Eine erste Übersicht

Grundsätzlich werden bei der Zulassung eines PKW eine Reihe von Dokumenten benötigt, welche die sogenannten Basics darstellen. Hierbei handelt es sich um:

• Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II (ehemalig Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief)
• Personalausweis oder Reisepass
• eVB (elektronische Versicherungsbestätigung)
• Nachweis der gültigen Hauptuntersuchung (in ZB I oder Untersuchungsbescheinigung)
• gültige Bankverbindung (zur Einziehung der Kfz-Steuer)

Wie gesagt, dies sind die absoluten Basics. Falls ein Bevollmächtigter die Zulassung durchführen soll, das Fahrzeug auf eine Firma zugelassen werden soll, das Fahrzeug aus dem Ausland kommt, das Fahrzeug kein PKW ist oder technische Änderungen vorgenommen wurden, werden noch wesentlich mehr Dokumente notwendig. Ähnlich spektakulär kann auch eine Kfz-Zulassung auf eine ausländische Person sein. Sollte das Fahrzeug nicht gerade an seinem Einsatzort gekauft werden, ist auch das Thema der notwendigen Kfz-Überführung äußerst interessant und bietet heutzutage viele Varianten.

Auf diese und viele weitere Aspekte der Kfz-Zulassung möchte ich in einem meiner nächsten Blog-Beiträge genauer eingehen!

Dieser Beitrag wurde unter Dokumente veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Antworten auf Eine erste Übersicht

  1. Ingeburg Schmill sagt:

    Was muß ich berücksichtigen , wenn der Zulassungsschein I geändert werden soll. Bisher war mein Ehemann als Halter eingesetzt und nun soll die Ehefrau eingesetzt werden.
    Im Zulassungsschein II werden beide Partner angegeben. Was für Unterlagen muss ich mitbringen?
    Gruß Ingeburg Schmill

    • admin sagt:

      Um Ihre Frage beantworten zu können, müsste noch geklärt werden, wer von Ihnen als Versicherungsnehmer und wer als Halter auftreten soll.
      Grundsätzlich scheint es sich hierbei allerdings um eine Umschreibung mit Halterwechsel zu handeln. Hierfür benötigen Sie:

      – Zulassungsbescheinigung Teil I+II
      – Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung
      – elektronische Versicherungsbestätigung
      – Gültige Haupt- und Abgasuntersuchung
      – Bankverbindung für den Einzug der KFZ-Steuer
      – Vollmacht, falls nicht der Halter selbst die Zulassung durchführt

      Vielleicht erklären SIe mir noch kurz, ob schon aktuell Halter und Versicherungsnehmer in der Zulassungsbescheinigung Teil II eingetragen sind,
      bzw. ob Sie dieses für die Umschreibung wünschen. Ebenfalls wäre interessant, in welcher Stadt/Kreis die Zulassung stattfinden soll.

      Mit freundlichem Gruß

      R.Leckebusch

  2. metzeroth ,h sagt:

    Ich möchte meine alte Schwalbe wieder herrichten habe aber keinerlei unterlagen mehr.
    sind durch mehrere ümzüge verloren gegangen,Was muß ich tun??

    • admin sagt:

      Üblicherweise muss eine Abnahme nach §21 StVZO durch den TÜV in Westdeutschland, bzw durch die Dekra in Ostdeutschland erfolgen, falls die Zulassungsbescheinigung Teil II bzw. der Fahrzeugbrief mehr als sieben Jahre in Verlust geraten ist. Da mir der Begriff Schwalbe allerdings nicht all zu viel über die Frage verrät, ob es sich hier um ein Kraftrad handelt, welches überhaupt einen Fahrzeugbrief besitzt, sollten Sie vielleicht erst einmal Kontakt mit dem Hersteller aufnehmen. Sollte dieser nicht mehr existieren, hilft sicherlich ein Gang zu TÜV oder Dekra.

  3. Engelhardt,Manfred sagt:

    Muss bei einer Zulassung eines Fahrzeuges eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen sein,wenn ja
    dann möchte ich wissen,wenn ein Unfall mit einem Fahrzeug der Landtagsflotte passiert und dieser
    Schuld hat,wer für den Schaden aufkommt.
    Denn laut Pressemitteilung in der Landeszeitung wurde berichtet das die Fahrzeuge dieser
    Flotte keine Haftpflichtversicherung haben.

