Halter ). Er wohnt im Landkreis Märkischer Kreis. Daher hat das Auto auch das Kennzeichen MK! Ich wohne in Lippstadt und hier hat man das Kennzeichen LP! Ich zahle die kompletten Kosten sprich Steuern und Versicherun!
    Kommen wwir nun zu meiner Frage..
    Ist es möglich das ich das Kennzeichen ändern lassen kann? Also ich wohne ja wie gesagt in Lippstadt und fahre mit einem MK Kennzeichen herum. Möchte jetzt aber das LP Kennzeichen haben! Kann ich einfach zur Zulassunh in Lippstadt gehen und es da ändern lassen oder muss ich dafür zu der Stelle im Märkischen Kreis? Oder geht das gar nicht mit dem ändern des Kennzeichens?
    Bitte um eine schnelle Antwort!
    Mit freundlichen Grüßen!

    • admin sagt:

      Selbstverständlich können Sie das Fahrzeug auf Ihren Namen in Lippstadt umschreiben. Da Ihr Schwiegervater im Landkreis Märkischer Kreis wohnhaft gemeldet ist, kann, vorausgesetzt das Fahrzeug soll weiterhin auf Ihren Schwiegervater zugelassen sein, eine Zulassung nur in MK durchgeführt werden.

  141. Andrea sagt:

    Geldstrafe von Zulassung – auch bei Nicht-verschulden – durch Schuld der Versicherung?

    Guten Abend,
    wie schön zu sehen, dass es solch eine Seite für Fragen gibt 🙂 Danke

    Zur Frage, ich bin viele Jahre Axe Kunde (pünktlich & korrekt) u.a. auch Kfz Versicherung. Habe im
    Frühjahr ein 2. Auto zugelegt, vergas völlig wegen Krankheit/Todesfall /Stresssituationen, den Vertrag unterschieben zur AXE zu senden. am 5. Juni teilten Sie wegen fehlenden Versicherungsschutz der Zulassung mit, das der Vertrag gekündigt wurde. Am 30. Juni habe ich einen Folge(erneuten) Vertrag zu diesen PKW gemacht, alles war erledigt und lt. Axe an Zulassung neue EVB gesendet wurde und monatlich wie gewohnt AXE auf Konto Kfz. abbucht.
    Musste aber Bussgeld v. 35.-. € an Zulassung zahlen. Bis hierhin Okay!

    Heute wollte ich den Fahrzeugschein wegen Verlust erneuern, um TÜV machen zu können.Da erfuhr ich von der Zulassung, dass mein Auto seit JUNI in der Fahndung wäre und seit Juni ohne Versicherungsschutz fahren würde. AXE hat weder EBV gesendet noch etwas zurück genommen bei der Zulassung. Deshalb wurde mir eine erneute Geldstrafe jetzt von 160 EUR auferlegt. Zudem bevor diese 160 EUR nicht bezahlt werden ich keinen Fahrzeugschein bekomme, um TÜV machen zu können, weil er jetzt abgelaufen ist.
    Geschockt und extrem verärgert über die AXE ,habe ich sofort Beschwerde telefonisch heute eingelegt.( Unverschämtheit bucht seit Juni pünktlich das Geld ab). Axe bestätigte mir am Telefon dass es ein Kollege vergessen hätte die EVB Versicherungsschutz der Zulassung mitzuteilen.
    Axe hat sofort EVB der Zulassung mitgeteilt, kann mir aber die neuen 160 EUR nicht vorweg erstatten, das die Zulassung eine Behörde sei und ich es vorab bezahlen müsste und versuchen könnte, es bei der AXE einzureichen . Ich bekam NULL Garantie von der AXE das ich die 160 EUR zu Unrecht erhobene Geldstrafe auch zurück erhalte. (Trotz das ich es mir per Email schriftlich von AXE bestätigen habe lassen, dass die AXE den Fehler machte).
    Die Zulassung sagte mir, es wäre unerheblich ob die Versicherung den Fehler gemacht hätte, ich muss die 160 EUR BAR bezahlen, bevor ich neuen Fahrzeugschein bekomme, ich sollte mir das Geld von der Versicherung selbst zurück holen.
    Mal unabhängig davon, steht das ja wohl dennoch gespeichert in deren Zulassungssystem, alleine das darf doch nicht sein, wenn der Halter keine Schuld trifft.
    Ist die Zulassung hier so weit autonom befugt, um so etwas von mir als Vorkasse einzufordern, trotz schriftlicher Bestätigung der AXE das es ihr Fehler war und eben doch Versicherungsschutz bestand?
    Das knn doch wohl nicht wahr sein, dass der Halter mit einer Geldstrafe zur Kasse gebeten wird von der Zulassung, obwohl nachweislich die Versicherung vergessen hatte die EVB Nummer der Zulassung zu schicken?
    Wäre dankbar für ein kurzes Feedback ob dem so ist oder ich hier durch Ihren einen „Gummi §“, mich dagegen wehren darf und kann.
    Vielen Dank MFG Andrea

    • admin sagt:

      Persönlich bin ebenfalls der Ansicht, dass es nicht rechtens sein kann, was da mit Ihnen „gespielt“ wird. Allerdings ist es in der Realität tatsächlich so, dass die Zulassungsbehörde in diesen Angelegenheiten immer das letzte Wort hat. Mein Tipp: Suchen Sie das Gespräch mit der/dem Amtsleiter/in und bereiten Sie sämtliche Unterlagen, welche Ihre Unschuld beweisen, ordentlich vor.
      Möglicherweise sieht die zuständige Person dann von einem Bußgeld ab!

      • Andrea sagt:

        Ich danke Ihnen recht herzlich für Ihre Mitteilung und werde Ihren Tip wahrnehmen und morgen persönlich da vorsprechen. Immerhin ist es kurz vor Weihnachten – wer kennt das nicht – ein teurer Monat – und da sind 160 EURO Verlust recht ungünstig.
        Bis dahin Grüße Andrea

  142. anonym sagt:

    Hallo hab da mal ne frage.

    Kann ich für mein freund sein Auto ummelden?
    Auf was muss ich da achten?

    • admin sagt:

      Sie benötigen:

      -Kfz-Brief (Zulassungsbescheinigung Teil II)
      -Kfz-Schein (Zulassungsbescheinigung Teil I)
      -Personalausweis des neuen Halters
      -Elektronische Versicherungsbestätigung (eVB)
      -eine gültige Hauptuntersuchung
      -eine Vollmacht
      -ein Sepa-Lastschriftmandat (für den Einzug der Kfz-Steuer)

  143. Tony sagt:

    Hallo admin habe ein auto gekauft kaufvertrag sowie brief und fahrzeug schein sind vorhanden
    Leider ist eine umeldung nicht möglich da die kennzeichen fehlen könnte es als verloren angeben gegen gebühren brauche ich deine vollmacht von den versicherungsnehmer oder reicht der kaufvertrag auch

    Vielen dank im vorraus

    • admin sagt:

      Soweit aus dem Kaufvertrag hervor geht, dass Sie die Kennzeichen übergeben bekommen haben, können Sie diese als verloren melden. Sollte die Übergabe der Kennzeichen nicht im Kaufvertrag vermerkt sein,
      so benötigen Sie eindeutig die Hilfe des letzten Halters.

  144. Linda sagt:

    Hallo Admin,

    erstmal super, dass Sie da so engagiert sind!
    Ich habe mir im letztem Jahr einen Neuwagen zugelegt, der finanziert wird, sprich Zulassungsbescheinigung Teil II liegt bei der Bank. Das Auto wurde damals in Bayern erstzugelassen.
    Nun bin ich von Würzburg in meine Heimatstadt in NRW zurückgezogen und muss das Auto auf die neue Adresse ummelden. Ob ich meine WÜ-Kennzeichen behalte oder neue Heimatstadt-Kennzeichen prägen lasse ist mir nach aktueller Gesetzeslage ab 1.1.2015 ja freigestellt, richtig?. Brauche ich für die Ummeldung meines Autos auf die neue Adresse in NRW die Zulassungsbescheinigung Teil II und muss diese wieder bei der Bank anfordern oder reicht Teil I?

    In ein paar Monaten wird sich die Adresse erneut ändern und ich werde voraussichtlich innerhalb meiner Heimatstadt umziehen. Reicht für die Adressänderung innerhalb eines Zulassungsbezirkes dann die Zulassungsbescheinigung Teil I oder muss ich dann erneut Teil II bei der Bank anfordern? Ich hoffe nicht.

    Danke & liebe Grüße,
    Linda

  145. Melodie sagt:

    Hallo,
    Ich möchte einen neuwagen finanzieren und direkt nach der Abholung umziehen in ein anderes Bundesland. Was muss ich in puncto Zulassung / Anmeldung etc beachten? Ich hätte gerne ein Kennzeichen des neuen Wohnortes.
    Was muss ich bezüglich der Abmeldung meines alten PKW beachten? Er ist seit 10 Jahren in meinem Besitz aber auf meinen Vater zugelassen, sowie versichert. Ich bin im Besitz aller Unterlagen, Brief, Schein, etc. Was muss ich tun um ihn problemlos abzumelden?
    Vielen Dank

    • admin sagt:

      Da die Adressänderung ebenfalls in der ZB II eingetragen wird, bleibt Ihnen in keinem der genannten Fälle eine Wahl. Die ZB II muss immer vorliegen!

    • admin sagt:

      Bezüglich der Abmeldung reicht die Vorlage der Kennzeichen und des Fahrzeugscheins (Zulassungsbescheinigung Teil I).
      Bezüglich der Zulassung benötigen Sie:

      • Fahrzeugbrief
      • Fahrzeugschein
      • elektronische Versicherungsbestätigung
      • gültige Hauptuntersuchung
      • Personalausweis
      • Kontoverbindung für die Abbuchung der Kfz-Steuer

      Bei der Zulassungsstelle können Sie vorab Online ein Wunschkennzeichen reservieren. Natürlich können Sie sich auch einfach ein Serienkennzeichen bei der Zulassung zuteilen lassen.

  146. Susan sagt:

    Hallo. Ich werde Ende Februar umziehen (Kreis Mei) und möchte aber vorher noch mein altes Auto abmelden und ein neues anmelden. Ist es möglich, den neuen Wagen schon auf den neuen Kreis anzumelden obwohl ich noch nicht in dem Kreis gemeldet bin?

  147. Carsten Müller sagt:

    Hallo;

    folgendes Problem meine Freundin ist Französin und will ein in Deutschland abgemeldetes Auto in Frankreich wieder anmelden.
    Das Auto war bei der Bundeswehr angemeldet und wurde von ihr auch wieder abgemeldet. Die Bundeswehr darf und will jedoch aus Datenschutzgründen die Zulassungsbescheinigung 1 (Fahrzeugschein) nicht herausgeben. Jedoch weigert sich die französische Zulassungstelle das Auto ohne Zulassungsbescheinigung 1 zuzulassen. Es existiert ein Dokument was sagt dass das Auto abgmeldet wurde mit Stempel und Unterschrift die Behörden bestehen jedoch daruaf die Zulassungsbescheinigung 1 zu bekommen. Welche möglichkeiten gibt es das hinzubekommen?

    Vielen Dank im vorraus

    • admin sagt:

      Mein Vorschlag wäre, eine EWG-Übereinstimmungsbescheinigung zu besorgen. Meistens werden technische Daten zur Abfrage über den aktuellen, auch technischen, Zustand, sowie technische Daten zur Erstellung der französischen Dokumente benötigt. Diese, auch COC-Bescheinigung genannte, Bescheinigung, erhalten Sie im Internet auf diversen Seiten, direkt beim Hersteller, oder auch bei uns.

  148. Tatjana sagt:

    Guten Tag,

    wir haben ein Riesenproblem. Wir haben gestern unser neues Auto in 400km Entfernung abgeholt. Als wir angekommen waren, mussten wir feststellen, dass der Kfz-Zulassungsstelle ein Fehler unterlaufen ist. Die Nr. des KFZ-Kennzeichen lautet 1215. in der Zulassungsbescheinigung und im KFZ-Brief steht irrtümlicherweise 2115. den Brief konnten wir nicht mehr mitnehmen, da dieser an die Bank ausgehändigt werden musste. Das KFZ wird finanziert. Ansonsten hätten wir das Fahrzeug nochmal stehen lassen müssen. Wir möchten aber das Kennzeichen 1215 unbedingt behalten. Gibt es eine Möglichkeit, dass die Zulassungsstelle bspw. einen Nachtrag o. Ä. erstellt. Oder sollten wir uns besser erst mit der Bank in Verbindung setzen?
    Würde mich sehr über eine Antwort freuen.
    Vielen Dank.

  149. Roman sagt:

    Hallo!

    Ich werde anfang Februar ein KfZ bei einem Händler in Bayern kaufen (Finanzierung). Selbst wohne ich in Berlin. Kann der Händler in Bayern für mich das Fahrzeug in Berlin zulassen oder muss ich mit den roten Überführungskennzeichen vorlieb nehmen?

    MfG und vielen Dank,
    Roman

  150. Patrick sagt:

    Hallo,

    Ich habe folgendes Problem. Ich habe 2011 mein erstes eigenes Auto gekauft und Ich habe es auf meine Mutter zugelassen und versichert. Nun möchte Ich aber, dass Auto auf meinen Namen laufen bzw. Versichern lassen. Läuft das ganze Prozedere unter Ummelden ohne Kreis wechsel? Welche unterlagen benötige ich?

    Vielen dank für Ihre Hilfe.
    Freundliche Grüße

    Patrick

    • Patrick sagt:

      Habe noch was vergessen. Die Adresse ist die selbe aber die Versicherung wird gewechselt.

    • admin sagt:

      Hierbei handelt es sich um einen Halterwechsel innerhalb des Zulassungskreises.

      Bezüglich der Zulassung benötigen Sie:

      • Fahrzeugbrief
      • Fahrzeugschein
      • elektronische Versicherungsbestätigung
      • gültige Hauptuntersuchung
      • Personalausweis
      • Kontoverbindung für die Abbuchung der Kfz-Steuer

  151. Bea sagt:

    Hallo,
    mein Sohn (Sachsen-Anhalt) bekommt ein Auto geschenkt. Ich (Berlin) werde V-nehmer sein, er der 1. Halter. Seine Führerscheinprüfung ist 10 Tage später. Darf er es trotzdem schon zulassen?

  152. Nicky sagt:

    Hallo,

    ich bin jetzt seit ein Jahr Halter von meinen KFZ und auch die Versicherung lief immer über meinen Namen, nun habe ich aber nicht die KFZ Versicherung zahle können und man hat mich bis zum letzten diese Monats gekündigt.
    Kann ich das Auto über meine Mutter Versichern so das ich trotzdem Halter bin?
    So das das Auto halt über mich selber läuft und die Versicherung als zweit wagen über meine Mutter.

    Danke

  153. Kevin sagt:

    Hallo,
    hoffentlich könnt ihr mir weiterhelfen.
    Ich wohne in der Nähe von Köln, möchte aber nicht das Kennzeichen von Köln(K) haben sondern von Hamburg(HH). Geht sowas denn eigentlich. Habe dort in Hamburg Verwandtschaft. Wenn ja wie wird das denn klapoen? Dumme Frage, bekam aber nie die passende Antwort dazu.
    Dankeschön ♡

    • admin sagt:

      Das Kennzeichen HH- können Sie unter folgenden Umständen erhalten:
      Ihr Fahrzeug wird zunächst in Hamburg zugelassen. Dann muss die Person, welche in der Zulassung als Halter eingetragen ist, nach Köln umziehen und dort den Wagen auf ihren Namen zulassen. Hierbei kann dann das HH- Kennzeichen behalten werden.

  154. Marcel Gsdf sagt:

    Hello.

    Hätte mal ne frage.. darf ich mit einem auto was ich von deutschland geholt habe, wo 15 tages zoll kennzeichen oben sind zum vw händler in österreich fahren um den fahrzeugbrief umzutauschen lassen auf eonen typenschein (ca 3 werktage) und mit einer kopie des fahrzeugbrief wieder heim fahren falls och den fahrzeugbrief dort lassen muss?

    danke im vorhinein.

    • admin sagt:

      Die Fahrt mit einem Zollkennzeichen und deren Gültigkeit hängt nicht von dem Fahrzeugbrief ab. Sie können Ihre Fahrt also ohne Probleme durchführen. Bei einer Kontrolle müssen Sie lediglich den Fahrzeugschein und gegebenenfalls den grünen Versicherungsschein vorlegen.

  155. Rene Arnold sagt:

    Hallo.ich habe da mal eine frage, wir haben von einem bekannten wo seine Frau gestorben ist ein Auto gekauft ohne Kaufvertrag, den Fahrzeugbrief haben wir sie alten Nummernschilder auch, aber es fehlt der tüv Bericht und der asu Bericht und der fahrzeugschein und die abmeldebescheinigung, der Mann ist alt und senil und hängt am Sauerstoff, er hat die Papiere entsorgt was sollen oder können wir jetzt machen damit wir das Auto zugelassen bekommen????? Bitte um Hilfe

  156. Monika sagt:

    kann ich auch bei der Zuständigen Zulassungsstelle Online eine evb nummer mitteilen (wegen Versichungswechsel) oder muss ich deswegen dort direkt hinfahren?
    Was für unterlagen werden benötigt?