    Mit freundlichen Grüßen
    Manfred Engelhardt

    • admin sagt:

      Schönen guten Tag,

      bei der Durchsicht des Gesetzes über die Pflichtversicherung für Kraftfahrzeughalter, konnte ich Ihre Annahme bestätigen.
      Pflichtversicherung gilt nicht für die Bundesrepublik Deutschland, die Länder und viele andere Begünstigte.
      Allerdings geht aus dem Gesetz auch folgendes hervor:

      Die nach Absatz 1 Nrn. 1 bis 5 von der Versicherungspflicht befreiten Fahrzeughalter haben, sofern nicht auf Grund einer von ihnen abgeschlossenen und den Vorschriften dieses Gesetzes entsprechenden Versicherung Haftpflichtversicherungsschutz gewährt wird, bei Schäden der in § 1 bezeichneten Art für den Fahrer und die übrigen Personen, die durch eine auf Grund dieses Gesetzes abgeschlossene Haftpflichtversicherung Deckung erhalten würden, in gleicher Weise und in gleichem Umfang einzutreten wie ein Versicherer bei Bestehen einer solchen Haftpflichtversicherung.

  4. C.Braun sagt:

    Bin von der Schweiz nach Deutschland umgezogen und nehme mein Auto mit nach Deutschland.
    habe mich in Deutschland angemeldet und mein Auto habe ich durch den Tüv gebracht.Versicherungsbestätigung liegt bei der Zulassungsstelle vor.Was für Dokumente brauche ich noch zum Zulassen meines Pkw,s

    • admin sagt:

      Diese Frage kann ich Ihnen nicht pauschal beantworten, da noch das Alter des Fahrzeuges zu klären wäre, bzw. ob eine COC-Bescheinigung vorliegt.
      Sollte das sogenannte „Certificate of Confirmation“ (COC) vorliegen, fehlt außer Ihrem Ausweis weiterhin nichts mehr.

  5. Max Wolf sagt:

    habe im Ebay ein abgemeldetes Motorrad 125ccm ersteigert! Der Verkäufer übergab mir die Zulassungsbescheinigund Teil 1 und das Beiblatt zur EG-Übereinstimmungsbescheinigung gemäß Richtlinie 92/61/EWG für das Fahrzeug.
    Reichen diese Unterlagen plus( Deckungskarte und Personalausweis) aus um das Motorrad neu anzumelden.
    Vielen Dank für Ihre Antwort.
    Mfg.maxundelke

  6. Max Wolf sagt:

    was bedeutet moderiert werden?

    • admin sagt:

      Laut Wikipedia kann Ihre Frage folgendermaßen beantwortet werden:
      Im Internet unterstützen Moderatoren Teilnehmer in Webforen, um Streit zu schlichten und unerwünschte oder unpassende, verletzende, gesetzeswidrige Beiträge zu löschen, zu verschieben oder zu sperren (diese Aufgabe, zumindest das Entfernen von Beleidigungen in Beiträgen, übernehmen meist auch schon spezielle Programme). Im Usenet gibt es sogenannte moderierte Newsgroups mit einer Person, die Beiträge zunächst per E-Mail erhält und diese nach Kontrolle als Postings veröffentlicht, wenn sie der Charta der entsprechenden Newsgroup entsprechen.

  7. judaschke sagt:

    mein bruder ist verstorben,darf mein stiefvater,das auto von meinen bruder stilllegen und später auf sich anmelden und was brauch er ausser zulassung teil 1 und 2 noch für papiere dafür???
    für eine schnelle antwort wäre ich sehr dankbar. MFG Judaschke

    • admin sagt:

      Solange Ihnen Fahrzeugbrief, Fahrzeugschein und Kfz-Schilder vorliegen, ist im Grunde jedermann in der Lage ein Fahrzeug abzumelden. Bezüglich der Zulassung sollten Sie allerdings zunächst die juristischen Komponenten klären, hier kann nur ein Rechtsanwalt helfen. Für die Zulassung benötigen Sie noch die gültige Hauptuntersuchung, eine elektronische Versicherungsbestätigung und eine Kontoverbindung für den Einzug der Kfz- Steuer.

      • judaschke sagt:

        Hallo,danke für die antwort. Das heisst er kann ohne erbschein oder vollmacht dieses auto zulassen,wenn er die anderen papiere vom auto hat???

  8. Der Roller sagt:

    Habe einen 125ccm-Roller mit 8 kW gebraucht erstanden (Bj 2011, Erstzulassung 03/2013). Mein alter Roller ist nahezu baugleich und soll stillgelegt werden. Nach der Abmeldung der alten Maschine würde ich gerne das alte Nummernschild zur Neuanmeldung wiederverwenden.
    Habe jetzt erfahren, dass für diesen Rollertyp andere (kleinere) Schilder verwendet werden.
    FRAGE: Kann bzw. darf ich die alten Schilder nochmals verwenden, oder bin ich gezwungen, das Schild im neuen Format anfertigen zu lassen?
    Danke für eine Antwort!