    • admin sagt:

      So weit mir bekannt ist, muss die Versicherungsgesellschaft die neuen Daten per Onlinesystem an die Zulassungsstelle übermitteln. Dass heißt, Ihr Ansprechpartner wäre in diesem Fall Ihr Versicherungsagent.

  157. Rene Arnold sagt:

    Uns fehlen jetzt nur noch die abmeldebescheinigung und der fahrzeugschein ist vernichtet worden, geht es auch ohne abmeldebescheinigung?

    • admin sagt:

      Eine Abmeldebescheinigung gibt es schon viele Jahre nicht mehr. Die Abmeldung eines Fahrzeuges wird auf dem Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I) vermerkt.

  158. Kufa sagt:

    Hallo Admin,

    ich habe eine Frage bezüglich einer KFZ-Zulassung.
    Ich wohnhaft in BaWü und mein Dad wohnhaft in Brandenburg sind beteiligt.

    Mein derzeitiges Fahrzeug wird demnächst mein Vater weiterfahren. Jetzt geht es um die Ummeldung.
    Bei dieser Konstellation ist eine Ummeldung auf meinen Vater als Halter unumgänglich, wenn er das Fahrzeug mit dem dortigen KFZ-Kennzeichen fahren will und als Versicherungsnehmer des KFZ gelten möchte. Gehe ich hier recht in der Annahme?

    Danke für die Hilfe,
    Kufa

  159. lilia sagt:

    mein freund hatte mir ein auto geschenkt. jetzt ex freund. ich besitze alle nötigen papiere. das Auto ist auf mich angemeldet. hab ihm nun das Auto zurück gegeben + autoschlüssel. Papiere sind noch bei mir. kann ich das Auto ohne schilder abmelden? ich komm da nicht mehr ran. hilfe!!

    • admin sagt:

      Das sollte kein Problem sein! Sie müssen allerdings die Kennzeichen als verloren melden. Dies ist bei der zuständigen Zulassungsstelle möglich. Ein kurzer Hinweis an Ihren Ex-Freund, dass das Fahrzeug abgemeldet wurde, wäre sicherlich ebenfalls dienlich.

  160. Stemmermann sagt:

    Hallo,
    habe von meinem Vater ein Auto geerbt. Dieser wohnte in NRW. Jetzt möchte ich das Fahrzeug in Hessen zulassen, aber das Kennzeichen weiter führen. Geht das?

    Vielen Dank schon mal vorab für die Antwort.

  161. Herbert Braun sagt:

    Ich habe ein gebrauchtes Fahrzeug in einem anderen Lankreis gekauft, welches noch einen Monat TÜV hat. TÜV wird im Laufe der Woche gemacht. Wenn ich das Fahrzeug nun zwischenzeitlich in meinem Landkreis zulassen will, brauche ich ja unter Anderem die Bescheinigung einer bestandenen HU.
    Diese ist ja nur noch einen Monat gültig. Wenn ich dann mit diesen Schildern den Wagen mit jetzt neuem TÜV abhole, kann ich dann hier bei einer TÜV-Niederlassung einfach die Stempel wechseln lassen ? Oder was muss ich in so einem Fall tun ?
    mfg Herbert

    • admin sagt:

      Das Siegel wird dann üblicherweise von Ihrer Zulassungsstelle neu geklebt! Eine Auskunft, ob Ihre örtliche TÜV-Niederlassung das Siegel nachkleben kann, erhalten Sie ausschließlich beim TÜV selber.

  162. Albert sagt:

    Ich will mein Auto verkaufen, der Käufer fragte mich ob es möglich ist den Kaufvertrag über seinen Vater zu schließen der in Polen wohnt. Dieser wird beim Unterschreiben auch anwesend sein. Gibt es in irgendeiner hinsicht Nachteile für mich wenn der Käufer seinen Wohnsitz in Deutschland hat und das Auto nach Polen bringen wird?

    • admin sagt:

      Sicherlich haben Sie Verständnis dafür, das ich hier keine Rechtsberatung durchführen kann.
      Aus Zulassungstechnischer Sicht, sollten Sie sich lediglich vor der Übergabe des Fahrzeuges um die Abmeldung kümmern. Ein noch zugelassenes Fahrzeug sollten Sie besser nicht übergeben!!!

  163. cihan sagt:

    Hallo ich hätte mal eine Frage ich habe mein Fahrzeug verkauft und abgemeldet habe alle Sachen ihn gegeben er hat aber jetzt den Zulassungscheinteil 1 verloren und kann ihn nicht anmelden jetzt ruft er mehrmals mich an und sagt ich sollte zu Zulassungsstelle gehen und mir einen machen lassen können die mir sowas ohne Daten machen und muss ich dafür aufkommen wobei er es verloren hat ? Des wäre meine Frage sowas wäre doch nicht.mein Problem wenn er es verschlampt oder würde ich da falsch liegen ?

    • admin sagt:

      Grundsätzlich ist dies natürlich nicht Ihr Problem. Allerdings ist es in vielen Fällen tatsächlich so, dass man ohne die Hilfe des Verkäufers nicht mehr so einfach an einen neuen Fahrzeugschein heran kommt.
      Die Kosten der Neuerteilung sollten Sie sich natürlich erstatten lassen. Mein Tipp: Erstellen und unterschreiben Sie einen Kaufvertrag aus dem hervor geht, dass Sie Brief und Schein beim Verkauf übergeben haben.
      Mit diesem Kaufvertrag kann der Käufer dann selber die Verlusterklärung bei der Zulassungsstelle abgeben.

  164. Alice sagt:

    Hallo. Ich habe folgende Frage:
    Ich habe einem Freund sein altes Fahrzeug abgekauft. Er hat das Fahrzeug nicht abgemeldet, damit ich es gleich auf mich ummelden kann.
    Er wohnt in einem anderen Zulassungsbezirk. Funktioniert so eine Ummeldung mit Halterwechsel so einfach und ist es möglich die Kennzeichen zu behalten?

    LG Alice

    • Alice sagt:

      PS: Papiere, Kaufvertrag, Vollmacht etc. ist alles vorhanden.

      • admin sagt:

        Bezüglich der Umschreibung benötigen Sie:

        • Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil II)
        • Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I)
        • die alten Kfz-Kennzeichen (werden im Amt entwertet)
        • elektronische Versicherungsbestätigung
        • gültige Hauptuntersuchung
        • Personalausweis
        • Kontoverbindung für die Abbuchung der Kfz-Steuer

    • admin sagt:

      Grundsätzlich funktioniert eine Umschreibung des Fahrzeuges mit Halterwechsel ohne Probleme. Das Kennzeichen können Sie nicht weiter verwenden, da Sie nicht der letzte Halter sind.

  165. Larissa sagt:

    Hallo alle zusammen!
    Ich habe mir vor zwei Wochen ein Auto gekauft,300km weit weg. Nun hat der Vorbesitzer die kz behalten u ich durfte bei der Anmeldung feststellen das das Auto nicht abgemeldet ist!
    Daraufhin folgte meine bitte mir die Schilder zukommen zulassen.10 Tage später ist immer noch nichts da!
    Was kann ich jetzt tun? Fahrzeugpapiere hab ich alle u n Kaufvertrag hab ich auch!
    Lieben gruß u danke!
    Larissa

    • admin sagt:

      Das ist die typische Patt- Situation! Ohne Kennzeichen keine Anmeldung, ohne Papiere keine Abmeldung. Sicherlich wird der letzte Besitzer im eigenen Interesse (Versicherung und Kfz-Steuer laufen weiter) schnellstmöglich dafür sorgen, dass das Fahrzeug abgemeldet wird.
      In jedem Fall müssen Sie versuchen Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I) und die Kfz-Kennzeichen zusammen zu bringen, denn nur so kann das Fahrzeug abgemeldet werden.

      • Larissa sagt:

        Nehmen wir mal an die Schilder sind jetzt Weg.(nach 10tagen)
        Wie geht man dann vor?

        • admin sagt:

          Normalerweise könnte ein Kaufvertrag den Nachweis erbringen, dass Sie die Kennzeichen übergeben bekommen haben. In diesem Fall könnten Sie die Kennzeichen selber als Verlust melden. Das sollten Sie also prüfen.
          Ansonsten wird es kaum möglich sein, eine Zulassung durchzuführen, da ja sonst vier Kennzeichen für ein Fahrzeug in Umlauf wären.

  166. Marc sagt:

    Hi, ich hätte da auch mal eine Frage.
    Und zwar habe ich vor ca 3 Jahren ein Fahrzeug auf mich zugelassen (Wunschkennzeichen), soweit sogut, in diesen 3 Jahren bin ich jedoch umgezogen, zwar in einen anderen Meldebezirk (von V nach C) aber noch im gleichen Bundesland (Fahrzeug wurde auch dementsprechend umgemeldet). Jetzt ist es an der Zeit ein neues Fahrzeug zu kaufen, ich würde gerne meine Kennzeichen mitnehmen, gibt es diese Möglichkeit oder muss ich mich beugen und bei dem neuen Fahrzeug dann das C inkauf nehmen?

    Vielen Dank vorab.

    Liebe Grüße

    • admin sagt:

      Leider kann ich nicht ganz nachvollziehen, was Sie unter „meinen Kennzeichen“ genau meinen. Falls Sie die aktuell an Ihrem Fahrzeug befindlichen Kennzeichen meinen, und diese gerne auf dem nächsten Auto einsetzen wollen, ist das kein Problem.
      Bei der Abmeldung des aktuellen Fahrzeuges reservieren Sie Ihre Kennzeichen auf Ihren Namen und legen diese Reservierung einfach bei der Zulassung des neuen Fahrzeuges vor.

      • Marc sagt:

        Danke für die Antwort.
        Mit „meinen Kennzeichen“ meine ich mein aktuelles Kennzeichen (V).
        Also damals angemeldet in V somit auch ein V an erster stelle, umgemeldet nach C Kennzeichen mit V konnte ich behalten, somit habe ich immernoch das V. Wenn ich das jetzt aber abmelde und neu anmelde habe ich die Befürchtung das ich das V nicht reservieren kann da mein Hauptwohnsitz momentan in C ist und das ein anderer Meldebezirk (aber im gleichen Bundesland).
        Ich weis irgendwie die totale Verwirrung 😀

        ** V = Vogtlandkreis
        ** C = Chemnitz

  167. Steven sagt:

    Hallo auch ich habe ein Problem. Ich habe mir einen Alfa gekauft im Dezember und wollte ihn nun zum TÜV bringen nun habe ich festgestellt das das Typenschild nicht da ist und am Domlager wo sie eigentlich bei dem Auto steht also die Indent Nummer nur die ersten 9 von den 17 zu erkennen sind. Was soll ich nun machen wie soll ich mich verhalten und an wenn kann ich mich wenden? Mfg

    • admin sagt:

      Die Fahrgestellnummer müssen Sie vom TÜV nachschlagen lassen. Also erst einmal beim TÜV anrufen und fragen wie Sie nun vorgehen müssen.

  168. manuel sagt:

    Guten Abend zusammen,
    Habe mal eine frage eventuell kann mir ja jemand helfen .
    Und zwar habe ich ein offenes Bußgeld zubezahlen wegen fahren ohne kfz Versicherung. Da ist etwas mit der Versicherung schief gelaufen, habe mein Auto dann abgemeldet.
    Jetzt die Frage kann ich mein Auto wieder zulassen obwohl ich die kosten noch nicht beglichen habe? Oder muss ich erst die Rechnung begleichen

    • admin sagt:

      Für die Zulassung eines Fahrzeuges benötigen Sie unter anderem eine gültige elektronische Versicherungsbestätigung eines deutschen Kfz-Versicherers. Falls diese von einem beliebigen Versicherer für Sie freigeschaltet wird, sollte die Zulassung
      diesbezüglich kein Problem sein.

  169. Sylvia sagt:

    Hallo,
    Hoffe das man mir weiterhelfen kann. War bei der Kfz zulassungsstelle um ein Auto anzumelden. Die Mitarbeiterin hatte wohl leider vergessen den Tüvbescheid in den Computer einzuscannen. Und hat den alten Tüv übernommen. Zu Hause ist mir das dann aufgefallen und bin natürlich wieder hingefahren damit man es ändert. Sollte dafür aber jetzt eine Gebühr wieder bezahlen. Das sehe ich jetzt eigentlich nicht ein,da ich ja schon bezahlt habe und ich doch nichts dafür kann,das die Mitarbeiterin einen Fehler gemacht hat. Meine Frage ist jetzt,muß ich wirklich diese Gebühr noch einmal bezahlen?
    Vielen dank schon mal für die Hilfe

    • admin sagt:

      Die Entscheidung ob eine Gebühr erhoben werden muss oder nicht liegt natürlich bei der Zulassungsstelle. Manchmal hilft es allerdings, wenn man den direkten Weg zum Zulassungsstellenleiter sucht und diesem sein Anliegen schildert.

  170. Annika sagt:

    Hallo,

    muss ein Auto auch dort angmeldet werden, wo man wohnlich gemeldet ist?

    Auf meinem Persi steht noch meine Berliner Adresse. Ich möchte mein Auto die Tage zulassen. Werde also ein Berliner Kennzeichen bekommen.

    Durch Umzug werde ich mich aber wohnlich demnächst in TF anmelden. Muss ich dann auch mein Auto ummelden oder kann ich das Berliner Kennzeichen behalten und reicht es wenn ich meine neue Adresse mitteile oder brauch ich auch ein neues Kennzeichen?

    Vielen Dank und ein schönes Wochenende 🙂

  171. anna sagt:

    hallo, ich möchte ein Auto anmelden, muss ich bei die Zulassungsstelle was ausfüllen oder unterschreiben?

    • admin sagt:

      Üblicherweise wird der Zulassungsantrag unterschrieben. Ausfüllen müssen Sie das Sepa-Lastschriftmandat, welches sogar zweimal unterschrieben werden muss.

  172. Tom sagt:

    Hallo,

    hoffentlich kann mir jemand helfen. Habe am wochenende neues auto gekauft, der Verkäufer will das ich morgen das auto für ihn abmelde. Der Termin für die KFZ zulassung stelle habe ich aber erst am nächste Woche.

    Wenn ich morgen das auto abmelde, werde ich ein problem bekommen wenn ich das auto ohne kennzeichen auf der straße parke?

    Vielen dank im voraus.

    • admin sagt:

      Ein nicht angemeldetes Fahrzeug auf der Straße abzustellen kann zu schwerwiegenden Problemen mit dem Ordnungsamt führen. Zudem befindet sich das Fahrzeug dann immer noch im ruhenden Verkehr und muss versichert sein.

  173. Christian michael sagt:

    Guten Tag,
    mir wurde von meiner Chefin am heutigen Tage ein Auto verkauft, auf Raten…

    Ich soll dies Auto schnellstmöglich ummelden, aber laut Kaufvertrag übereignet sie mir erst mit dem bezahlen der letzten Rate am 1.6. die ZB II… Ist denn auch ohne diese ein Ummelden möglich ?

  174. jana sagt:

    hallo,

    ich habe mir ein auto gekauft, auf meinen vati versichern lassen, und möchte es gern anmelden. ich bin halter und besitzer. was benötige ich zur anmeldung?

    • admin sagt:

      Für die Anmeldung benötigen Sie:

      • Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil II)
      • Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I)
      • elektronische Versicherungsbestätigung
      • gültige Hauptuntersuchung
      • Personalausweis
      • Kontoverbindung für die Abbuchung der Kfz-Steuer

      Bezüglich der Kfz-Versicherung, welche auf Ihren Vater läuft, muss dies durch die Kfz-Versicherung hinterlegt werden.

  175. Vera sagt:

    Ich habe ein Auto geerbt, das noch zugelassen ist. Kann ist den Wagen an seinem Standort in NRW ummelden oder muss ich den Wagen erst an meinen Wohnsitz (anderes Bundesland) überführen und dort anmelden?
    Möchte das Straßenverkehrsamt eine Sterbeurkunde sehen?
    Vielen Dank für die Hilfe!

    • admin sagt:

      Eine Überführung ist sicherlich nicht notwendig, allerdings kann die Zulassung auf Ihren Namen nur an Ihrem Wohnort durchgeführt werden.
      Sobald Sie im Besitz des Fahrzeugbriefes sind, können Sie den Wagen ohne Probleme ummelden.

    • Meyer sagt:

      Ich habe auch ein Auto geerbt, der Halter war mein Schwiegervater.
      Die Zulassungsstelle in Arnstadt verlangt einen Erbschein vom Amtsgericht, um einen Halterwechsel durchzuführen.

  176. Peter sagt:

    Hallo, ich habe mein Auto mit ein Freund getauscht wir wollen beide unsere Kennzeichen behalten geht das? Und Zulassungsstelle hat uns ein termin für nächsten Monat gegeben. Können wir trotztdem fahren?

    • admin sagt:

      Rein Zulassungsrechtlich ist gegen einen Tausch der Fahrzeuge nichts einzuwenden. Versicherungstechnisch sollten Sie den Tausch mit Ihrer Versicherungsagentur abklären.