    • admin sagt:

      Soweit ich von hier aus sagen kann, werden Sie das neue Format verwenden müssen. Eine konkrete Antwort hierauf erhalten Sie aber spätestens bei der Anmeldung Ihres neuen Rollers.

      • Der Roller sagt:

        Danke. Bei uns wäre dann die Ummeldung im städtischen Büro nicht möglich, weil dort diese Schilder nicht geprägt werden können. Werde wohl besser gleich den längeren Weg zur Zulassungsstelle nehmen.

        Schon irgendwie blöd. Würde ich den Roller noch weitere zehn Jahre fahren, wäre das alte Schild doch auch weiter dran. (?!)

  9. Jule sagt:

    Hallo, mein Auto ist bisher auf meine Mutter zugelassen. Nun möchte ich es von meiner Mutter auf mich ummelden. Meine Frage ist: Muss meine Mutter mit zur Zulassungstelle kommen? Danke im Voraus!

  10. admin sagt:

    Da Sie der neue Halter des Fahrzeuges sein sollen, ist die Anwesenheit Ihrer Mutter bei der Zulassung nicht erforderlich.

  11. Mathias sagt:

    Hallo bin diesesjahr jähr im Januar von wallhausen helme nach sangerhausen gezogen (ein Kreis ) und im Juli nach leipzig (anderes Bundesland ) muss ich da mein Kennzeichen ändern ?

    Und was muss ich beachten

    • admin sagt:

      Einige Bundesländer bieten schon seit einiger Zeit die Möglichkeit, beim Wechsel des Wohnortes in einen anderen Zulassungskreis die alten Kennzeichen behalten zu können.
      Da es hier aber wohl noch regionale Unterschiede gibt, kann Ihnen genaueres nur die Zulassungsstelle Ihres neuen Wohnortes mitteilen.

  12. Katrin sagt:

    Hallo, gerne würde ich auch eine Frage stellen, sehe aber nicht, wie ich das machen könnte. Bitte um Nachricht, brauche Hilfe. Danke.

  13. Katrin sagt:

    Hallo, wir sollen/wollen für unsere Tochter (lebt in Marburg,Hessen) ein Auto kaufen. Das haben wir in Ba-Wü gefunden, allerdings nicht in unserem Wohnort (Freiburg) sondern bei Rottweil. Wenn wir jetzt dahin fahren, wie können wir a) den Kaufvertrag ohne die Tochter und b) die Anmeldung des Fahrzeugs auf die Tochter machen? Und wo muss das Ganze stattfinden: in Marburg, in Freiburg oder in Rottweil? Wir sind heftig verwirrt und wissen nicht, wie wir vorgehen können. Für Hinweise wären wir sehr dankbar.

    • admin sagt:

      Zu a) Sie können den Kaufvertrag auf Ihre Tochter ausstellen und den Kaufvertrag im Auftrag unterschreiben. Geben Sie dem Verkäufer eine Ausweiskopie Ihrer Tochter, so dass er die persönlichen Daten prüfen kann.
      Zu b) Die Zulassung auf Ihre Tochter muss in dem Ort statt finden, in dem Ihre Tochter Ihren Hauptwohnsitz hat. Lassen Sie sich von Ihrer Tochter eine Vollmacht für die Zulassung des Fahrzeuges unterschreiben, dann können Sie die Zulassung für Ihre Tochter durchführen.

  14. Tobias sagt:

    hallo, habe folgendes problem.
    ich hab mir ein auto gekauft was seid mai 2010 abgemeldet ist.
    nun möchte ich es wieder verkaufen und hab festgestellt das der fahrzeugschein (zulassungsbescheinigung teil 1) nicht mehr finde. wie kann ich das fahrzeug jetzt ohne probleme für den neuen besitzer verkaufen?
    tüv-bericht und kaufvertrag hab ich nicht da es von einen bekannten gekauft habe.dieser ist aber verzogen und hab keine adresse bzw. handynummer.

    • admin sagt:

      Hierbei kann ich Ihnen nur raten den direkten Weg zur Zulassungsstelle zu suchen und Ihr Anliegen dort persönlich vorzutragen. Ein Standardverfahren für eine derartige Situation gibt es leider nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.