  177. Andreas Kübler sagt:

    Hallo,
    ich wohne in Gifhorn aber möchte ein Kennzeichen aus Wolfsburg haben, ist das möglich das mein Wohnort nicht mit dem auf dem Kennzeichen übereinstimmt ?

    • admin sagt:

      Unter der Voraussetzung, dass Sie Ihren Wohnort von Wolfsburg nach Gifhorn wechseln, ist es möglich das „alte“ Kennzeichen am neuen Wohnort zu benutzen. Ansonsten sind Sie an die Kennzeichen Ihres Wohnortes gebunden.

  178. Nils sagt:

    Hallo zusammen, ich habe volgendes Problem. Ich habe mir ein Motorrad gekauft was „angeblich“ abgemeldet war und nur kein TÜV hatte. Jetzt wollte ich TÜV machen lassen da stellt sich raus das Motorrad wurde Zwangs aus dem Verkehr gezogen da Steuerschulden drauf sind und so darf kein TÜV genacht werden. Ich habe den Brief als auch den Schein und den Kaufvertrag jedoch kein Kennzeichen. Jetzt passiert was? Kann ich Sie trotzdem anmelden oder muß ich sie erst Abmelden dann TÜV machen lassen und anschließend Anmelden auf meinen Namen da ich ja der neue Besitzer bin?

  179. Andy sagt:

    Guten Tag,

    ich habe vor mein Auto an einen potenziellen Käufer(privat) aus Tschechien zu verkaufen. Er macht einen sehr seriösen Eindruck und hat auch schon die Anzahlung überwiesen.
    Laut Auskunft meiner Zulassungsstelle benötigt er zur Überführung ein Kurzzeitkennzeichen und kann das Auto dann in Tschechien anmelden.
    Die nette Dame am Telefon wollte mir aber weiß machen, dass der Käufer kein Kurzeitkennzeichen in Deutschland erwerben kann, da er ja keinen Wohnsitz in Deutschland hat und auch ich mit Vollmacht dieses nicht für ihn erwerben kann. Daher hat er in seiner örtlichen Zulassungsstelle angefragt und hat dort die Auskunft erhalten, dass so ein Kennzeichchen nur in dem Staat ausgestellt wird, in welchem das Auto gekauft wird.

    Was ist denn nun der Stand der Dinge, bzw. wie ist dabei vorzugehen. Ein Kennzeichen auf meinen Namen einlösen und Risiko eingehen oder gibt es andere alternativen?

  180. Claudia sagt:

    Hallo, ich habe folgendes Problem.

    Ich möchte ein Auto abmelden das mein Ex Freund gekauft hat, aber über mich angemeldet und versichert ist. Ich habe jedoch nur den Fahrzeugbrief . Das Auto, Nummernschilder , Fahrzeugschein und TÜV und AU hat mein Ex. Ich stehe im Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein drin. Da wir zerstritten sind gibt er mir den Schein und die Nummernschilder nicht. Wie kann ich das Auto abmelden? Habe auch keine Adresse wo mein Ex jetzt ist nur den Durchschlag vom Kaufvertrag das das Auto meinem Ex gehört. Bin verzweifelt. Polizei und Zulassungsstelle können mir nicht weiterhelfen. Kann ich das Auto Zwangs stilllegen lassen obwohl ich der Halter bin?

  181. Merle Ben sagt:

    Hallo, ich habe mal eine Frage.
    Ich war heute mein neues Motorrad anmelden, aber irgendwie stimmte die Nummer des Fahrzeugscheins nicht mit der Nummer des Fahrzeugsbrief überein, obwohl der Rest stimmt. Was kann das bedeuten?

  182. Sven sagt:

    Hallo,
    folgendes Problem, oder auch nicht.
    Habe vor ein gebrauchtes Kfz von privat zu kaufen, dass aber nicht für mich bestimmt ist sondern für eine Freundin. Grund ist, dass Sie keine Zeit hat. Das Auto soll am selben Tag in den Besitz der Freundin übergehen. Mir wird das Auto noch angemeldet überlassen. Da ja nun der Kaufvertrag auf mich laufen wird, stellen sich mir ein paar Fragen.
    1. Muss ich das Kfz erst auf mich anmelden?
    2. Muss ich zwischen Freundin und mir einen erneuten Kaufvertrag machen?

    Sicherlich sind noch mehr Fragen offen, aber ich denke das sind erstmal die wesentlichen.
    Ich hoffe mir kann geholfen werden, da es in 2 Tagen soweit sein soll.

  183. Schulze, K. sagt:

    Hallo, ich habe mal eine Frage. Ich melde mein Auto bald ab. Die Kennzeichen lasse ich mir vorab reservieren. Kann ich dieses Kennzeichen auf jemand anderen überschreiben??

  184. Sabrina H. sagt:

    Hallo,

    ich habe das Problem, dass ich ein Auto inklusive sämtlicher Papiere vor 4 Wochen gekauft habe.
    Nun habe ich – blöderweise – den Fahrzeugschein weggeschmissen und hinzukommt der alte Halter des Fahrzeugs ist zwischenzeitlich verstorben.
    Der der Zulassungsstelle wollte man mich nun den Wagen trotz Tüv-Bericht, AU und Fahrzeugbrief nicht ummelden lassen. Der Fahrzeughalter müsse eine Verlustmeldung machen, nur hat dieser den Fahrzeugschein ja nicht verloren, sondern ich – und ist dieser zwischenzeitlich verstorben.
    Die Dame beim Amt war überfordert und konnte mir nicht helfen. Es gibt im übrigen keinen schriftlichen Kaufvertrag – nur mündlich da es sich um einen nahen Verwandten gehandelt hat.

    Haben Sie einen Tipp?

  185. Nina wurms sagt:

    Hallo ich bin umgezogen am 25 april 2015vonSteinfeld nach Cloppenburg und ich hab das Auto noch nicht umgemeldet liegt mier etst eine strafe vor

  186. Sebastian sagt:

    Guten Abend zusammen, ich habe eine Frage bezüglich Schadensgeldauszahlung von der gegnerischen KFZ Versicherung. Ich habe ein Auto erworben, welches noch auf den Verkäufer zugelassen war. Dieses wollte ich ummelden, hatte auch schon die EVB Nr. von der KFZ Versicherung und da geschah es, bevor ich es ummelden konnte fuhr mir jemand hinten rein. Ich habe nun den Schaden und laut Aussage Anwalt und Versicherung bekommt das Schadensgeld der Eigentümer / vorherige KFZ Versicherungsbesitzer. Ich habe ja den Schaden, das Fahrzeug war in meinem Besitz, ich hatte den Fahrzeugbrief und Zulassungsschein vom Vorbesitzer und habe mich um alles gekümmert und der Vorbesitzer bekommt das Geld.
    Ist das richtig so?

  187. Jakub sagt:

    Hallo, und zwar habe ich einen alten VW Golf einem Kolegen in Bayern abgekauft. Das Auto wurde dort abgemeldet und nach Essen transportiert. Würde das Auto nun gerne anmelden, jedoch fehlt mir der Fahrzeugbrief.Alle anderen Papiere sind vorhanden. Tüv hat er auch noch ein halbes Jahr. Einen Kaufvertrag zwischen uns habe ich auch bekommen.

    Was muss ich genau jetzt tun um einen neuen Fahrzeugbrief zu beantragen ?
    Kann ich dies alles bei der KFZ Zulassungstelle beantragen/erledigen ?
    Was wird mich das kosten ?

  188. Jan Z sagt:

    Hallo, ich habe folgendes Anliegen. Ich habe es nun geschafft mit einem Kumpel meinen Wagen wieder TÜV-Fertig zu machen, da er nicht mehr fuhr und der TÜV nun abgelaufen ist. Jetzt ist das Fahrzeug finanziert, Brief bei der Bank und ich habe leider meinen Fahrzeugschein verloren. Wie muss ich vorgehen, damit ich einen neuen Fahrzeugschein erhalte und eine neue TüvPlakette? Danke!!

    • admin sagt:

      Zunächst müssen Sie den Verlust bei der Zulassungsstelle melden, erhalten dort einen neuen Fzg.-Schein und können dann zur Dekra,TÜV, GTÜ, KÜS, etc.

  189. P.Bellstedt sagt:

    Hallo, ich habe privat am 22.09.2015 ein Pkw für 2.400,- € gekauft (von meinem Bruder dessen Freundin). Ich zahle monatlich 200,-€ inkl. Versicherung ab. Das Auto ist noch auf sie zugelassen. Jedoch habe ich bis heute noch nicht den KFZ Brief erhalten. Ich kann das Auto nicht zulassen. Was kann ich da machen ? Nun stellt sich herraus, dass der KFZ BRIEF bei der Bank liegt und noch 2400,- € zu zahlen sind. Ich habe jetzt kurz ein Fahrverbot. Sie fordert das Auto zurück weil ich doch gefahren bin. Darf sie das ? LG

  190. Michael sagt:

    Hallo,

    ich habe vor knapp 3 Jahren ein Auto bei einem Bekannten in die Scheune gestellt und abgemeldet.

    Nun möchte ich das Fahrzeug wieder anmelden und benötige frischen TÜV.
    Darf ich mit dem abgemeldetem Fahrzeug, den alten Kennzeichen (entstempelt) und einer auf diesem Fahrzeug ausgestellten eVB direkt zur Werkstatt fahren in der TÜV abgenommen wird ?

  191. shan sagt:

    hallo
    hab eine frage
    sondern ich kaufe mir ein auto
    aber der veukeufer ist nicht da hat vollmacht und personal ausweiskoppien an sein freund hinterlassen
    also abgeben
    würde mir das schwieriegkeiten machen
    mfg

  192. trenurg sagt:

    Hallo Zusammen,

    ich wohne im Raum Stuttgart, gebürtiger Berliner – mein Vater meldet in Berlin den neuerworbenen Gebrauchten an.
    Er bekommt von mir die Vollmacht, den Personalausweis und außerdem soll ich ihm, laut Net, ein SEPA-Lastschriftmandat mitgeben, bzgl. KFZ-Steuer.

    Meine Frage: Welche Vorlage für das SEPA-Lastschriftmandat soll ich nehmen?
    Wenn ich zB im Internet SEPA-Lastschriftmandat KFZ Stuttgart eingebe, ist der Hauptsitz Ulm.
    Wenn ich SEPA-Lastschriftmandat KFZ Berlin nehme ist es Frankfurt (Oder).
    Von welchem Landkreis muss ich das SEPA-Lastschriftmandat ausfüllen?

    Wie gesagt: Wohnsitz Raum Stuttgart, Zugelassen in Berlin.

  193. Gunter Niñerola sagt:

    Hallo, ich möchte in Deutschland eine MB 100 mit Verkaufsaufbau Borko Höhns kaufen und nach Spanien exportieren. Es ist ein Wagen Baujahr 91, hat also keine EG- Übereinstimmungsbescheinigung,
    Wie kann ich eine solche Bescheinigung mit der spanischen EG-Typengenehmigungsnummer erhalten, damit ich den Wagen in Spanien problemlos anmelden kann?
    Vielen Dank!

    • admin sagt:

      Möglicherweise kann da der TÜV Süd weiterhelfen. Dieser verfügt über den größten Datenbestand an älteren Fahrzeugen und kann die gewünschte EG-Typengenehmigung liefern.

  194. Jasmin Reez sagt:

    Ich hätte da auch mal eine Frage 🙂 Habe leider bislang so nicht viel passendes gefunden.

    Ich habe ein Auto von Privat gekauft, original Kauvertrag und Fahrzeugbrief habe ich gegen Anzahlung schon bekommen. Nun endlich nach über 2 Wochen (später als vereinbart :/) Schreibt der Verkäufer das Fahrzeug ist diese Woche abholbereit. Es wurde neu Tüv gemacht und er hat deswegen noch den Zulassungsschein. Nun habe ich nur an einem Tag diese Woche frei und es ist nicht 100% gewährleistet, dass die Post es rechtzeitig schafft, dass Schein sowie TÜV Nachweis bei mir ist.

    Wenn mir das vorab gefaxt wird, würde das für die Anmeldung des KFZ reichen? Auto ist derzeit abgemeldet und ich würde die Originalpapiere natürlich nachreichen bei Bedarf.
    Auto muss halt erstmal von Stuttgart nach Homburg ins schöne Saarland gebracht werden…

    evb Nummer ist schon vorhanden.

    Danke 🙂

  195. Tino sagt:

    Hallo, folgender Sachverhalt:
    Ich habe mein Auto, welches auf mich zugelassen ist, an eine Frau aus Litauen verkauft. Der Verkauf fand hier bei mir in Deutschland statt, mit Kaufvertrag, Übergabe aller Dokumente etc.. Eigentlich wollte ich das Auto persönlich abmelden, damit alles abgeschlossen ist und der neue Halter es bei sich anmelden kann. Nun musste die gute Frau mit dem gekauften Auto ja nach Litauen zurück und hätte wegen Überführungskennzeichen zusätzliche kosten gehabt. Also einigten wir uns (guter Wille und so), dass sie mit dem auf mich angemeldeten Fahrzeug nach Hause in LT fährt, es dort auf sich anmeldet und meine „alten“ Kennzeichen zu mir nach Deutschland schickt.
    Gesagt, getan. Glücklicherweise sind nun meine Kennzeichen tatsächlich bei mir angekommen, aber: diese sind weder „entwertet“, noch liegt eine Abmeldebestätigung o.Ä. vor.
    Welche Konsequenzen hat das nun für mich, da das Auto möglicherweise immernoch auf mich gemeldet ist (sowohl hier in DE mit steuern usw, als auch in LT?), und welche Unterlagen benötige ich, damit der Fall abgeschlossen ist?
    PS: es besteht noch Mailkontakt zu besagter Person.
    Vielen Dank für diese Seite!

    • admin sagt:

      Eine sehr riskante Aktion! Da Sie nun nicht mehr über den Fahrzeugschein verfügen, ist eine Abmeldung des Fahrzeuges nicht direkt möglich. Vielleicht bitten Sie die Käuferin Ihnen den Fahrzeugschein zuzusenden, falls möglich. Andernfalls müsste dieser als „Verloren“ gemeldet werden. Ist aber nicht ohne Risiko.
      Möglich wäre auch, einen Nachweis über die neue Zulassung des Fahrzeuges in Litauen Ihrer Zulassungsstelle vorzulegen.

  196. Diana sagt:

    Guten Morgen

    Vorab erst einmal *danke für diese Seite*
    Ich habe mal eine Frage, ich hab jetzt so gut wie jeden Beitrag gelesen und vllt habe ich auch das was ich wissen wollte überlesen.
    Wir möchten uns in Niedersachsen ein Auto an sehen (privat) und wenn dieser uns zusagt dann auch kaufen. (Der Wagen ist abgemeldet.) Können wir in Niedersachsen das Auto für Hessen zulassen?
    Ich kann hier bei uns ohne die ganzen Papiere, die ich ja erst beim Kauf bekomme ja keine Tageszulassung oder die „richtigen“ Kennzeichen erwerben.

    Vielen Dank schon einmal im Voraus für Ihre Antwort!

    Viele Grüße
    Diana

    • admin sagt:

      Leider läßt sich Ihr Fahrzeug nur in der Stadt bzw. dem Kreis zulassen, in welchem Sie Ihren Hauptwohnsitz gemeldet haben. Der Spielraum für anderweitige Überführungsmöglichkeiten ist da heutzutage auch sehr klein. Sie könnten vorab ein Kurzzeitkennzeichen bei Ihrer Zulassungsstelle besorgen, müssten aber zumindest eine Kopie des Fahrzeugscheines vorlegen und könnten dann auch nur mit diesem Fahrzeug fahren. Bei nichtgefallen oder Mängeln am Fahrzeug würden Sie auf den Kosten für Ihr Kurzzeitkennzeichen sitzen bleiben. Altenativ bleibt nur 2x hin und zurück zu fahren, falls Ihnen der Wagen zusagt oder tagsüber in der Zulassungsstelle des Abholortes ein Kurzzeitkennzeichen zu besorgen. Dann muss aber möglicherweise, je nach Sachbearbeiter, ein Nachweis für den Standort des Fahrzeuges erbracht werden. Hier würde ich dann um die Mithilfe des Verkäufers bitten.

      • Diana sagt:

        Vielen Dank für die schnelle Antwort !
        Werden dann wohl auf die Kurzzeitkennzeichen vom Abholort zurück greifen,
        was eindeutig die schnellere und günstigere Variante ist (bei den heutigen Benzinpreise ☺)

        Vielen Dank ….

  197. Julian sagt:

    Hallo Admin ich habe mal eine Frage
    Ich bin in Besitz eines Quad habe aber leider keinerlei dazugehörigen Papiere außer das CoC Dokument.
    Ich habe das Quad vor paar Jahren auseinander gebaut von einem damaligen Arbeitskollegen bekommen,aich er hatte die Papiere nicht.
    Das Fahrzeug ist in teihwan hergestellt,auf dem coc Dokument ist ein Stempel aus Luxemburg drauf heißt das es schonmal in der EU angemeldet war.
    Ich habe aber durch die fehlenden Papiere keinerlei Historie über das Fahrzeug.
    Soviel ich weiß war das Fahrzeug auch noch nie in Deutschland angemeldet,mich gruselt es ein wenig eine eittesamtliche Erklärung abzugeben da ich nicht weiß ob vielleicht irgendwo auf der Welt der Brief rum liegt.
    Was soll ich jetzt machen ?

    • admin sagt:

      Also ohne das „Gruseln“ könnte es schwierig werden. In jedem, vor allem diesem Fall, kann ich da nur ein Gespräch mit einem Sachbearbeiter der Zulassungsstelle empfehlen. Dieser kann möglicherweise anhand der Fahrgestellnummer in die Historie Ihres Fahrzeugs schauen und weitere Schritte empfehlen.

      • Julian sagt:

        Hallo danke für die schnellle Antwort.
        Ja also ich habe schon mit der Zulassung telefoniert,was sie zB auch wollen ist ein Kaufvertrag denn ich auch nicht habe weil ich mir zu den damaligen Zeitpunkt keinerlei Gedanken gemacht habe dass ich das quadjg jemals zulasse(es war ja auseinander gebaut).
        Bei der Polizei war ich auch schon mit der fahrgestellnummer,als geklaut gemeldet ist es nicht.
        Ich werde auch mal beim Kraftfahrtbundesamt anrufen
        Aber kann das KBA zB überhaupt sehen wenn das Quad zB nie angemeldet wurde in einem anderen EU Land.

  198. Conny sagt:

    Guten Tag,

    ich habe einen schwierigen Fall.
    Mein Auto steht in Italien auf dem Grundstück meines Expartners. Nach Deutschland bin ich mitgenommen worden, da ich es selber nicht fahren konnte wegen einer Fußverletzung.
    Mein Expartner ist nicht mehr ansprechbar für mich, er wird mir die Nummernschilder nicht zusenden und ich kann auch nicht selber dorthin fahren (2000km). Er würde mich nicht reinlassen.
    Ich habe auch Angst vor ihm.

    Ich habe den Brief und den Fahrzeugschein bei mir und möchte das Auto komplett abmelden.
    Inzwischen ist es sehr alt und auch länger ohne TÜV. Es steht quasi als Schrott auf dem Grundstück.

    Kann ich mit einer eidesstattlichen Versicherung mein Auto endgültig abmelden, in dem Falle ohne Kennzeichen vorzulegen?
    Und wenn ja, was kann ich als Grund angeben, dass ich sie nicht habe?

    Vielen Dank im Voraus!

    • admin sagt:

      Mit der eidesstattlichen Versicherung können Sie ein Fahrzeug abmelden, falls Sie die Kennzeichen verloren haben sollten, beispielsweise durch unsachgemäße Anbringung der Kennzeichen. Bei Nachfrage durch die Zulassungstelle wäre dies der einzig plausible Grund für eine eidesstattliche Versicherung.

  199. Daniel sagt:

    Guten Tag,

    es geht um Folgendes.

    Motorrad wurde gekauft, damals auf die Eltern zugelassen.
    Nun möchte ich jedoch, dass ich in der Zulassungbescheinigung Teil 1+2 als Halter eingetragen werde, jedoch die Versicherung weiterhin über die Eltern läuft.

    Ich wäre nun mit folgenden Papieren zur örtlichen Zulassungstelle:
    Vollmacht zur Fahrzeugzulassung/Umschreibung
    Personalausweise von mir und meinen Eltern
    Zulassungsbescheinigung Teil 1+2
    Aktuelle HU TÜV Bescheinigung
    (Mehr fällt mir grad nicht)

    Nun zu meiner eig Frage – wird die Versichung automatisch benachrichtigt, dass nun ich der Fahrzeughalter bin, oder muss ich/Eltern die Versichung im Vorab informieren.

    Bedanke mich im Vorab
    Daniel

    • admin sagt:

      Zuerst müssen Sie mit Ihrer Versicherung Kontakt aufnehmen. Dieser erklären Sie die Situation und lassen bei der elektronischen Versicherungsbestätigung Ihre Eltern als Versicherungsnehmer und sich selbst als Halter des Fahrzeuges vermerken. Bitte nehmen Sie für die Zulassung noch Ihre IBAN mit, da Sie nach dieser zwecks Kfz-Steuereinzug gefragt werden.

  200. Denise sagt:

    Hallo,
    ich habe einen Neuwagen gekauft mit einem super Preisnachlass, da Seat zu dem Zeitpunkt eine Aktion hatte. Der Wagen ist nun da und man zwingt mich diesen noch im Dezember anzumelden ansonsten könnte man den Preis nicht halten. Vertraglich steht alles und solch eine Klausel gibt es nicht. Könnt ihr mir weiterhelfen ob das rechtlich ist was die verlangen ? Ich würde das Fahrzeug lieber im Januar als 2017er Zulassung anmelden.
    Danke im Voraus
    Denise

    • admin sagt:

      Es ist anzunehmen, dass Ihr Händler über einen Mengenbonus, den er von Seat bekommt, für in diesem Quartal/Jahr verkaufte Autos, Ihren Preisnachlass finanziert. Als Nachweis des Verkaufs zählt für Ihren Händler tatsächlich nur das Zulassungsdatum. Vielleicht vergleichen Sie einmal die Kaufpreisreduzierung gegen den in Zukunft möglich zu erzielenden Verkaufsvorteil. Eine juristische Beratung darf ich an dieser Stelle leider nicht geben.

  201. Thomas sagt:

    Hallo,
    wir möchten das Auto unseres verstorbenen Vaters abmelden und an einen Autoaufkäufer verkaufen, der es im Ausland weiterverkaufen möchte.
    Wir finden allerdings nur den Fahrzeugbrief aber leider nicht den Schein.
    Was können wir tun, was ist notwendig?

    Vielen Dank im Voraus!

    • admin sagt:

      Um den Verlust der Zulassungsbescheinigung Teil 2 an Eidesstatt zu erklären, sollten Sie zunächst die Besitzverhältnisse klären.
      Hier ist der Nachweis eines Erbscheines erforderlich.

  202. Jakob sagt:

    Hallo allerseits!
    Erstmal vielen Dank für die Seite, super Idee!

    Meine Frage:
    Ich werde demnächst aus Berlin wegziehen. Seit einiger Zeit kann man ja sein Kennzeichen behalten, wenn man in eine andere Stadt umzieht, und genau das will ich machen.
    Nun habe ich ein Wohnmobil, das während des Winters immer vorübergehend stillgelegt wird.
    Abgemeldet habe ich es im letzten Herbst in Berlin; wenn ich nun demnächst umziehe – kann ich dann im Sommer an meinem neuen Wohnsitz den Camper wieder auf das alte berliner Kennzeichen zulassen?
    Vielen Dank im Voraus!

    • admin sagt:

      Nach der vorübergehenden Stilllegung wird das Kennzeichen zur allgemeinen Verwendung nach kurzer Zeit wieder für Zulassungszwecke freigegeben. Sollten Sie also zum Zeitpunkt der Ummeldung nicht über das Kennzeichen „verfügen“, werden Sie es auch nicht in einer anderen Stadt verwenden können. Bei einem zugelassenen Fahrzeug kann hingegen das Kennzeichen in einen anderen Zulassungskreis übernommen werden.

  203. Aziz sagt:

    Sehr geehrter Admin,

    kann ich ein abgemeldes Auto auf meine Name umschreiben ohne es anzumelden und welche Kosten werden hier anfallen.

    Danke

    • admin sagt:

      Das Fahrzeug muss angemeldet werden um es auf Ihren Namen umzuschreiben. Die Kosten für eine Zulassung liegen zwischen €30 und €40. Kennzeichen kosten zwischen €20 und €30.

  204. Ansgar jamshidian sagt:

    Hallo,
    ich möchte ein Auto ,das es den verstorbenen Vater meiner Schwieger Tochter gehörte ,verkaufen und bei der Zulassungsstelle ummelden. Ich besitze den Fahrzeugschein und den Brief.Geht es Ohne Ohne Vollmacht? Welche Kaufvertrag kann ich verwenden, um es zu verkaufen?

    Mit freundlichen Grüßen
    Ansgar

    • admin sagt:

      Eine Vollmacht benötigen Sie nur, wenn Sie eine andere Person beauftragen wollen, ein Fahrzeug auf Ihren Namen zuzulassen. Für den Verkauf eines Fahrzeuges finden Sie im Internet eine Vielzahl von Kaufvertragvordrucken, z.B. vom ADAC, mobile.de etc.

  205. Ansgar jamshidian sagt:

    Vielen Dank für die schnelle und kompetente Antwort!

  206. Nina sagt:

    Hallo

    Ich habe mein auto im internet verkauft. Das auto ist abgemeldet und auch ohne tüv.
    Der käufer meinte er kommt den wagen mit wechselkennzeichen abholen und er braucht daten aus dem fahrzeugschein.
    Mir kommt das ein bisschen suspekt vor oder ist das alles rechtens??? Und vor allem welche daten muss ich ihm geben?

    Ich hoffe das diese frage beantwortet werden kann.
    Vielen dank schon mal

    Lg

    • admin sagt:

      Auch mir ist diese Vorgehensweise suspekt. Zunächst müsste Ihr Fahrzeug bei der für den Käufer zuständigen Zulassungsstelle, als Wechselkennzeichenführendes Fahrzeug registriert werden, um es dann auch mit diesem im öffentlichen Straßenverkehr zu nutzen.

  207. Richard Schuster sagt:

    Hallo,
    Folgendes: Ich mache dieses Jahr mein B+A1 Führerschein und wollte mir die Yamaha YZF R125 kaufen. Aber mein Vater schenkt sein Auto an mich. Wie viel würde es ungefähr kosten, also die Haftpflichtversicherung+ Teilkasko bei beiden Fahrzeugen im Jahr? Auto: VW Golf 4 Kombi 2007

    • admin sagt:

      Da Sie sich hier in einem Blog für Fragen und Antworten zur Kfz-Zulassung befinden, kann ich Ihnen keine Auskunft über die Kosten einer Kfz-Versicherung geben.

  208. Regina Schwick sagt:

    Hallo.
    Folgender Sachverhalt. Haben Auto verkauft. Geld erhalten, käufer ist dann mit kfz und papieren abgehauen ohne namen und adresse zu hinterlassen. Wagen steht in der fahndung und hat mittlerweile auch keinen versicherungsschutz mehr. Nun hat die polizei ca. 100 km entfernt den wagen bei einer straftat sichergestellt. Wir sollten ihn abholen, dies taten wir auch. Wollten den wagen nun beim strassenverkehrsamt abmelden da wir von polizei auch den brief ausgehändigt bekamen. Amt sagt aber ohne fahrzeugschein können wir ihn nicht abmelden und der wagen bliebe jetzt 1jahr in der fahndung. Was können wir tun??

    Das war nur die kurzfassun 🙂

  209. Tobias sagt:

    Grüß Gott, habe heute Abend einen Termin beim Autohaus wegen der Zulassung das macht das Autohaus selber. Meine evB Nummer hab ich heute erhalten und mir is aufgefallen, dass meine Straße mit Bindestrich geschrieben worden ist anstatt zsm. Meine Versicherung meinte, das es kein Problem ist bin mir aber trotzdem deshalb unsicher. Und ändern lassen kann ich es heute nicht mehr.

    Danke im Vorraus.

  210. Sebastian sagt:

    Ich bin umgezogen, möchte das Auto aber meiner Mutter überlassen, die weiterhin im Meldekreis (NRW) des Fahrzeugs wohnt. Kann ich den Fahrzeugschein auf die Anschrift meiner Mutter ändern und den Brief so lassen, wie er ist? Ich möchte weiter Eigentümer des Fahrzeugs bleiben und auch die Versicherung zahlen.
    Vielen Dank im Voraus!

    • admin sagt:

      Das Fahrzeug kann natürlich auf Ihre Mutter umgeschrieben werden, hierbei wird aber auch der Eintrag im Fahrzeugbrief auf Ihre Mutter umgeschrieben. Hierfür können Sie als Versicherungsnehmer die Versicherung auf Ihren Namen laufen lassen. Der Eigentumsnachweis/Fahrzeugbrief kann natürlich weiterhin von Ihnen verwahrt werden.

  211. Maddin sagt:

    Hallo,

    Wird die Meldeadresse beim Amt geprüft? Ich kann mein Auto nicht zulassen in Deutschland. Wohne im Ausland und möchte aber Deutsches Kennzeichen.

    Überführung s Kennzeichen kommt leider extrem Teuer weg..

  212. Stefanie sagt:

    Hallo,
    folgender Sachverhalt…
    Der KFZ-Brief wird von der Bank zur Zulassungsstelle geschickt, da noch bis Januar Raten abzuzahlen sind! Bis jetzt steht mein Mann als Fahrzeughalter drin, ich möchte es aber jetzt auf mich ummelden (Halterwechsel).
    Muss ich das Auto zudem gleichzeitig wieder zulassen? (Denn es wurde abgemeldet wegen fehlendem Versicherungsschutz! Die Beträge sind soweit alle begleichen (im Landkreis)…
    Kann ich es über mich ohne Probleme neu anmelden/ummelden? (Ich müsste ja die Kennzeichen mitnehmen oder? Denn es wurden ja damals die Zulassungsplaketten abgekratzt…
    Ich hoffe Sie verstehen dieses Durcheinander… LG Steffi

    • admin sagt:

      Wenn alle offenen Gebühren und Beiträge entrichtet sind, kann das Fahrzeug ohne weiteres auf eine andere Person zugelassen werden. Die entwerteten Kennzeichen müssen nicht zwingend vorliegen, solange bei der Zulassungsstelle, bei welcher das Fahrzeug zugelassen werden soll, die Information über die amtliche Zwangsstilllegung vorliegt.

  213. Eugen Condurache sagt:

    Hallo,
    ich möchte sls Geschäftsführer einer niedergelassenen amerikanischen Firma in Frankfurt ein Auto kaufen, bei der Zulassung den Brief auf den Name der Firma eintragen lassen und den KfZ-Schein auf meinen Name eintragen lassen. Wie ist es möglich? Wer soll Steuer zahlen, der Besitzer, also die Firma oder der Halter, der Geschäftsführer?

  214. Martin Max sagt:

    Hallo, mich würde mal interessieren ob die Zulassungsstelle die Meldeadresse im Personalausweis kontrolliert und ob das normal ist. danke für eine Antwort

  215. I. Aldag sagt:

    Hallo.
    Danke erstmal für diese Super Seite! Top! Eventuell wurde meine Frage schon einmal gestellt und beantwortet – habe ich aber dann überlesen.
    Folgende Frage: Versicherungsnehmer sitzt in Landkreis A, Fahrer = Halter sitzt in Landkreis B / anderes Bundesland! Welches Kennzeichen bekomme ich? Liebe Grüße und weiter so!

  216. ViSa sagt:

    Hallo,

    Folgende Situation: Nagelneues Fz. Bj.2016 war noch nie Zugelassen.
    Ab 2017 neue Abgasvorschriften welche vom o.g. Fz. nicht eingehalten wird, kann o.g. Fahrzeug noch zugelassen werden (nach alter Vorschrift) oder nicht ?
    Was gilt in so einem Fall … Tag der ersten Zulassung oder das Produktionsdatum/ technischer Stand des Fahrzeugs ? Danke im voraus.

    • admin sagt:

      Ohne Sichtung der Unterlagen kann ich da nur mutmaßen. Tag der ersten Zulassung ist bei einem noch nicht zugelassenen Fahrzeug noch nicht vorhanden. Ansprechpartner für derartige Fragen sind da eher Prüfstellen von TÜV, DEKRA, GTÜ, KÜS, etc.

  217. Sabrina Gutenberger sagt:

    Hallo wollte fragen wenn der Halter nicht der Eigentümer und Besitzer ist von einem PKW Und trotz mehrmaligen Aufforderung den kfz schein nicht rausrückt. Was kann ich da tun ich kann mein PKW nicht zulassen.

    • Sabrina Gutenberger sagt:

      PKW wurde zwangsentstempelt

      • admin sagt:

        Eine Möglichkeit ist bei der Polizei Anzeige zu erstatten. Zunächst sollten Sie die Eigentumsverhältnisse klarstellen. Also zum Beispiel mit der Vorlage des Fahrzeugbriefes. Mit einer Verlust/Diebstahlsanzeige dann den Fahrzeugschein bei der Umschreibung neu beantragen.

  218. Lukas sagt:

    Hallo,
    ich wohne in Augsburg und habe mir ein Auto gekauft. Mein altes Auto ist auf meinen Vater gemeldet, der in Baden-Württemberg wohnt. Ich wollte das neue Auto ebenfalls auf meinen Vater anmelden bzw mein altes Auto abmelden und das neue Auto mit dem gleichen Autokennzeichen anmelden. Kann ich das in Augsburg machen, wenn der eigentliche Halter in einem anderen Bundesland ist?

    • admin sagt:

      Die Kennzeichenmitnahme kann nur bei Umzug von einem Ort zum anderen erfolgen, wenn dabei das Fahrzeug nicht gewechselt wird. Eine Kennzeichenübernahme eines Kennzeichens aus einem anderen Zulassungsbezirk ist nicht möglich.

  219. Alexandra sagt:

    Hallo wohne in mannheim Baden-Wurtenberg habe ein auto in kempenich gefunden und möchte sie kaufen kann ich auch dort die rote Nummernschild machen und anmelden
    obwohl ich in mannheim wohne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.